Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65859

Glas und Kunststoff - Hightech und Design: Gerresheimer gibt Impulse für Pharmazie und Kosmetik

Fortschritt rund um die Drug Delivery steht im Fokus / Taropak 2008, 15. bis 18. September in Poznan, Polen

(lifePR) (Düsseldorf, ) Eine der bedeutendsten europäischen Fachmessen des Verpackungsmarkts öffnet jetzt für vier Tage ihre Tore: In der polnischen Metropole Poznan findet vom 15. bis 18. September 2008 die Taropak statt. Bei der Gerresheimer Gruppe erwartet die Besucher hier ein ausgedehntes, in all seinen Segmenten innovatives Programm. Mit Arzneimittel-Behältnissen und intelligenten Anwendungssystemen aus Glas und Kunststoff bestimmen vor allem Pharmazie & Life Science die Präsentation. Doch auch für den Kosmetikmarkt verspricht sie mit neuen gläsernen Trendobjekten zahlreiche Impulse (Halle 15B, Stand 270).

Nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika und Asien hat sich die Gruppe seit ihrem letzten Taropak-Auftritt nochmals stark weiterentwickelt; inzwischen umfasst sie mehr als 40 Standorte, darunter die im Gastgeberland Polen ansässige Tochtergesellschaft Gerresheimer Boleslawiec. "Mit seiner Produkt- und Leistungspalette zählt Gerresheimer zweifellos zu den vielseitigsten Pharma & Life Science-Anbietern der Welt", sagt Burkhard Lingenberg, Direktor Marketing und Kommunikation der Gruppe.

Die Drug Delivery bildet einen der wichtigsten Themenkomplexe - angefangen mit pharmazeutischen Fertigspritzen und Ergänzungssystemen für die sichere und schonende Injektion: Genannt seien das Rigid Needle Shield mit thermoplastischem Elastomer (TERNS) oder das Tamper Evident Luerlock Closure (TELC). Auf diesem Gebiet gilt Gerresheimer international als ein Schrittmacher, speziell die Spritzenmarke RTF® (Ready to Fill) mit ihren komplett abfüllfertigen Sterilsystemen legt weiter zu: Die erst 2007 verdoppelten Fertigungskapazitäten werden derzeit um eine zusätzliche Produktions-linie erweitert. In Poznan dürften diesmal innovative Möglichkeiten der Produktkennzeichnung besonders in den Fokus rücken. Per Laser Encoding (s. auch http:// www.gerresheimer.com/ nc/en/products-services/news/product-news.html) ist Gerresheimer in der Lage, jeder Spritze auf einem Quadratmillimeter Fläche einen praktisch fälschungssicheren Identitätscode einzubrennen - mit dem Heat Transfer Printing (s. auch http://www.gerresheimer.com/ nc/en/products-services/news/product-news.html) bietet das Unternehmen überdies den mehrfarbigen Direktdruck auf dem Glas in einem einzigen, wirtschaftlichen Arbeitsprozess. Daneben kann sich das Fachpublikum über Spezialverfahren wie etwa die Einbrenn-Silikonisierung informieren, die im Zusammenhang mit empfindlichen, biotechnologisch hergestellten Medikamenten zunehmend gefragt ist und gerade auch ein US-Patent erhalten hat.

Bei pharmazeutischen Primärverpackungen aus Glas verfügt Gerresheimer über eine einzigartige Bandbreite. Die Sortimente der hochwertigen Karpulen, Fläschchen und Ampullen, der Flaschen, Gläser und sonstigen Spezialcontainer decken mit verschiedensten Form-, Größen- und Ausstattungsvarianten praktisch sämtliche Bedarfsfelder ab. Und sie bieten zahlreiche Optionen, zu denen neben verschiedenen Vergütungs- und Silikonisierungsverfahren auch hier die zeitgemäße Kennzeichnung gehört. Mit Röhrenglas des Typs I, das Gerresheimer als vertikal integrierter Hersteller selbst produziert, und Behälterglas der Klassen I, II und III lässt auch das Materialspektrum keine Wünsche offen.

Vielfalt auf höchstem Qualitätsniveau prägt gleichermaßen das Sortiment des Geschäftsbereiches Plastic Systems, der neben dem kundenspezifischen Projektgeschäft für medizinische Systemprodukte aus Kunststoff auch die pharmazeutischen Kunststoffverpackungen umfasst. Das ohnehin weitgefächerte Produktportfolio der Kunststoffbehälter hat durch Unternehmenskäufe in Spanien, Argentinien und Brasilien noch an Substanz gewonnen. So ist das Angebot an PET-Flaschen jetzt umfangreicher denn je, auch ergeben sich sinnvolle technologische Synergien. Neben der einzigartigen Auswahl an Behältern und Dosierverpackungen für flüssige wie feste Medikamente spielt das bemerkenswerte Repertoire der Verschlüsse in dieser Palette eine wesentliche Rolle. Smarte Originalitätssicherungen, Kindersicherungen und beispielsweise Drehhilfen liefern spürbare Praxisvorteile - integrierte Desiccant-Elemente übernehmen bei Tablettenverpackungen zudem den Schutz vor Luftfeuchtigkeit. Bei Gerresheimer stammen hierbei sogar die Desiccant-Elemente aus eigener Hightech-Fertigung: Ein neuer Sicherheitsstandard, der Fremdeinflüsse weitestgehend ausschließt und die Registrierungsverfahren für die Pharmaindustrie deutlich vereinfacht.

Mit ausgesuchtem Designglas für die Kosmetik glänzt eine andere Sektion des Messestandes. Auf diesem Gebiet stattet Gerresheimer vom Parfum über die Pflegecreme bis zum Make-up und vom Deodorant über die Aromatherapie bis zum Sampler sämtliche relevanten Produktgruppen aus. Die Gruppe setzt alle Technologien der Formung und Veredelung ein, um Flakons, Tiegel, Flaschen und Fläschchen unverwechselbar zu machen. Schon das vielfältige Standardprogramm erlaubt mit Säuremattierungen, Farbbesprühungen und Bedruckungen zahllose Variationen, ganz zu schweigen von individuell entwickelten Kunstwerken, von denen Besucher in Poznan eine trendstarke Auswahl sehen.

In einem Zusatzbereich der Ausstellung finden auch Fachleute für Nahrungsmittel und Getränke Inspirationen für ihr Marketing via Glasdesign. Dort gibt Gerresheimer Kostproben seines kleinen, aber sorgfältig gepflegten Spezialglas-Programms für Kleinspirituosen und andere Delikatessen.

Gerresheimer AG

Gerresheimer beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter an 40 Standorten in Europa, Amerika und Asien. Im Geschäftsjahr 2007 belief sich der Umsatz weltweit auf 957,7 Mio. Euro. Das Produktportfolio erstreckt sich von Arzneimittelfläschchen aus Glas und Kunststoff bis zu komplexen Drug Delivery-Systemen für die Pharma & Life Science-Industrie. Dazu zählen Sterilspritzen, Inhalatoren und andere Systemlösungen für eine sicherere Dosierung und Applikation von Medikamenten. Die Gruppe hat eine führende Position in Märkten, die durch hohe technische und regulatorische Barrieren gekennzeichnet sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wissen über Multiple Sklerose - sehen und verstehen: DMSG geht mit Erklärfilmen online

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Gemeinsam mit der AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg, hat der DMSG-Bundesverband ein weiteres...

Erkältungszeit = Antibiotikazeit? NEIN!

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

Die zunehmenden Antibiotikaresistenz­en bei Bakterien sind ein ernstes Problem für die Gesundheit und das Gesundheitssystem, neue Antibiotika-Entwicklungen...

Das Krankenhausstrukturgesetz - eine Jahrhundertreform?

, Gesundheit & Medizin, Hessische Krankenhausgesellschaft e. V

Es geht ein Ruck durch die deutsche Krankenhauslandschaf­t. Dies wurde auf dem diesjährigen Hessischen Krankenhaustag deutlich. In Hanau waren...

Disclaimer