Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 540501

Uneingeschränkte Kreativität dank Oberflächenimitation!

>metal<, >asphalt<, >monyt Steinpaneele< und die >beton-Vintage- Doppelboden< erweitern das Produktsortiment des Unternehmens

(lifePR) (Wettringen, ) Auf der diesjährigen INTERZUM in Köln vom 05. bis 08. Mai 2015 präsentierte das aus dem Münsterland stammende Unternehmen imi den Fachbesuchern seine Produktneuheiten: Oberflächen in >metal< und >asphalt<, die Weiterentwicklung der >monyt Steinpaneele< sowie einen neuen Doppelboden in Vintage Optik ergänzen das Produktsortiment.

imi ist Marktführer für IMITATION und fertigt maßgeschneiderte Oberflächenunikate für anspruchsvolle Kunden, die nicht das Produkt von der Stange wollen, sondern eine auf sie zugeschnittene Lösung nachfragen. Durch das im Jahr 2000 neuartige, innovative und patentierte Beschichtungsverfahren steht imi für authentische Imitationen, die uneingeschränkte Kreativität im klassischen Möbelbau, aber auch für Architektur- und Innenausbauobjekte erlauben. Die bekannten und bewährten Verbundwerkstoffe >beton<, >rost<, >altholz<, >monyt< und >akustik< sind um weitere originalgetreu nachgebildete Oberflächen erweitert worden. Die Ideenschmiede imi lieferte zur INTERZUM dem Tischler, dem Architekten, dem Innenarchitekten oder auch dem Planer mit >metal< und >asphalt< ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten.

>metal<: Hier produziert imi Echtmetall in glatt, mit Struktur, poliert oder gealtert mit Patina auf eine Holzträgerplatte. Das Schöne, die echtmetallische Oberfläche ist - wie alle imi-Werkstoffe - für den Tischler mit herkömmlichem Werkzeug sofort bearbeitbar. Ohne Einschränkung bei der Plattengröße, -stärke und -art sowie der umfangreichen Auswahl von Stahl, Bronze, Messing und Kupfer eröffnet >metal< dem Tischler und hochwertigem Innenausbauer ganz neue optische wie haptische Möglichkeiten, um Projekte zu realisieren.

>asphalt<: Der Einsatz von Asphalt im Straßenbau für Fahrbahnbefestigungen, im Hochbau für Bodenbeläge oder auch im Wasserbau ist ein sehr bekannter wie geschätzter Werkstoff. Im klassischen Möbelbau oder für den Objekt- wie Innenausbau eignet sich Asphalt nicht, aber mit Sicherheit verleiht die optische Asphaltstruktur dem Einen oder anderen Projekt den fehlenden "Kick". imi bietet dafür die Möglichkeit mit der neuen Verbundwerkstoffplatte >asphalt< den natürlichen Charme des Asphalts auf Böden, Wände oder Decken zu übertragen. Auch hier sind die Standardträgermaterialien MDF und HDF. Daher ist eine schnelle und einfache Bearbeitung mit klassischen Tischlerwerkzeugen gewährleistet.

>monyt-Steinpaneele<

Die Wirkung von Stein im Wohnraum ist archaisch. Stein strahlt als Naturprodukt einen ganz individuellen Charme aus, der durch kaum ein anderes Produkt die gleiche Wirkung erzielt. Seine natürliche Oberfläche überzeugt und bietet Wohnliebhabern viele Vorzüge, um Flächen eines Raumes einzigartig hervorzuheben oder optisch zu trennen. imi bietet hier in der Produktreihe >monyt< Steinpaneele in 13 unterschiedlichen Dekoren an, welches sich von echten Steinen kaum unterscheidet - erst das geringe Gewicht deckt die Imitation auf. Ein Vorteil, den besonders ambitionierte Heimwerker schätzen, denn die Montage ist dadurch leicht zu handhaben. Noch einfacher und leichter wird die Verarbeitung des weiterentwickelten Steinpaneels jetzt durch das neue Stecksystem, da aufwendiges Nacharbeiten der Fugen komplett entfällt. Die schnelle Wandbefestigung erfolgt mittels Acrylkleber und unsichtbaren Verschraubungen in der Falz. imi Steinpaneele mit PU-Hartschaum als Trägermaterial sind sehr leicht, wasserabweisend, diffusionsdicht und fäulnisbeständig. Sie sind ökologisch unbedenklich, wirken wärme- und schallisolierend und sind außerdem resistent gegenüber Säure, Salzwasser und Industrieabgase. Die Steinvielfalt der möglichen Inszenierungen im Innen- und/oder überdachten Außenbereich zeichnen >monyt Steinpaneele< darüberhinaus aus.

>beton-vintage Doppelboden<

Die beton-Bodenplatte in der klassischen und bekannten Betonoberfläche ist um eine zusätzliche Oberflächenausführung in VINTAGE-OPTIK erweitert worden. Ferner bietet der neue Boden durch die Funktion eines Doppelbodens zusätzliche und ganz besondere Vorteile, die Geschäftsführer und Inhaber Peter Schubert auf der INTERZUM erstmalig präsentierte. Der freie Raum zwischen beiden Bodenplatten bietet genügend Platz um sauber, schnell und vor allem unsichtbar notwendige Kabel oder Rohrleitungen verlegen zu können. Die ca. 1 x 1 m großen Platten sind beliebig wiederverwendbar und sogar von nur einer Person - ohne Werkzeug - zu verlegen. Das spart Zeit und ist ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen. Der Fußboden besteht aus einer 19 mm MDF-Platte und einer ca. 1-2 mm starken imi >beton< Oberfläche. Vor allem für den Einsatz auf Messen, im Büro, Ladenbau oder auch für den beanspruchten privaten Wohnbereich eignet sich die >beton-vintage Doppelboden< ganz besonders.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer