Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157045

Die mit-Tragende Holzfaser-Dämmplatte

Agepan THD 230 erhält bauaufsichtliche Zulassung als mittragende und aussteifende Platte

(lifePR) (Meppen, ) Dämmende und mittragende Wirkung in einem: Die Agepan THD 230 der Glunz AG macht's möglich und ist jetzt auch als statische Beplankung im Holzrahmenbau einsetzbar. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für die Verwendung der Agepan THD 230 als Beplankung von scheibenartig beanspruchten Holztafeln erteilt, und am 06. April 2010 wurde das Ü-Zeichen von der HFB Engineering GmbH vergeben.

Die bauaufsichtliche Zulassung bescheinigt der Agepan THD 230 eine Tragfähigkeit zur Aufnahme von vorwiegend ruhenden Belastungen für Gebäude mit bis zu zwei Geschossen.

Die Agepan THD 230 kann verwendet werden als

- innen- und außenseitige, mittragende Beplankung von Holztafeln für Wände und Dächer
- Aussteifung von kipp- und knickgefährdeten Stielen (I-Träger).

Möglich wird diese besondere Anwendung durch das asymmetrische Dichteprofil der Agepan THD 230. Erst durch die feste Deckschicht mit einer Dichte von > 340 kg/m³ können Kräfte in die Verbindungsmittel geleitet werden. Diese Eigenschaft sichert dauerhaft die Tragfähigkeit der Holztafel.

Zahlreiche Vorteile für Verarbeiter, Planer und Händler

Als "Wärmedämmplatte, die mitträgt" vereint die Agepan THD 230 im Holzrahmenbau zahlreiche Produktvorteile.

Planer, Verarbeiter und Händler profitieren von dem erweiterten Anwendungsbereich der Agepan THD 230 und den vereinfachten Konstruktionen in mehrfacher Hinsicht: Im Neubaubereich können Planer und Verarbeiter ihren Kunden neue kostengünstige Lösungen anbieten und dabei neue Märkte erschließen. So interessieren sich immer mehr Bauherren für Ausbauvarianten Ihrer Neu-, Um- und Anbauten mit Eigenleistungsanteil.

Bei dem sogenannten Ausbauhaus errichtet der Zimmermann die Außenhülle des Gebäudes fachgerecht, der Bauherr nimmt den Innenausbau in Eigenleistung selbst vor.

Bei Wandkonstruktionen mit knick- und kippgefährdeten Stielen (I-Träger) kann die Agepan THD 230 als aussteifende Beplankung auf der Außenseite angesetzt werden.

Vorgefertigte Elemente für die Fassadensanierung können durch die aussteifende Wirkung der Agepan THD 230 präzise und maßhaltig auf der Baustelle montiert werden.

Die Agepan System Preference-Händler erweitern ihr Sortiment mit der Agepan THD 230 nicht nur um ein sich am Markt hervorhebendes Produkt - sie können mit den weiteren Agepan System Produkten zudem komplette Ausbaupakete anbieten und erhöhen so die Attraktivität ihres Gesamtangebots.

"Wir freuen uns, dass Planer und Verarbeiter die Potenziale unserer Platte mit der bauaufsichtlichen Zulassung nun vollständig ausschöpfen können. Kein anderer Plattenwerkstoff vereint mittragende und aussteifende Funktion bei Holzrahmenkonstruktionen mit Dämmeigenschaften", so Hans-Robert Holzer, Marketing Manager Agepan System bei Glunz. "Mit Konzepten wie dem Ausbauhaus und neuen Sanierungslösungen helfen wir Planern und Verarbeitern zudem, in ihren Märkten mit neuen Angeboten erfolgreich aufzutreten."

Hohe Stabilität dank asymmetrischem Dichteprofil

Möglich wird der Einsatz der Agepan THD 230 als aussteifendes Element durch das besondere Verfahren, mit dem Glunz die Holzfaserdämmplatte fertigt. In der Presse erfolgt über ober- und unterseitige Heizplatten ein unterschiedlicher Druck- und Hitzeeintrag in den Faserkuchen. Dadurch kann die Platte mit unterschiedlichen Dichten über den Plattenquerschnitt hergestellt werden. Im Ergebnis verleiht das so entstandene asymmetrische Dichteprofil der Agepan THD 230 neben guten Dämmeigenschaften auch außergewöhnliche Stabilität und derart gute Trageigenschaften, dass sie eine aussteifende Funktion übernehmen kann. Die technischen Eigenschaften des Produktes werden regelmäßig intern geprüft und extern überwacht. Dadurch erhält der Verarbeiter maximale Sicherheit in der Anwendung der Agepan THD 230.

Die Agepan THD 230 ist seit Jahren im Holzrahmenbau bewährt - bislang wurde die Dämmplatte aus dem natürlichen Werkstoff Holz überwiegend für diffusionsoffene Wand- und Dachkonstruktionen eingesetzt. Hier werden neben der Wärmedämmung und dem sehr guten sommerlichen Hitzeschutz besonders ihre hohe Festigkeit sowie ihre guten bauphysikalischen Eigenschaften geschätzt.

Erhältlich ist die als statisches Element bauaufsichtlich zugelassene Agepan THD 230 ab Mitte April. Glunz bietet die Platte in den Stärken 40, 60 und 80 Millimetern an. Neben dem Standardformat 1250 mm x 3000 mm können auch objektbezogene Sonderformate hergestellt werden.

Glunz AG

Als Tochtergesellschaft der Sonae Indústria (Maia, Portugal), produziert und vermarktet die Glunz AG, Meppen, an fünf Standorten in Deutschland konstruktive und dekorative Holzwerkstoffe für alle Anwendungsbereiche. Glunz beschäftigt 1.800 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von 475 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Dachdeckerhandwerk Schleswig-Holstein

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Salamander-Gruppe auf der BAU in München - Nachhaltige Profillösungen rund ums Haus

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Mit zukunftsorientierten Profillösungen im Fenster-, Tür- und Outdoorbereich präsentiert sich die Salamander Industrie- Produkte Gruppe (www.sip-windows.com),...

Disclaimer