Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545351

Französische Lehrlinge zu Besuch beim oberfränkischen Handwerk

HWK organisierte 47. Lehrlingsaustausch mit Partnerkammer in Carcassonne

(lifePR) (Bayreuth, ) Seit fast 50 Jahren organisieren die Handwerkskammer für Oberfranken und ihre französische Partnerkammer Chambre des Metiers de l'Aude in Carcassonne / Südfrankreich einen deutsch - französischen Lehrlingsaustausch. Insgesamt haben seit dem ersten Austausch im Jahre 1968 etwa 1.300 französische Lehrlinge Oberfranken und die hier ansässigen Handwerksbetriebe besuchen dürfen. Genauso wurden auch umgekehrt ca. 1.300 Lehrlinge nach Frankreich entsandt, um das dortige Handwerk aus erster Hand kennen zu lernen.

Zum 47. Mal fand der Lehrlingsaustausch vom 20. Juni bis 5. Juli unter der Leitung von HWK-Ausbildungsmeister Stephan Löffler statt. In den zwei Wochen hatten die insgesamt 18 französischen Auszubildenden aus verschiedensten Gewerken, vom Bäcker über den Friseur bis hin zum Kfz-Mechatroniker, die Möglichkeit deutsche Arbeits- und Lebensweise hautnah zu erleben. Drei Tage die Woche verbrachten sie in oberfränkischen Handwerksbetrieben, die restlichen Tage stand das Besichtigen der Region Oberfranken im Vordergrund.

Nach einem Empfang durch Thomas Ebersberger, 2. Bürgermeister der Stadt Bayreuth, am Montag, 22. Juni 2015, hatten die angehenden französischen Handwerker erst einmal die Möglichkeit sich mit ihrer neuen Umgebung vertraut zu machen. Auf dem Programm standen unter anderem die Besichtigung der Stadt Bamberg mit Empfang im Alten Rathaus, eine Floßfahrt auf der Rodach, der Besuch des Deutsch-Deutschen Museums Mödlareuth und selbstverständlich der Besuch des Bayreuther Bürgerfestes.

Doch natürlich sollte die Arbeit ebenfalls nicht zu kurz kommen: In insgesamt 15 Bayreuther Handwerksbetrieben haben die französischen Lehrlinge sechs Tage auch selbst mitangepackt. "Auch wenn es natürlich die eine oder andere Schwierigkeit mit der Sprache gab und gibt, tut dies dem Erfolg dieses Austausches keinen Abbruch", erklärt Stephan Löffler. "Die Sprache des Handwerks wird schließlich überall auf dieser Welt gesprochen", so Löffler weiter.

Die Lehrlinge waren von den hier gewonnenen Erfahrungen und neuen Bekanntschaften zu ihren oberfränkischen Kolleginnen und Kollegen tief beeindruckt. Es ist eben schon etwas anderes, ob man in einem Land Urlaub macht oder dort arbeitet.

Traditionell durfte der Fußball natürlich auch nicht zu kurz kommen. Wie jedes Jahr wurde ein Freundschaftsspiel beim SC Altenplos ausgetragen.

Besonderer Dank geht an die Betriebe, die die französischen Lehrlinge herzlich aufgenommen haben:

· Bäckerei Lang
· Konditorei Zollinger
· Fuhrmanns Backparadies
· Bäckerei Görl
· Motor Nützel GmbH
· Fa. Henrik Schott
· Metzgerei Parzen
· Biosthetique Friseur Christa Ernst
· Haubner's Haare & Nägel
· Auto Hauswurz
· Autohaus Wedlich
· BayWa AG
· PePa-Bikes

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

App "Ankommen" für Asylsuchende: Jetzt auch als Website - BR übergibt Projekt an BAMF

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit (BA), dem Bayerischen Rundfunk (BR) und dem...

Neues Bildungsprogramm für junge Migrantinnen und Migranten

, Bildung & Karriere, Internationaler Bund - IB Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V.

Der Internationale Bund (IB) erweitert sein Bildungsangebot in München und eröffnet im Herbst 2017 in München-Freimann die Ellis-Kaut-Schule,...

Gelebte Internationalität: Erfolgreiche Kooperation besteht seit 25 Jahren

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Am 9. April 1991 wurde die Partnerschaft vertraglich besiegelt, seitdem besteht zwischen der Hochschule Bremen (HSB) - genauer: der Abteilung...

Disclaimer