Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150225

Versicherungswirtschaft begrüßt Anhebung des Schonvermögens für Hartz IV-Empfänger

(lifePR) (Berlin, ) Der Bundestag verabschiedet heute, dass das Schonvermögen für Hartz IV-Empfänger künftig auf 750 Euro pro Lebensjahr verdreifacht wird. Dazu erklärt der Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des GDV, Jörg von Fürstenwerth:

"Wir begrüßen dies als eine folgerichtige und konsequente Regelung zur Stärkung der privaten Altersvorsorge. Wer arbeitslos wird, wird künftig nicht mehr dafür bestraft, dass er für sein Alter vorsorgt. Damit wird ein wichtiges Signal gesetzt, dass private Vorsorge sich lohnt."

Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit und wachsender Staatsverschuldung ist es wichtig, die Menschen zu unterstützen, sich aus eigener Kraft eine Altersvorsorge aufzubauen. Dazu gehört auch, dass das geschützte Kapital nur zur Altersvorsorge bestimmt ist und nicht vorzeitig für anderweitige Zwecke aufgebraucht werden kann. Dies stellt der Verwertungsverzicht bis zum Ruhestand sicher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer