Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136208

Beim Shopping Meilen sammeln für das Klima

Greenmiles führt Allianz aus Unternehmen und Institutionen an, die Einkäufe bzw. Dienstleistungen mit der Unterstützung von Klimaschutzprojekten belohnen

(lifePR) (Hamburg, ) Pünktlich zum UN-Klimagipfel in Kopenhagen ist das Projekt Greenmiles an den Start gegangen. Dabei sammeln Verbraucher - wie gewohnt - beim Kauf von Waren oder Dienstleistungen Meilen, sogenannte Greenmiles. Diese werden jedoch nicht erneut in Waren oder Dienstleistungen umgewandelt. Vielmehr schützt jeder Nutzer auf diese Weise die Umwelt, indem er die gesammelten Meilen in Klimaschutzprojekte investiert.

Kauft man über die greenmiles-Website bei teilnehmenden Anbietern ein Parfum, ein Bohrmaschine oder ein Buch, erhält man als registrierter Nutzer automatisch eine bestimmte Anzahl Greenmiles. Über 1000 Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen überlassen ihren Kunden grüne Meilen - von der Hotelkette über den Kreditkartenanbieter bis zum Elektronik-Konzern. Zur Greenmiles-Gemeinschaft zählen unter vielen anderen der ADAC, Adidas, E-Plus, Fleurop, Tommy Hilfiger, Tchibo, Yves Rocher und die Wochenzeitung Die Zeit. 10.000 Meilen erhält man schon bei einem einmaligen Kauf. Damit kann der Nutzer seinen CO2-Fußabdruck eines ganzen Jahres kompensieren.

Das so gesammelte, persönliche Kontingent kann ausschließlich in Maßnahmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen investiert werden. Welche das im Einzelfall sind, darf der Verbraucher auf der Greenmiles-Website (http://www.greenmiles.de/get.html) selbst entscheiden. Dort kann man sich auch als Meilen-Sammler anmelden. Zur Auswahl stehen ausschließlich staatlich anerkannte Klimaprojekte mit TÜV-Siegel, um sicherzugehen, dass die Hilfe auch ankommt und nachhaltig ist. Für jede gesammelte Greenmile wird ein Kilogramm CO2 reduziert.

"Jeder kennt das Meilen-Sammeln, um damit den nächsten Flug oder das Hotel zu finanzieren. Bei uns geht es darum, CO2 zu reduzieren. Man kann dem Kopenhagener Klimagipfel nur Erfolg wünschen. Es darf aber nicht sein, dass die Politik das Klima allein retten muss. Jeder Verbraucher kann - schon jetzt, beim Weihnachts-Shopping - ganz einfach einen Teil beitragen, indem er Anbieter nutzt, die ihm grüne Meilen gutschreiben. Somit ist jeder in der Lage, den eigenen CO2-Fußabdruck zu verkleinern", erklärt Sven Bode, Geschäftsführer der Greenmiles GmbH.

Greenmiles GmbH

Die Greenmiles GmbH entwickelt aus Beiträgen zum Klimaschutz innovative Konzepte und Produkte für Unternehmen und Privathaushalte. Die Beiträge zur CO2-Minderung werden durch Unterstützung von staatlich anerkannten Klimaschutzprojekten realisiert. Ein besonderes Element sind die Greenmiles, das erste Meilenprogramm zum Klimaschutz: Jede Greenmile reduziert die globalen CO2-Emissionen um ein Kilogramm. Darüber hinaus berät die Greenmiles GmbH ihre Kunden bei der CO2-Vermeidung und
-verringerung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer