Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134746

Globetrotter erhöht Löhne um 1.5%

(lifePR) (Bern, ) Der Globetrotter Travel Service erhöht auf Januar 2010 die Löhne bei den Mitarbeitenden um 1.5%. Bei den Filialleitungen wird die Summe um 0.5% erhöht - das Kader verzichtet auf eine Lohnerhöhung.

CEO André Lüthi dazu: "Bei den Mitarbeitenden zu sparen, würde ein falsches Zeichen setzen. Sie bilden das Fundament, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Motivierte Mitarbeitende, die mit einem hohen Fachwissen sowie mit viel Freude und Leidenschaft Mehrwerte für die Kundschaft generieren, sind das A und O für uns."

In den ersten drei Quartalen 2009 buchten im Vergleich zum Rekordjahr 2008 nur 1.2% weniger Kunden beim Globetrotter Travel Service "Wir sind selber überrascht von diesen Zahlen" meint Lüthi.

Er sieht den Grund für das gute Abschneiden unter anderem darin, dass die massgeschneiderten Baukastenreisen weniger unter der Wirtschaftskrise litten als die klassischen Pauschalreisen.

Informationen über den Globetrotter Travel Service unter www.globetrotter.ch.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer