Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 156339

ETF-Aktionstag : TRANSNET und GDBA verstärken Anstrengungen um Branchentarifvertrag

(lifePR) (Berlin, ) Die Gewerkschaft TRANSNET und die Verkehrsgewerkschaft GDBA beteiligen sich mit mehreren Veranstaltungen am diesjährigen Europäischen Aktionstag der Bahnbeschäftigten. Der Aktionstag wird alljährlich von der Europäischen Transportarbeiter-Föderation (ETF) veranstaltet. Er findet in diesem Jahr am 13. April statt und steht unter dem Motto "Für gute Bahnen und faire Jobs".

TRANSNET und GDBA wollen den Aktionstag nutzen, um für einen Branchentarifvertrag Schiene zu werben. Der Branchentarifvertrag soll ein einheitliches Lohnniveau in der Schienenbranche sichern und insbesondere im Regionalverkehr Lohndumping verhindern. Hintergrund ist der immer schärfere Ausschreibungswettbewerb im Regionalverkehr, der zunehmend über die Personalkosten ausgetragen wird.

"Wir wollen damit insbesondere die Kunden für unser Anliegen sensibilisieren", sagten TRANSNET-Vorstand Reiner Bieck und GDBA-Vize Peter Tröge. "Der Branchentarifvertrag schützt nicht nur die Beschäftigten davor, zu Billiglöhnern zu werden. Er garantiert auch ein Qualitätsniveau der Arbeit im Schienenverkehr. Das liegt auch im Interesse der Kunden."

Mitglieder von TRANSNET und GDBA werden in mehreren Großstädten Flugblätter an die Bahnkunden verteilen. Solche Aktionen finden u.a. in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, Dresden, Stuttgart, München, Saarbrücken und Köln statt. Auch werden in zahlreichen Betrieben des Schienenverkehrs Betriebsversammlungen durchgeführt. Die Vorstände von TRANSNET und GDBA werden am 13. April verschiedene Betriebe in Karlsruhe und Mannheim besuchen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer