Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152864

Rosenberger: Wir brauchen endlich einen Mindestlohn für alle Branchen

(lifePR) (Hamburg, ) "Für das Gastgewerbe in Deutschland mit einer Million Beschäftigten muss der Gesetzgeber die Blockadehaltung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) aufbrechen und einen branchenübergreifenden, gesetzlichen Mindestlohn von mindestens 7,50 Euro einführen", fordert die stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Michaela Rosenberger.

Während die Arbeitgeber anderer Branchen wie z.B. des Dachdeckerhandwerks, des Einzelhandels oder des Gebäudereinigerhandwerks das Thema Mindestlohn gemeinsam mit den Gewerkschaften unterstützen, lehne der DEHOGA einen solchen Schritt ab und dulde damit sittenwidrige Löhne.

"Die soziale Absicherung von Menschen darf doch nicht davon abhängen, ob sie zufällig in einer Branche arbeiten, in der der Arbeitgeber geneigt ist, einen Mindestlohn zu zahlen. Statt an einem Flickenteppich aus Branchenmindestlöhnen zu weben, sollte die schwarz-gelbe Koalition endlich einen Branchen übergreifenden Mindestlohn einführen", so Rosenberger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Zeitmanagement – Kurzlehrgang für den schnellen Erfolg

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer kennt das nicht? Am Schreibtisch, im Email-Postfach häufen sich die unerledigten Aufgaben, der Arbeitsanfall scheint ins Unermessliche zu...

Datenschutz im digitalen Zeitalter – professionelles Wissen gefragt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Das Thema Datenschutz hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Im digitalen Zeitalter floriert das Geschäft mit allerhand...

Fit für die digitale Welt? Am Puls der Zeit mit einem Kompaktkurs Online-Marketing-Management

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Ohne Kenntnisse im Online-Marketing ist modernes Marketing nicht mehr denkbar. Wer nutzt nicht Plattformen wie Facebook, XING und Twitter. Auch...

Disclaimer