Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545754

Schnelle europaweite Pannenhilfe: Goodyear macht havarierte Lkw bereits nach 140 Minuten wieder flott

Weniger Hitzebelastung für Fahrer im Sommer / Kostensenkung für Flotten

(lifePR) (Brüssel / Hanau, ) Tropische Temperaturen mit Hitzerekorden bis über 40 Grad Celsius im Schatten machen vielen Lkw-Fahrern zu schaffen - nicht jedes Fahrzeug verfügt über eine gut funktionierende Klimaanlage. Insbesondere im Pannenfall kann sich das Fahrerhaus bei starker Sonneneinstrahlung auf über 50 Grad aufheizen. Eine schnelle und professionelle Pannenhilfe wie die von Goodyear bietet hier klare Vorteile. Eine Auswertung der Ausfallzeiten zeigt nun, dass der Goodyear Pannenservice ServiceLine 24h und das TruckForce-Netzwerk des Reifenherstellers im europaweiten Durchschnitt lediglich 140 Minuten für die Behebung reifenbezogener Lkw-Pannen benötigen - ein Bestwert in der Branche. Kurze Standzeiten kommen nicht nur den Fahrern zugute, sondern auch den Transporteuren, die hierdurch die pannenbedingten Folgekosten deutlich senken können.

"Die schnelle Behebung von Pannen bedeutet deutlich weniger Unannehmlichkeiten für Lkw-Fahrer gerade jetzt im Sommer und für die Unternehmen eine erhöhte Produktivität, die Einhaltung von Lieferzeiten und damit zufriedenere Kunden", erläutert Michael Locher, Marketing-Direktor für Nutzfahrzeugreifen bei Goodyear in Deutschland, Österreich und der Schweiz. "Auf diese Weise leisten unser Pannendienst von ServiceLine 24h und unser TruckForce-Servicenetzwerk einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Kostensituation sowie der Wettbewerbsfähigkeit unserer Flottenkunden."

Die errechneten 140 Minuten umfassen den gesamten Prozess des Pannenservice: vom Eingang der Anfrage im rund um die Uhr besetzten Service Center von ServiceLine 24h bis hin zum Moment der Weiterfahrt des liegengebliebenen Fahrzeugs nach getaner Arbeit durch den TruckForce-Partner. Die außerordentlich kurze Durchschnittsdauer beinhaltet sogar die Zeiten von Einsätzen in entlegenen und unbewohnten Gegenden, in denen es keinen Pannendienst in unmittelbarer Nähe gibt. Im Jahr 2014 wurden insgesamt mehr als 10.200 Einsätze von den rund 2.000 TruckForce-Partnern in 28 Ländern Europas gefahren. Davon wurden im D-A-CH-Markt über 6.000 Panneneinsätze von in Deutschland rund 360, in Österreich rund 50 sowie in der Schweiz rund 20 TruckForce-Partnern abgewickelt. Alleine auf Deutschland entfielen über 4.600 Fälle. Jeder Partner verfügt über hervorragend ausgebildete und geschulte Mitarbeiter sowie über das nötige Equipment, um praktisch jedes reifenbezogene Problem bewältigen zu können.

Schnellere Abwicklung durch Online-Meldung und GPS

Der Goodyear Pannendienst ServiceLine 24h ist - wie der Name sagt - 24 Stunden am Tag und an 365 Tagen im Jahr unter den Hotlines 0049 (0) 171 411 0106 für Deutschland sowie 0032 (0) 11 307 607 europaweit erreichbar. Die Mitarbeiter des Service Centers decken dabei mehr als 18 europäische Sprachen ab. Die Abwicklung des Pannenfalls durch ServiceLine 24h kann noch weiter beschleunigt werden, wenn die Lkw-Fahrer die für Smartphones optimierte Webseite https://serviceline.24assist.eu/mobile verwenden. Auf diese Weise können Pannen noch effektiver gemeldet werden. Darüber hinaus hat das Service Center durch die Nutzung von GPS die Möglichkeit, ein Fahrzeug exakt zu lokalisieren, selbst wenn der Fahrer seinen genauen Standort nicht kennt.

Über das Goodyear Komplettangebot FleetFirst für Flotten

Das Komplettangebot FleetFirst von Goodyear bietet Flottenkunden hochwertige Reifen - neu und heißrunderneuert - sowie entsprechende Serviceleistungen. Letztere umfassen das europäische TruckForce-Servicenetzwerk, den Rund-um-die-Uhr-Pannendienst von ServiceLine 24h und die firmeneigenen Heißrunderneuerungsmarken TreadMax und NextTread. Zu den weiteren Schlüsselkomponenten von FleetFirst zählen innovative Lösungen wie beispielsweise das internetbasierte Flottenmanagementsystem FleetOnlineSolutions (FOS). Der das gesamte Reifenleben umspannende Reifenmanagement-Ansatz von Goodyear trägt durch effiziente Reifenwartung und schnellen Pannendienst zu optimierter Kraftstoffersparnis, einer längeren Reifenlebensdauer und geringeren Ausfallzeiten bei.

Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH

Goodyear ist einer der größten Reifenhersteller weltweit. Der Konzern beschäftigt rund 67.000 Mitarbeiter und stellt seine Produkte an 50 Standorten in 22 Ländern her. In den beiden Forschungs- und Entwicklungszentren in Akron, Ohio, und in Colmar-Berg, Luxemburg, werden modernste Produkte und Dienstleistungen entwickelt, die neue Technologie- und Leistungsstandards in der Industrie setzen.

Das Reifenangebot von Goodyear für Nutzfahrzeuge, Busse und Reisebusse umfasst mehr als 400 verschiedene Reifen in über 55 verschiedenen Größen. Viele der weltweit führenden Hersteller von Nutzfahrzeugen statten ihre Fahrzeuge serienmäßig mit Reifen von Goodyear aus, darunter Volvo, Renault, Scania, DAF, MAN, Mercedes-Benz und Iveco. Darüber hinaus beliefert Goodyear auch alle führenden Hersteller von Anhängern.

Mit seinem FleetFirst-Programm, in dem das TruckForce-Servicenetzwerk, die 24 Stunden Lkw-Pannenhilfe ServiceLine 24h, das Internet-Managementsystem FleetOnlineSolutions sowie Next Tread enthalten sind, bietet Goodyear das umfangreichste Spektrum an Spezialdiensten an, das derzeit in diesem Industriezweig zur Verfügung steht. Weitere Informationen über Goodyear und seine Produkte finden Sie im Internet unter www.goodyear.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone auf der DeLuTa 2016

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Bridgestone präsentiert als Fördermitglied im Verband der Lohnunternehmen vom 7. bis 8. Dezember 2016 auf der DeLuTa (Deutsche Lohnunternehmertagun­g)...

ARCD: Kein Alkohol am Steuer auch in der Vorweihnachtszeit

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Glühwein, Feuerzangenbowle, heißer Caipirinha – auf Weihnachtsfeiern und -märkten geht es zum Jahresende mitunter feuchtfröhlich zu. Der ARCD...

Ryanair: Erfolgreiche Charmeoffensive für Nord- und Ostbayern

, Mobile & Verkehr, NewsWork AG

Die irische Günstigfluggesellsch­aft Ryanair macht den Nürnberger „Albrecht Dürer Airport“ zu einer Basis für ihr weiteres Wachstum in Deutschland....

Disclaimer