Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133535

Mehr Versorgungssicherheit für Biblis und Groß-Rohrheim Hessenwasser nimmt neue Trinkwassertransportleitung in Betrieb

(lifePR) (Biblis/Gross-Rohrheim, ) Die Gemeinde Biblis mit den Ortsteilen Nordheim und Wattenheim und die Gemeinde Groß-Rohrheim werden künftig mit Trinkwasser aus dem Jägersburger Wald versorgt. Voraussichtlich am 26. November erfolgt die Inbetriebnahme der neuen, rund 2,7 Kilometer langen Trinkwassertransportleitung, die Hessenwasser als regionaler Wasserversorger zwischen dem Wasserwerk Biblis und dem Wasserwerk Jägersburger Wald des Wasserbeschaffungsverbandes Riedgruppe-Ost in den letzten Monaten verlegt hat. "Die Sanierung des Wasserwerks Biblis wäre aus technischer und wirtschaftlicher Sicht nicht sinnvoll gewesen", erläutert Hessenwasser-Sprecher Hubert Schreiber, "Mit der Investition von rund 1,2 Millionen Euro in die neue Leitung sichern wir langfristig die Trinkwasserversorgung und senken den betrieblichen Aufwand." Die Qualität des gelieferten Trinkwassers bleibt unverändert hoch. "Positiv für die Verbraucher ist allerdings, dass das Wasser ein bisschen weicher wird", ergänz t Schreiber. Der Härtebereich gemäß Wasch- und Reinigungsmittelgesetz bleibt jedoch gleich und erfordert keine Neueinstellung der Haushaltsgeräte wie Waschmaschine und Geschirrspüler.

Hessenwasser stellt über ein regionales Leitungsverbundsystem das Trinkwasser für rund 2 Millionen Menschen im Rhein-Main-Gebiet bereit. Die Trinkwasserbereitstellung erfolgt aus derzeit rund 30 eigenen Wasserwerken sowie durch die Beschaffung aus Anlagen anderer Versorger. Im Hessischen Ried ist dies der WBV Riedgruppe-Ost.

Für die Verteilung des Trinkwassers in Biblis ist die HSE Wasserversorgung Biblis GmbH zuständig, in Groß-Rohrheim die HSE Wasserversorgung Groß-Rohrheim GmbH. Beides sind Tochterunternehmen der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) in Darmstadt, auf deren Homepage www.hse.ag weitere Informationen zur Trinkwasserversorgung veröffentlicht sind. Dort können sich die Verbraucher auch über die wesentlichen Trinkwasserinhaltsstoffe informieren.

Durch bautechnische Maßnahmen ist eine unterbrechungsfreie Versorgung der Gemeinden Biblis und Groß-Rohrheim auch in der rund zweiwöchigen Umstellungsphase gewährleistet. Eventuell kann es während dieser Zeit zu geringen Druckschwankungen im Netz kommen. Sollte es während der Umstellungsphase wider Erwarten zu Beeinträchtigungen der Wasserversorgung kommen, können diese über die kostenlose 24-Stunden-Servicenummer der HSE 0800 701 8080 gemeldet werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BAU 2017: Geführter Messerundgang „Barrierefreies Bauen & Inklusion“

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Die Rudolf Müller Mediengruppe bietet am 17. Januar auf der BAU 2017 in München einen geführten Messerundgang an zum Thema Barrierefreies Bauen...

Der Steinteppich als perfekte Dekoration für den Fußboden

, Bauen & Wohnen, Steinteppich Abel

Wenn es um einen neuen Bodenbelag geht, dann sind die Geschmäcker verschieden. Während die einen den Teppichboden favorisieren, möchten die anderen...

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

Disclaimer