Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154491

Warnung vor unseriösen Geschäftspraktiken

(lifePR) (Lübeck, ) Die Handwerkskammer Lübeck warnt zum wiederholten Male vor unseriösen Geschäftspraktiken. "In den letzten Wochen und Monaten häufen sich wieder die Fälle, bei denen Handwerksbetriebe auf unseriöse Art zu Vertragsabschlüssen mit Branchen-, Adressbuch- oder Anzeigenverlagen gebracht werden sollen", so Ulf Grünke, Pressesprecher der Handwerkskammer Lübeck.

Die Betriebsinhaber erhielten Formulare zugesandt, die nach ihrem äußeren Erscheinungsbild wie von einer öffentlichen Institution für Gewerbeauskünfte oder wie ein Korrekturabzug der Gelben Seiten ausgestaltet sind. Aktuell handelt es sich um Schreiben einer "Gewerbeauskunft-Zentrale". Äußerlich sehen diese Schreiben so aus, als ob der Betriebsinhaber mit seiner Unterschrift die Betriebsdaten für ein öffentliches Register oder einen bereits bestehenden Eintrag bestätigen würde. Erst bei genauerem Hinsehen oder beim Lesen des Kleingedruckten zeige sich, dass es sich um ein Angebot zum Vertragsabschluss für eine kostenpflichtige Eintragung in ein Branchenverzeichnis handelt. "Dabei ist in der Regel völlig offen, ob und wenn ja welche Gegenleistungen der Betrieb überhaupt nutzen kann", so Grünke.

Die Handwerkskammer warnt ausdrücklich davor, sich ungeprüft auf den ersten Eindruck derartiger Formulare zu verlassen. Noch einmal Ulf Grünke: "Diese dreisten Methoden, Handwerksbetriebe zum Abschluss von Verträgen zu bringen, sind leider nicht neu. Wir bitten daher jeden Betrieb, vor einer Unterschrift genau das Kleingedruckte zu lesen".

Die Handwerkskammer Lübeck leitet ihr bekannt gewordene Fälle unseriöser Geschäftspraktiken an den Deutschen Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e.V. weiter, der dann ggf. rechtliche Schritte gegen die entsprechenden Anbieter einleiten kann.

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt Ihnen der Informationsflyer mit dem Titel "Vorsicht Falle! Abzocker und ihre Tricks". Diesen finden Sie im Internet unter http://www.hwk-luebeck.de/beratung/rechtsauskunft/flyer-merkblaetter.html zum kostenlosen Download.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erotikartikel: Rückgabe-Ausschluss bei Siegelbruch

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Eine bereits probierte Wurst kann man schlecht zurückgeben. Dass es da bei Artikeln eines Versandhandels für Erotika auch Grenzen bei der Rücknahme...

Zuzahlungsverzicht ist bei Werbung für medizinische Hilfsmittel erlaubt

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Der Markt für medizinische Hilfsmittel ist heiß umkämpft und natürlich ist schnell der Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs im Raum, wenn Werbung...

Zukunftsthema im Wettbewerbsrecht: Virales Onlinemarketing

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Gut: Wir mögen uns bei LHR - Kanzlei für Marken, medien, Reputation - eine gewisse Bekanntheit bzw. Expertise in Sachen Markenrecht erarbeitet...

Disclaimer