Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132495

Spitzendiplom mit 1.0

Abschlussfeier Akademie des Handwerks / 161 Betriebswirte (HWK) erhalten ihre Urkunden

(lifePR) (Augsburg, ) Feierstimmung beim Schwäbischen Handwerk: im Atrium des Service-Zentrums der HWK Schwaben wurde 161 Absolventen der Akademie des Handwerks das Diplom zum Betriebswirt (HWK) überreicht. Zwei Teilnehmer schlossen mit der Traumnote 1,0 ab, da sie in allen vier Teilprüfungen ein "sehr gut" erzielt hatten. Neben diesen Spitzenreitern hatten noch 12 weitere Teilnehmer eine Durchschnittsnote mit einer Eins vor dem Komma erzielt. Die Akademie der HWK Schwaben gehört zu den größten und traditionsreichsten Weiterbildungs-einrichtungen dieser Art in Deutschland.

Klassische Fortbildung für das mittlere Management
In seiner Ansprache hob Kammerpräsident Jürgen Schmid die Bedeutung einer hohen beruflichen Qualifikation für unternehmerischen Erfolg hervor: "Wir stellen immer wieder fest, dass Handwerksunternehmen, die von Betriebswirten (HWK) geleitet werden pfiffiger am Markt agieren." Der Abschluss sei heute so attraktiv, dass auch Teilnehmer aus anderen Wirtschaftszweigen dieses Angebot nützen. Die pragmatische Ausrichtung der Lehrinhalte bietet ein hervorragendes Rüstzeug für Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen. Deshalb baut die HWK Schwaben ihr Angebot auf diesem Sektor immer stärker aus.

Vielfältige Karrierechancen
Für die frisch gekürten Betriebswirte (HWK) tun sich erheblich bessere Karrieremöglichkeiten auf. "Fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind für unsere Handwerksunternehmer unverzichtbar. Wer Erfolg haben will, muss in Betriebsführung, in Marketing und vor allem in der Kostenrechnung fit sein. Nur so kann man sich im harten Wettbewerb durchsetzen", betonte Siegfried Kalkbrenner, stv. Hauptgeschäftsführer der HWK Schwaben und Leiter der Akademie bei der Überreichung der Abschlusszeugnisse.

In diesem Bewusstsein bestärkte auch Prof. Dr. Thomas Dill aus Kempten in seiner ernsten Festrede die Absolventen, ermunterte aber gleichzeitig die Teilnehmer ihre Kenntnisse nunmehr auch zum Einsatz zu bringen. Sie seien ja bestens vorbereitet, denn, so Dill, "die Handwerkskammer für Schwaben ist führend in Deutschland, was die Zahl der Absolventen betrifft. Dies liegt sicher auch an der Qualität der Ausbildung."

Die Liste der Absolventinnen und Absolventen, die mit Note 1 abgeschlossen haben, kann im Internet unter www.hwk-schwaben.de abgerufen werden

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreativ als Kulturmanager – welche Fähigkeiten sind gefragt?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Kulturmanager müssen Sponsoren finden, den Spagat zwischen Kunstförderung, Verwaltung und Etatvorgaben beherrschen. Denn Kunst muss keineswegs...

Qualifizierte Eventmanager für einen spannenden Arbeitsmarkt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Jede Veranstaltung bedarf einer sorgfältigen Planung, benötigt einen organisatorischen Vorlauf und muss nicht nur vor-, sondern auch nachbereitet...

Campusweiter Gesundheitstag am 6. Dezember 2016 zeigt, wie man Muskelverspannungen vorbeugen kann

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Jahresabschluss 2016 des gemeinsamen Pilotprojektes „Hochschule in Hochform“ der Technische Hochschule und der Techniker Krankenkasse (TK)...

Disclaimer