Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151474

Immer die passende Antwort parat

100. Erzieher experimentiert im Dresdner Netzwerk "Haus der kleinen Forscher"

(lifePR) (Dresden, ) Wer, wie, was? Auch Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten kommen manchmal ins Grübeln, wenn Kinder ihre Fragen stellen. Um den Wissensdurst seiner Schützlinge zu stillen, lernte auch Jens Weisflog aus Bischofswerda im "Haus der kleinen Forscher"- Workshop wie er den Kindern mit spielerischen Experimenten Phänomene aus Natur und Technik erklären kann. Die Handwerkskammer Dresden begrüßte den Erzieher aus der Bischofswerdaer Kita "Butterberg-Wichtel" heute als 100. Teilnehmer der Workshopreihe.

Seit 2009 ist die Handwerkskammer Dresden aktiver Kooperationspartner der Berliner Stiftung "Haus der kleinen Forscher". Sie engagiert sich im sächsischen Netzwerk der Stiftung und möchte möglichst viele der im Kammerbezirk ansässigen 1.120 Kindertagesstätten für das Projekt gewinnen.

In Kitas, die einem lokalen Netzwerk angehören, experimentieren die Drei- bis Sechsjährigen mit alltäglichen Materialien wie Strohhalmen, Pipetten, Trichtern, Knete und Luftballons.

Beim Experimentieren und beim Sprechen über die beobachteten Phänomene werden Naturwissenschaften und Technik für die Kinder erfahrbar. Daneben erwerben sie auch Sprach-, Lern- und Sozialkompetenzen und können ihre feinmotorischen Fähigkeiten weiterentwickeln.

Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" fördert bundesweit spielerisch die Begeisterung drei- bis sechsjähriger Mädchen und Jungen für naturwissenschaftliche und technische Phänomene. Dafür bildet die Stiftung Erzieherinnen und Erzieher über lokale Netzwerke naturwissenschaftlich und pädagogisch weiter, stellt ihnen Materialien zur Verfügung, die das Experimentieren in der Kita ermöglichen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer