Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 544458

Junghandwerker wollen Jugendliche für eine Ausbildung begeistern

Neue Kampagnenmotive zeigen die Vielfalt des Handwerks und machen Lust auf eine Ausbildung

(lifePR) (Dresden, ) Ob klassisch, künstlerisch oder technisch - mit über 130 Ausbildungsberufen bietet das Handwerk jungen Menschen zahlreiche Möglichkeiten, die eigene Zukunft zu gestalten. Authentisch zeigen die neuen Bilder der Imagekampagne des Handwerks die Hände junger Handwerker bei der Arbeit. Die Motive sind seit dieser Woche auf Großplakaten, Infoscreens und Saturn- sowie Mediamarkt-Filialen im Kammerbezirk Dresden zu sehen und sollen Jugendliche auf die vielfältigen Chancen im Handwerk aufmerksam machen.

Bereits im Januar 2015 stellte das Handwerk auf Kampagnenmotiven fünf Berufe in den Mittelpunkt, darunter Fahrzeuglackierer und Friseur. Jugendliche waren aufgerufen, die Welt mit einer Ausbildung im Handwerk zu versüßen, ihr Glanz zu verleihen, ihr Schwung zu geben, ihr einzuheizen oder ihr Stil zu verleihen. Aktuell lautet der Appell an junge Menschen: "Die Welt war noch nie so unfertig. Gib ihr Biss", "Möbel sie auf", "Gib ihr Profil", "Vernetze sie" oder "Stell sie scharf". Handwerksbetriebe und Jugendliche sind dazu aufgerufen, die Bilder zur eigenen Verwendung unter http://werbemittel.handwerk.de/Werbemittel herunterzuladen.

Im Kammerbezirk Dresden gibt es zurzeit 4.800 Auszubildende. Aktuell vermelden 565 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk insgesamt rund 900 freie Lehrstellen. Gesucht wird Fachkräftenachwuchs in nahezu allen handwerklichen Berufen. Besonders viele Ausbildungsplätze werden für Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Bäcker, Dachdecker, Elektroniker, Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk, Fleischer, Friseur, Gebäudereiniger, Kfz-Mechatroniker und Tischler angeboten. Es gibt aber auch Angebote für Nischenberufe wie z. B. Fahrzeuginnenausstatter, Goldschmied, Hörgeräteakustiker, Land- und Baumaschinenmechatroniker, Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik, Schädlingsbekämpfer, Seiler, Stuckateur oder Weintechnologe.

Einen Überblick über die freien Lehrstellen gibt es in der Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Dresden unter www.hwk-dresden.de/lehrstellen. Intensiv genutzt wird inzwischen die kostenlose Lehrstellen-App "Lehrstellenradar" für Smartphones. Darüber lassen sich jederzeit und an jedem Ort freie Lehrstellen für Berufe und Regionen anzeigen. Zusätzlich können die Nutzer ihr persönliches Profil einrichten und werden über neue und für sie interessante Lehrstellen benachrichtigt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreativ als Kulturmanager – welche Fähigkeiten sind gefragt?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Kulturmanager müssen Sponsoren finden, den Spagat zwischen Kunstförderung, Verwaltung und Etatvorgaben beherrschen. Denn Kunst muss keineswegs...

Qualifizierte Eventmanager für einen spannenden Arbeitsmarkt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Jede Veranstaltung bedarf einer sorgfältigen Planung, benötigt einen organisatorischen Vorlauf und muss nicht nur vor-, sondern auch nachbereitet...

Campusweiter Gesundheitstag am 6. Dezember 2016 zeigt, wie man Muskelverspannungen vorbeugen kann

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Jahresabschluss 2016 des gemeinsamen Pilotprojektes „Hochschule in Hochform“ der Technische Hochschule und der Techniker Krankenkasse (TK)...

Disclaimer