Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 543335

Green Alley Award 2015 startet international

Gründerwettbewerb von Green Alley und Seedmatch mit neuen Partnern in UK

(lifePR) (Berlin, ) .
- Neue Partner: Londoner Accelerator-Programm Bethnal Green Ventures und European Recycling Platform (ERP) UK
- Start des Wettbewerbs: 15. Juni 2015, Bewerbungsschluss: 15. September 2015
- Live-Pitch-Finale und Verleihung des Green Alley Awards: 4. November 2015 in Berlin

Der Wettbewerb um den Green Alley Award, Europas einzigen Gründerpreis speziell für innovative Ideen aus der Kreislaufwirtschaft, ist ab sofort eröffnet. Bis zum 15. September 2015 können sich Gründer und Start-ups aus ganz Europa, die Abfall in eine Ressource für eine nachhaltige Wirtschaft verwandeln, online bewerben (www.green-alley-award.com). Bei dem von Green Alley und Seedmatch bereits 2014 ins Leben gerufenen Gründerpreis dreht sich alles um Themen der Green Economy - Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Recycling und die entscheidende Frage: Wie können wir Abfall als Ressource nutzen? Gemeinsam mit der Crowdfunding Plattform Seedmatch, dem Londoner Accelerator-Programm Bethnal Green Ventures und der European Recycling Platform (ERP) UK will Green Alley innovative Produkte, Dienstleistungen oder Technologien finden, die Ressourcen schonen und wieder mehr gesellschaftliche Aufmerksamkeit für das Thema Recycling schaffen.

"Unser Konsumverhalten führt dazu, dass riesige Mengen an Elektroschrott und Berge an Verpackungsabfall anfallen, in denen wertvolle Rohstoffe stecken. Deshalb wollen wir neue Konzepte im Bereich der Kreislaufwirtschaft fördern, die ein Umdenken auslösen und neue Sichtweisen auf die Ressource Abfall ermöglichen. Den Green Alley Award haben wir ins Leben gerufen, um nachhaltige Geschäftsmodelle auszuzeichnen und zum wirtschaftlichen Erfolg zu bringen.", so Gründer und Geschäftsführer der Green Alley Investment GmbH, Jan Patrick Schulz.

Schon beim ersten Wettbewerbsaufruf 2014 hat Green Alley zahlreiche Bewerbungen aus dem europäischen Ausland erhalten. "Wir waren begeistert von den vielen guten Ideen und haben uns entschieden, den Wettbewerb in diesem Jahr für ganz Europa zu öffnen.", sagt Schulz. "Mit Seedmatch und unseren neuen Partnern in London sind wir bestens aufgestellt. Ziel ist es, zwischen Berlin und London, zwei der wichtigsten Start-up Metropolen Europas, einen aktiven Austausch von Ideen und ein Netzwerk der Green Economy zu schaffen." Partner in UK sind Bethnal Green Ventures, das Londoner Accelerator-Programm für technologieorientierte Start-ups im Umwelt- und Sozialbereich, sowie die European Recycling Platform (ERP) UK, ein Recycling-Dienstleister für Elektroschrott, Batterien und Verpackungen.

"Wir freuen uns sehr, den Gründerwettbewerb auch in diesem Jahr mit Green Alley ausrichten zu können. Die Gewinner aus dem letzten Jahr haben gezeigt, wie viel Innovationspotenzial junge Gründer in diesem Bereich entwickeln", so Jens-Uwe Sauer, Gründer und Geschäftsführer von Seedmatch. "Wir sind gespannt auf die Ideen dieser zweiten, internationalen Runde."

Am 4. November 2015 werden die überzeugendsten Bewerber zum Finale nach Berlin eingeladen. In individuellen Workshop mit Experten der Green Economy erhalten die Gründer wertvolle Tipps, wie sie ihr Geschäftsmodell erfolgreich am europäischen Markt etablieren können. Wie im vergangenen Jahr müssen die Start-ups in einem Live-Pitch vor Publikum die Fachexperten überzeugen. Eine Jury aus der Start-up- und Recyclingbranche kürt den Gewinner des Green Alley Awards 2015, der mit einem Paket aus Geld- und Sachleistungen im Wert von bis zu 20.000 € belohnt wird und zusätzlich die Chance auf eine Finanzierung durch Investment oder Crowdfunding erhält. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb auf www.green-alley-award.com.

Green Alley Investment GmbH

Der Green Alley Award wird jährlich an Gründer und Start-ups der Kreislaufwirtschaft verliehen. Ausrichter des Green Alley Awards ist ein Netzwerk aus Partnern der internationalen Green Economy- und der Europäischen Gründerszene. Mit Deutschlands führender Crowdfunding Plattform Seedmatch schloss sich Initiator und Green Economy Investor Green Alley bereits 2014 zusammen. In diesem Jahr erweitern Green Alley und Seedmatch ihre Suche nach grünen Ideen auf ganz Europa und blicken neben Berlin gezielt nach London, eine der führenden Start-up Metropolen weltweit. In UK konnten gleich zwei neue Partner gewonnen werden: Bethnal Green Ventures, das Londoner Accelerator-Programm für technologieorientierte Start-ups im Umwelt- und Sozialbereich, sowie die European Recycling Platform (ERP) UK, ein Recycling-Dienstleister für Elektroschrott und Batterien.

Unter dem Motto "connecting green ideas from Berlin to London" suchen Green Alley, Seedmatch, ERP UK und Bethnal Green Ventures gemeinsam nach innovativen Produkten, Dienstleistungen oder Technologien, die Abfall wiederverwerten, Ressourcen schonen oder Aufmerksamkeit für das Thema Recycling schaffen. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb auf www.green-alley-award.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wolfsriss im Allgäu: BJV fordert Politik und Gesellschaft auf, Verantwortung zu übernehmen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde süd-westlich von Memmingen ein Rotschmaltier in einem Gatter gerissen. Höchstwahrscheinlich handelt...

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

Disclaimer