Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152864

Rosenberger: Wir brauchen endlich einen Mindestlohn für alle Branchen

(lifePR) (Hamburg, ) "Für das Gastgewerbe in Deutschland mit einer Million Beschäftigten muss der Gesetzgeber die Blockadehaltung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) aufbrechen und einen branchenübergreifenden, gesetzlichen Mindestlohn von mindestens 7,50 Euro einführen", fordert die stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Michaela Rosenberger.

Während die Arbeitgeber anderer Branchen wie z.B. des Dachdeckerhandwerks, des Einzelhandels oder des Gebäudereinigerhandwerks das Thema Mindestlohn gemeinsam mit den Gewerkschaften unterstützen, lehne der DEHOGA einen solchen Schritt ab und dulde damit sittenwidrige Löhne.

"Die soziale Absicherung von Menschen darf doch nicht davon abhängen, ob sie zufällig in einer Branche arbeiten, in der der Arbeitgeber geneigt ist, einen Mindestlohn zu zahlen. Statt an einem Flickenteppich aus Branchenmindestlöhnen zu weben, sollte die schwarz-gelbe Koalition endlich einen Branchen übergreifenden Mindestlohn einführen", so Rosenberger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Disclaimer