Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546623

100 Jahre Gegenwart. Der Auftakt

Mi 30.9. - So 4.10. / Haus der Kulturen der Welt, Berlin

(lifePR) (Berlin, ) Weltpolitik - Traumzustände - Datenströme: 100 Jahre Gegenwart verbindet Zeitdiagnosen mit Handlungshorizonten. In seinem neuen Langzeitprojekt untersucht das HKW die Zusammenhänge zwischen globalen Konfliktlagen, Ordnungssystemen und Technologie. Der Auftakt vom 30. September bis 4. Oktober 2015 bringt Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Aktivist*innen und Zeitbeobachter*innen in ungewöhnlichen Konstellationen zusammen.

Von der Technosphere - dem planetaren Geflecht aus Technologien, sozialen und natürlichen Prozessen - über Reden aus dem Gefängnis und Reden aus dem Labor untersuchen sie den Angriff der Zeit auf das übrige Leben - im Rückgriff auf historische Utopien, Revolutionen und Imaginationen. Die Träumenden Kollektive des Kapitalismus werden geopolitischen Analysen gegenübergestellt und überführt in Spekulationen über den kommenden Krieg. Installationen bringen Erinnerungen und Zustandsräume zum Sprechen.

Mit der Wissenschaftssoziologin Helga Nowotny, dem Künstler*innen-Kollektiv Slavs and Tatars, dem Schriftsteller Rana Dasgupta, dem Künstler Reto Pulfer, den Bands zeitkratzer, F.S.K. und Trümmer, der Filmemacherin Jihan El-Tahri, dem Philosophen Michel Feher, den Schauspielern Ulrich Matthes und Burghart Klaußner, dem Historiker und Technikwissenschaftler Clapperton C. Mavhunga, dem Techniksoziologen Donald MacKenzie, der Anthropologin Lucy A. Suchman u.v.m.

100 Jahre Gegenwart ist ein Langzeitprojekt des HKW (2015-2018), das als Zeitdiagnose aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen im Kontext historischer Perspektiven untersucht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Romantisches Menü und mehr

, Kunst & Kultur, van der Valk Resort Linstow GmbH

Une te dua,  Behibak, Ek hejou liefe, Nere Maitea, Jeg elsker dig, Nagligivget, Mina rakastan sinua, Ich hoan dich geer … Erkannt? Richtig, die...

Pressegespräch "Komet Lem" Festival im Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch am Freitag, 27. Januar um 11.00 Uhr im Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele. Das Deutsche Polen-Institut...

Disclaimer