Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150443

Weltfrauentag: SHE! Kostenlose Qualifizierung für Gründerinnen und Jungunternehmerinnen

(lifePR) (Mainz, ) SHE! (Selbstständig-Handeln-Existenzgründung) - Das Projekt der HWK richtet sich an Frauen, die den Weg in die Existenzgründung suchen oder als Jungunternehmerinnen Hilfe zur Sicherung ihres neu gegründeten Unternehmens benötigen. Ihnen bietet die HWK umfangreiche und kostenlose Qualifizierungsangebote. Die Maßnahmen werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familien und Frauen in Rheinland-Pfalz und Landesmittel des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau in Rheinland-Pfalz finanziert.

Eingebunden ist das Projekt in ein Netzwerk aus Partnern. So kooperiert SHE! mit der HWK der Pfalz, der IHK für Rheinhessen, der IHK für die Pfalz, dem Landesverband der Freien Berufe Rheinland-Pfalz, dem Zukunftszentrum Tirol, der Uni und der Fachhochschule Mainz, dem Hochschulteam der Arbeitsagentur Mainz, der Bundesgründerinnenagentur, den Unternehmerfrauen im Handwerk, der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH, der Landwirtschaftskammer, dem rheinhessischen Gründernetzwerk RUN 08 und dem Verein E.U.L.E. e.V. In Kooperation mit diesen Netzwerkpartnern wird am 7. Mai zum vierten Mal die Veranstaltung "Gründung als Chance" für arbeitslose Akademikerinnen und weibliche Führungskräfte in der Handwerkskammer durchgeführt

Seit 2008 haben über 400 Frauen an SHE! teilgenommen. Sie haben einen hohen schulischen und beruflichen Bildungs- und Erfahrungsstand mit Brüchen durch die Familienphase. Das Durchschnittsalter der Frauen liegt bei ca. 38 Jahren. Die meisten Unternehmensgründungen fanden in wirtschaftswissenschaftlichen Berufen, Sozialberufen, Heilberufne, Informations- und Kommunikationsberufen statt.

SHE! bietet passgenaue Seminare und Workshops mit den Schwerpunkten: Akquise, Marketing, Kommunikation mit dem Kunden, Rechtsgrundlagen, effizientes Unternehmensmanagement, Qualitätsmanagement, und Finanzcontrolling behandelt. Erstmalig wird auch der europäische Wirtschaftsführerschein EBC*L angeboten, der den Gründerinnen ein Basiswissen in der Betriebswirtschaftslehre vermittelt und Ihnen beim Umgang mit Beratern und Banken ein gutes "Handwerkszeug" mit auf den Weg gibt.

Frauen, die noch unsicher sind, ob sie das nötige Rüstzeug für die Selbstständigkeit mitbringen, bietet die HWK überdies eine berufliche Laufbahnberatung an, das so genannte Kompetenzenbilanzencoaching. Insgesamt haben 80 Prozent aller Teilnehmerinnen dieses Verfahrens aus der Arbeitslosigkeit eine neue Arbeit gefunden oder ein tragfähiges Unternehmen gegründet.

Die Gründung in Form der Übernahme eines Unternehmens ist angesichts der vielen anstehenden Betriebsübergaben ein wichtiger Gesichtspunkt. Nicht umsonst ist das Thema Unternehmensnachfolge Schwerpunkt der diesjährigen Gründeroffensive des Wirtschaftsministeriums SHE! bietet dazu am 10. Juni im Rahmen des nationalen Aktionstages "Nachfolge ist weiblich!" einen Workshop an.

Das Engagement der Handwerkskammer Rheinhessen für Frauen im Handwerk geht allerdings weit über SHE! hinaus. So wird ihnen beispielsweise in der Weiterbildung ein wichtiger Stellenwert eingeräumt. Seit über zehn Jahren bietet die HWK in mehreren von den Landes- und Bundesministerien sowie der EU geförderten Projekten Maßnahmen zur Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt an.

So haben in dieser Zeit etwa rund 120 Frauen an dem Lehrgang "Betriebsorganisation im Handwerk" teilgenommen. Er vermittelt ihnen nach der Elternzeit die Grundlagen der PC-Anwendung, Büroorganisation, Kommunikation und Präsentation, verbunden mit einem zweimonatigen Praktikum. Das Gros der Teilnehmerinnen findet so den Wiedereinstieg in den Beruf.

Ein weiteres, ebenso erfolgreiches Beispiel sind die Kurse "Human Ressource Manager" und "Managementassistentin", die von der Handwerkskammer in Kooperation mit eo ipso Personal- und Organisationsberatung e.K. für arbeitslose Akademikerinnen angeboten werden.

Die Beratung der Frauen spielt auch in der Weiterbildung eine große Rolle; sei es zu maßgeschneiderten, individuellen Angeboten, sei es zu Möglichkeiten der finanziellen Förderung, etwa durch die Bildungsprämie oder den Qualischeck. Seit Jahresbeginn haben bereits 50 Frauen diese Beratung in Anspruch genommen.

Allein diese wenigen Beispiele zeigen, dass die Handwerkskammer den Frauen interessante Perspektiven bietet und ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Rumlaufen, den Blick schweifen lassen und … zugreifen! Im Wunderland Kalkar muss niemand nur in Träumen schwelgen, hier werden Schatzsucher-...

Prickelnde Vorweihnachtsmomente im Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Ein besonderes Bonbon wird am Samstag, den 17. Dezember mit dem Winter-Weihnachtsevent „The show must go on“ in der Eventhalle des Wunderland...

ideas in boxes und die wichtigsten Tipps für eine entspannte Adventszeit

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Die Schlauen haben schon die komplette Vorweihnachtszeit in Checklisten organisiert, die Kreativen und „Auf den letzten Drücker Schenker“ werden...

Disclaimer