Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548451

Einsatz für berufliche Bildung

Oberstudiendirektor Robert Ottens ist aus dem Berufsbildungsausschuss zurückgetreten

(lifePR) (Aurich, ) In einer kleinen Feierstunde hat die Handwerkskammer für Ostfriesland Robert Ottens, Oberstudiendirektor der Berufsbildenden Schulen II in Aurich, aus dem Berufsbildungsausschuss (BBA) verabschiedet. Ottens gehörte dem Gremium mehrere Jahre als Vertreter der Schulen an und hat maßgeblich an der Entwicklung der beruflichen Bildung mitgewirkt.

Hauptgeschäftsführer Peter-Ulrich Kromminga und sein Stellvertreter Jörg Frerichs bedankten sich für sein jahrelanges Engagement in der dualen Berufsausbildung und die gute Zusammenarbeit mit den Handwerksorganisationen. "Ihre Grußworte auf Meisterfeiern oder Kammersiegerehrungen und ihr unermüdlicher Einsatz für das Handwerk werden uns immer in guter Erinnerung bleiben", sagte Kromminga. Der Oberstudiendirektor hat sich aus familiären Gründen versetzen lassen und wird nach den Sommerferien eine Stelle an der BBS Fredenberg in Salzgitter antreten.

Der Berufsbildungsausschuss wird in allen wichtigen Angelegenheiten der beruflichen Bildung zu Rate gezogen. Ihm gehören 18 Mitglieder sowie deren Stellvertreter von Schulen, Arbeitnehmern und Arbeitgebern an. Sie werden in allen Belangen der Aus- und Weiterbildung sowie der Umschulung gehört. Vor allem im Bereich des Prüfungswesens nimmt der Ausschuss Einfluss, da er an dem Erlass von Prüfungsordnungen beteiligt ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer