Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60678

GK-law berät bei Übernahme der NEK Energy Consult AG durch Kofler Energies AG

(lifePR) (Göttingen, ) Die auf Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Anwaltssozietät GK-law hat die Aktionäre der NEK Energy Consult AG bei der Übernahme durch die Kofler Energies AG beraten. Durch die Transaktion entsteht eine führende Ingenieurgesellschaft für Energieeffizienz in Deutschland.

Die Kofler Energies AG, das Energieunternehmen der Gruppe Georg Kofler, hat 100 Prozent der NEK Energy Consult AG übernommen. Die Transaktion wurde im Juli abgeschlossen, über Einzelheiten haben die Partner Stillschweigen vereinbart.

NEK steht für "Neue Energie Konzepte": Mit mehr als 100 Mitarbeitern und bundesweit sechs Standorten ist NEK ein führendes Ingenieurunternehmen für Energieeffizienz. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte die NEK-Gruppe einen Umsatz von 9,87 Mio. € und ein Ergebnis (EBIT) von 1,29 Mio. €.

Kofler Energies beschäftigt nach der Transaktion insgesamt über 100 Ingenieure, Techniker und Spezialisten der Energiewirtschaft und erwartet im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz in Höhe von 25 bis 30 Mio. €. Die Gründer und Vorstände der NEK-Gruppe, Dipl.-Ing. Stephan Wachtel und Dipl.-Ing. Walther Velten, bleiben Geschäftsführer der Ingenieurgesellschaft von Kofler Energies.

Die Aktionäre der NEK wurden von einem Team unter Leitung von Rechtsanwalt Björn Katzorke beraten. "Die hervorragende Zusammenarbeit mit den Rechtsanwälten von GK-law, die uns bereits in der Vergangenheit beraten haben, und die effiziente Kommunikation mit den Anwälten ermöglichte den erfolgreichen Abschluss der Transaktion in allerkürzester Zeit", kommentierte Walther Velten, Gründer von NEK.

GK-law ist eine auf das Kapitalmarkt- und Gesellschaftsrecht spezialisierte junge Anwaltssozietät mit Sitz in Göttingen.

Zu den Mandanten der Sozietät gehören vornehmlich Unternehmen aus dem Finanzdienstleistungssektor und mittelständische Unternehmen, darunter auch börsennotierte Gesellschaften. Im Bereich des Gesellschaftsrechts berät GK-law u.a. bei Umstrukturierungen, Konzernierungsmaßnahmen, Übernahmen und Unternehmensnachfolgen bzw. -gründungen. Im Kapitalmarktrecht betreute GK-law u.a. die Bank für Sozialwirtschaft bei der Strukturierung und Auflegung des ersten Mezzanine-Fonds für sozialwirtschaftliche und gemeinnützige Unternehmen.

Gündel & Katzorke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Die Kanzlei betreut seit vielen Jahren kleine und mittelständische Unternehmen in allen praktischen und rechtlichen Fragen der (Eigen-) Kapitalbeschaffung. Tätigkeitsschwerpunkte sind die Beratung und Umsetzung von Transaktionen in den Bereichen Private Equity und Mezzanine-Kapital, insbesondere die umfassende Betreuung von Unternehmen im Rahmen außerbörslicher Kapitalmarktemissionen, strukturierter Finanzierungen und institutioneller Mezzanine-Programme. Sie hat eine Vielzahl von mittelständische Unternehmen an die Kapitalmärkte geführt und es ihnen ermöglicht, ihre Kapitalausstattung mittels der geeigneten Finanzierungsinstrumente nachhaltig zu verbessern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer