Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138074

GEW: "Kurs auf 'Bildung für nachhaltige Entwicklung' nehmen'"

Bildungsgewerkschaft zum Klimagipfel

(lifePR) (Frankfurt a.M./Kopenhagen, ) Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Bundesregierung aufgefordert, Kurs auf "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) zu nehmen. Der Klimagipfel in Kopenhagen mache deutlich, dass die großen Probleme der Menschheit nicht national, sondern nur von der gesamten Staatengemeinschaft gemeinsam gelöst werden können. "Die Bundesrepublik muss ihre Aktivitäten verstärken, globales Lernen flächendeckend in Kindertagesstätten, Schulen und Hochschulen zu verankern. Kinder und junge Menschen sollen so früh wie möglich darauf vorbereitet werden, dass sie engagiert und verantwortungsvoll an der Gestaltung einer zunehmend globalisierten Welt teilnehmen können", sagte Marianne Demmer, Leiterin des GEW-Vorstandsbereiche Schule, am Donnerstag in Frankfurt a.M. Sie sehe dringenden Handlungsbedarf auf allen Ebenen des Bildungssystems, der Schule und Schulorganisation, des Unterrichts und der Weiterbildung, um BNE weiter voranzutreiben. Demmer forderte "eine pädagogische und organisatorische Weiterentwicklung" des Schulsystems. Bildung für nachhaltige Entwicklung erfordere fächerübergreifendes Lernen und Lernen in Projekten. "Auch das Lernen selbst muss nachhaltig sein und darf sich nicht in kurzatmigem Auswendiglernen für die nächste Klassenarbeit erschöpfen", sagte Demmer. Sie erinnerte daran, dass die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" noch bis 2015 laufe. Die Halbzeitbilanz zeige, dass viele Länder Fortschritte gemacht und Schulen innovative Aktionen und Projekte ins Leben gerufen hätten, "diese Basis muss jetzt verbreitert werden". Allerdings sei noch viel zu tun, so Demmer. Vor allem müsse die politische Ebene in Bund und Ländern ihr Engagement verstärken.

Info: Die GEW hat zum Thema "Bildung für nachhaltige Entwicklung" jetzt eine Broschüre veröffentlicht. Alle weiteren Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

http://www.gew.de/Broschuere_Kurs_auf_eine_nachhaltige_Entwicklung.html und Link zum BNE-Schwerpunktthema der "Erziehung und Wissenschaft" 6/2008: http://www.gew.de/062008.html?SID=096e66aeb5cc338ad337203c7f9399bc

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer