Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67973

Handwerkskonjunktur im Herbst 2008: Trotz leicht verbesserter Geschäftslage und kleinem Beschäftigungsplus bahnt sich Abwärtstrend an

(lifePR) (Hannover, ) "Unsere Mitgliedsbetriebe beurteilen ihre Geschäftslage im Herbst 2008 deutlich besser als vor einem Jahr," erklärte Jans-Paul Ernsting, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover, bei der Vorlage des aktuellen Konjunkturberichts. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sei das Stimmungsbarometer im Gesamthandwerk um neun Indexpunkte auf 57 Punkte gestiegen. Ähnlich positive Werte hatte es zuletzt im Herbst 2006 gegeben.

Trotz der gegenüber dem Vorjahresquartal unveränderten Betriebsauslastung reduzierten die Betriebe aber erneut ihr Investitionsbudget. Die Beschäftigtenzahlen hingegen nahmen erfreulicherweise zu. Per saldo stockte ein Prozent der befragten Handwerksbetriebe seinen Mitarbeiterstamm auf.

Auch wenn die Beurteilung der Konjunktur durch die befragten Betriebe des Handwerkskammerbezirks Hannover zurzeit noch relativ positiv ausfällt, so bahnt sich doch ein Abwärtstrend an. Der Blick in die Zukunft ist bei den meisten Unternehmen nicht ungetrübt. Dies zeigt sich deutlich am erwarteten Geschäftsklimaindex*. Er ist mit 38,5 Indexpunkten nicht nur erheblich niedriger als die aktuelle Geschäftslagebeurteilung, sondern liegt auch noch um fünf Indexpunkte unter der Einschätzung des Vorjahresquartals.

Auch die Beschäftigtenzahl im Gesamthandwerk wird vor dem Hintergrund des erwarteten Auftragsminus nach Angaben der Betriebe wieder zurückgeführt. Die Investitionsneigung ist nur gering ausgeprägt.

"Die Ursachen für die eher pessimistischen Einschätzungen der künftigen Konjunkturentwicklung sind bei den gestiegenen Energie-, Rohstoff- und Nahrungsmittelpreisen zu suchen, die weltweit die Konjunktur dämpfen," so Ernsting. "Hinzu kommen die Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten, die auch vor der deutschen Wirtschaft nicht halt machen und deren Folgen derzeit noch nicht in vollem Umfang abzusehen sind."

Die Branchenkonjunkturen Erfreulich positiv ist die Stimmung im Bauhandwerk im Herbst 2008. Mehr als jeder dritte Betrieb gibt eine bessere Geschäftslagebeurteilung als im Vorjahresquartal ab. Im Ausbauhandwerk liegt dieser Betriebsanteil bei 34 %.

Eine positive Auftrags- und Umsatzentwicklung verzeichnet das Handwerk für den gewerblichen Bedarf. Nicht ganz so gut ist die Lage im KIfz-Handwerk. Hier ist die Situation durch eine unterdurchschnittliche Auslastung der Werkstattkapazitäten bestimmt, wobei der Preisüberwälzungsgrad allerdings relativ gut ist.

Die Stimmungslage in den verbrauchernahen Handwerken ist insbesondere im Dienstleistungs- und im Nahrungsmittelhandwerk gestiegen. Auch die Auftragslage beim Nahrungsmittelhandwerk ist erfreulicherweise stabil geblieben.

Die halbjährlich durchgeführte Regionalanalyse zeigt in allen Landkreisen des Kammerbezirks sowie in der Region und in der Landeshauptstadt Hannover einen wirtschaftlichen Aufwärtstrend gegenüber dem Herbstquartal des letzten Jahres. Die Landeshauptstadt Hannover legte nur um 0,5 Indexpunkte zu (53,5 Punkte). Dicht gefolgt vom Landkreis Nienburg (54 Punkte), dessen Geschäftsklimaindex gegenüber dem Vorjahresquartal aber immerhin 12,5 Punkte hinzu gewann.

Die Region Hannover weist mit 58 Indexpunkten eine durchschnittliche Konjunktur auf. Eine leicht überdurchschnittliche Entwicklung zeigen die Landkreise Diepholz mit 60,5 Punkten und Hameln mit 58,5 Punkten. Die Betriebe des Landkreises Schaumburg (54,5 Punkte) bewerteten ihre wirtschaftliche Lage zwar erheblich besser als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, aber verglichen mit dem Gesamthandwerk ist diese Entwicklung eher unterdurchschnittlich.

* Der Geschäftsklimaindex ist die Summe der prozentualen Anteile der befragten Betriebe, die eine gute (Gewichtung = 1) bzw. eine befriedigende Geschäftslage (Gewichtung = 0,5) meldeten. Der vollständige Konjunkturbericht steht auf der Website der Handwerkskammer Hannover zum Download bereit: http://www.hwk-hannover.de/23,0,1120.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer