Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 547731

Stellungnahme von Johannes Reck, Mitgründer und CEO bei GetYourGuide (www.getyourguide.de) - einem der erfolgreichsten touristischen Start-ups - zum Entwurf des Bundesfinanzministeriums für ein Investmentsteuerreformgesetz

(lifePR) (Zürich, ) "In Deutschland waren Investitionsgewinne in Start-Ups bisher steuerfrei, solange das gewonnene Geld in neue Start-ups re-investiert wurde.

Jetzt möchte das Finanzministerium diesen Kreislauf kippen und Veräußerungsgewinne sofort besteuern, um zusätzliche Steuergelder einzutreiben. Dies soll sogar rückwirkend gemacht werden. In meinen Augen eine absolute Katastrophe!

Es ist doch gerade das Interesse des Staates, dass erfolgreiche Unternehmer ihr Geld wieder zurück in die nächsten Start-ups stecken. Ich sehe dies jeden Tag und der Geld- und Knowhow-Transfer klappen extrem gut. Wir erleben in Berlin gerade eine Renaissance und jeder, der einige Wochen hier war, kann das bestätigen.

Deutschland und Europa brauchen Wachstum und Wachstumsfinanzierung dringender denn je. Jegliche Steuer in diesem Bereich wird uns langfristig nicht reicher, sondern sehr viel ärmer machen.

Die Regierung beklagt häufig, dass es in Deutschland noch kein Apple und Google gibt und diese Unternehmen immer nur aus den USA kommen. Sie hat es selbst in der Hand, genau das Ökosystem zu schaffen, mit dem die großen Internet-Unternehmen der Zukunft auch aus Deutschland kommen."

Zur Person:

Johannes Reck ist CEO und Mitgründer von GetYourGuide (www.getyourguide.de), der größten Plattform für Touren, Ausflüge und Aktivitäten an Urlaubszielen weltweit. Das Unternehmen gilt als eines der erfolgreichsten Start-ups der Touristik und entwickelte sich aus einer Hochschulinitiative an der ETH Zürich. Der Hauptsitz von GetYourGuide ist Berlin, zudem gibt es Niederlassungen in Zürich und Las Vegas. Zu den Auszeichnungen des Online-Anbieters zählen der Swiss ICT Award in der Kategorie "Newcomer" im November 2012 und der Sieg beim Seven Ventures Pitch Day in London zum Jahresende 2013. Die Fachzeitschrift "Wirtschaftswoche" kürte GetYourGuide im Sommer 2013 als einzigen touristischen Anbieter zu den "20 spannendsten Start-up Unternehmen Deutschlands". Johannes Reck wurde im Vorjahr von der Fachzeitschrift "fvw" im "Top unter 30" Ranking als eines der fünf größten Nachwuchstalente der Touristik ausgezeichnet.

Hintergrundinformationen zum Thema auf:
http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/alptraum-fuer-startups-neuer-gesetzentwurf-veroeffentlicht-a-1045630.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer