Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 534705

Starke Frauen - beeindruckende Weltrekorde zum WELTFRAUENTAG

(lifePR) (Hamburg, ) Guinness World Records™, die berühmte und weltweit anerkannte Institution zur Überprüfung und Beglaubigung von Weltrekorden, gratuliert der ältesten Person der Welt zu ihrem 117. Geburtstag.

Am 5ten März feierte Misao Okawa aus Japan ihren 117. Geburtstag. Dafür erhielt sie den Guinness World Records Rekordtitel "Älteste Lebende Person". Damit ist sie sogar älter als der internationale Frauentag, der seit 104 Jahren gefeiert wird und am 8. März wieder auf die Rechte der Frauen aufmerksam macht. Sport, Technik oder einfach Spaß - immer wieder stellen Frauen einzigartige Weltrekorde auf.

Schnellster Tennisaufschlag: 2014 brach Sabine Lisicki den Guinness Welt Rekord "Schnellster Tennisaufschlag" mit sagenhaften 210,82km/h.

Älteste, aktive Gymnastikerin: Johanna Quaas aus Deutschland ist 89 Jahre alt und erhielt damit einen Guinness World Records Titel als älteste Gymnastikerin der Welt. Noch immer nimmt sie regelmäßig an den Landes-Seniorenspielen in Sachsen teil.

Erste Frau die schneller als die Schallgeschwindigkeit geflogen ist: Jacqueline Cochran aus den USA ist 1906 geboren und war eine Pionierin der Luftfahrt. Am 18. Mai 1953 ging sie als erste Frau, die schneller als Schallgeschwindigkeit geflogen ist, in die Geschichte ein.

Jüngste Friedensnobelpreisträgerin: Einen ganz besonderen Rekord hält die Pakistanerin Malala Yousafzai; sie ist die jüngste Friedensnobelpreisträgerin aller Zeiten. Im Alter von 17 Jahre, 2 Monaten und 23 Tagen bekam sie 2014 diese Auszeichnung für ihre Mithilfe im Kampf um Schulbildung für Mädchen. Malala erhielt die Auszeichnung zusammen mit Kailash Satyarthi, einer Aktivistin für Kinderrechte in Indien.

Weiteste Strecke auf einer Wasserrutsche zurückgelegt (weiblich, 24 Stunden): Die deutsche Stephanie Hammers rutschte im Rahmen des Guinness World Records Days 2010 innerhalb von 24 Stunden unglaubliche 100,48km auf einer Wasserrutsche.

Schnellster Halbmarathon beim Schieben eines Kinderwagens (weiblich): Nancy Schubring aus den USA lief 2001 in Vassar, Michigan (USA), einen Halbmarathon in 1 Stunde, 30 Minuten und 51 Sekunden, während sie einen Kinderwagen schob.

Schnellster 100m - Lauf in Highheels (weiblich): Julia Plecher aus Deutschland lief 100m in ihren Highheels in 14,531 Sekunden. Dieser Wettlauf fand im Rahmen der Guinness World Records Veranstaltung "Wir holen den Rekord nach Deutschland" 2012 im Europa Park in Rust statt.

GUINNESS STOREHOUSE®

GUINNESS WORLD RECORDS (GWR) ist die berühmte und weltweit anerkannte Institution zur Überprüfung und Beglaubigung von Weltrekorden. Die erste Ausgabe wurde 1955 veröffentlicht und mittlerweile gehört die GUINNESS WORLD RECORDS-Sammelbuchreihe mit jährlich 2,7 Millionen Exemplaren zu den meistverkauften urheberrechtlich geschützten Titeln aller Zeiten. Seit ihrem Start vor knapp 60 Jahren wurden in 20 Sprachen insgesamt über 130 Millionen Exemplare - 400.000 E-Books inbegriffen - in mehr als 100 Ländern verkauft. Die international bekannte Marke ist zudem auf etlichen Plattformen vertreten: Die GUINNESS WORLD RECORDS Global Television Shows werden jährlich von über 750 Millionen Zuschauern gesehen, über 420.000 Nutzer haben den GWR YouTube-Channel abonniert, die internationale Website wird jährlich von 12 Millionen Usern besucht und die Marke hat 2 Millionen Fans auf Facebook. Im Jahr 2013 wurde OFFICIALLY AMAZING zur eingetragenen Handelsmarke der Guinness World Records Limited. 2015 feiert GWR das 60. Jubiläum der ersten Ausgabe der Sammelbuchreihe und der Gründung einer der berühmtesten und weltweit anerkanntesten Marken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer