Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549533

Handwerk sieht Steigerung bei neuen Ausbildungsverträgen

Ausbildungszahlen zum Sommer übersteigen Vorjahresniveau

(lifePR) (Ulm, ) Vier Wochen vor Ausbildungsstart rechnet das Handwerk mit einem wiederholt guten Ausbildungsjahr. Einen Monat vor Ausbildungsbeginn wurden zum 01. August mit insgesamt 1.919 bereits 55 Ausbildungsverhältnisse mehr geschlossen als im Vorjahr. Damals konnte das Handwerk zum Start des Ausbildungsjahres trotz insgesamt rückläufiger Schülerzahlen ein leichtes Plus von 0,8 Prozent vermelden.

"Wir wollen auch in diesem Jahr wieder mehr Auszubildende im Handwerk beginnen lassen als im Vorjahr", zeigt sich Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, zuversichtlich. Immer mehr Jugendliche entschieden sich für die duale und zukunftssichere Ausbildung im Handwerk. "Das Handwerk ist dynamisch, unser duales Ausbildungssystem muss sich nicht verstecken", so Mehlich. Für Kurzentschlossene seien die Chancen weiter gut noch in diesem Jahr eine geeignete Ausbildungsstelle zu finden.

Zwischen Jagst und Bodensee sind auch in diesem Jahr noch offene Lehrstellen zu besetzen. Mehlich: "Unsere Betriebe suchen nach Nachwuchs und bieten jedem Interessierten eine reale Perspektive auf berufliches und privates Glück." Die offenen Stellen seien auch ein Ausdruck, dass sich das Handwerk aktiv um Nachwuchs kümmert und seinen Bedarf transparent macht. Vor allem in den Gewerken Elektroniker, Maurer, Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk, Feinwerkmechaniker, Hörgeräteakustiker, Zimmerer und Maurer werden noch Auszubildende gesucht.

Mehlich abschließend: "In jeder Region gibt es auch kurzfristig noch Chancen für quasi jeden Beruf. Wer seinen Schulabschluss oder das Abitur in der Tasche hat und Geld verdienen will, der soll mit unseren Ausbildungsberatern sprechen. Es geht noch viel."

Info:

Die Handwerkskammer Ulm bietet auf Ihrer Homepage eine Übersicht über die freien Ausbildungsstellen an. Unter der Rubrik "Ausbildungsbörse" können Interessierte Lehrstellen nach Regionen und Berufsbild filtern und eine Übersicht der Betriebe bekommen. Zudem bietet die Lehrstellen-App der Handwerkskammer Ulm detaillierte Infos über noch freie Lehrstellen (www.hwk-ulm.de/app).

Ostalbkreis:
Aktuell sind bereits 405 Ausbildungsverhältnisse geschlossen (Vorjahr 401). Aktuell sind noch 224 offene Stellen gemeldet.

Heidenheim
Aktuell sind bereits 141 Ausbildungsverhältnisse geschlossen (Vorjahr 131). Aktuell sind noch 69 offene Stellen gemeldet.

Alb-Donau Kreis
Aktuell sind bereits 242 Ausbildungsverhältnisse geschlossen (Vorjahr 232). Aktuell sind noch 140 offene Stellen gemeldet.

Stadtkreis Ulm
Aktuell sind bereits 193 Ausbildungsverhältnisse geschlossen (Vorjahr 195). Aktuell sind noch 99 offene Stellen gemeldet.

Landkreis Biberach
Aktuell sind bereits 308 Ausbildungsverhältnisse geschlossen (Vorjahr 271). Aktuell sind noch 195 offene Stellen gemeldet.

Landkreis Ravensburg
Aktuell sind bereits 421 Ausbildungsverhältnisse geschlossen (Vorjahr 413). Aktuell sind noch 163 offene Stellen gemeldet.

Bodenseekreis
Aktuell sind bereits 209 Ausbildungsverhältnisse geschlossen (Vorjahr 221). Aktuell sind noch 151 offene Stellen gemeldet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Beziehungskompetenz: zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen

, Bildung & Karriere, Thomas Gelmi - InterPersonal Competence (Movadis GmbH)

Konflikte und unkooperatives Verhalten haben Folgen, die nicht zu unterschätzen sind. Sie kosten Zeit, Energie und noch dazu viel Geld. „Besonders...

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Disclaimer