Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546651

GF steigt in vielversprechenden Automarkt in Nordamerika ein

(lifePR) (Schaffhausen, ) GF Automotive, eine Division von GF, hat mit dem weltweit führenden Spezialisten für Präzisionsbearbeitung, Linamar Corp., Guelph (Ontario, Kanada), ein 50/50 Joint Venture gegründet. Zusammen investieren GF und Linamar in ein neues Leichtmetall-Druckgusswerk im Südosten der USA. Unter der industriellen Führung von GF, produziert GF Linamar LLC ab 2017 in den USA hochwertige Leichtmetall-Komponenten für einen europäischen Autohersteller. Beide Unternehmen werden auch in Asien und Europa kooperieren, um den Bedarf ihrer Kunden nach integrierten Guss-Lösungen abzudecken.

Das Joint Venture wird Antriebs- und Strukturkomponenten aus Leichtmetall herstellen, welche auf dem Fachwissen der beiden Partner beruhen. Der Start der Produktion ist für 2017 geplant. Die Gesamtinvestitionen in den nächsten fünf Jahren belaufen sich auf rund USD 100 Mio. Der Abschluss der Transaktion wird Anfang September erwartet.

GF Automotive ist heute in den beiden globalen Schlüsselmärkten Europa und China aktiv. Mit dieser Partnerschaft können GF und Linamar ihre Kunden nun in den drei führenden Automobilmärkten weltweit bedienen und mit ihnen wachsen.

"Mit dem umfassenden Know-how in Guss- und Antriebstechniken ergänzen sich GF und Linamar ausgezeichnet", so Yves Serra, CEO von GF. "Unsere Kooperation erlaubt beiden Partnern, ihren Kunden integrierte Lösungen anzubieten. GF Automotive kann zudem die Präsenz im vielversprechenden nordamerikanischen Automobilmarkt ausbauen."

Linda Hasenfratz, CEO von Linamar Corp. sagt: "Beide Unternehmen haben eine ähnliche Kultur bezüglich exzellenter Produktion und der Schaffung von nachhaltigem Aktionärswert. Wir freuen uns auf die Kombination unserer Technologien, um unsere Kunden weltweit noch umfassender bedienen zu können."

Die an der Toronto Stock Exchange kotierte Linamar Corp. wurde 1966 durch die Familie Hasenfratz gegründet. Mit weltweit 48 Produktionsstätten und rund 19 500 Mitarbeitenden erzielte das Unternehmen 2014 einen Umsatz von CHF 3,1 Mia. (CAD 4,2 Mia.). Ihre Reputation gründet auf dem Know-how in der Präzisionsbearbeitung von Metall- Antriebskomponenten für die Autoindustrie. Produkte von Linamar finden sich ausserdem weltweit in verschiedenen Bereichen von Hubarbeitsbühnen bis zu landwirtschaftlichen Erzeugnissen.

GF Automotive ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer und spezialisiert auf Leichtbaulösungen für die Automobilindustrie. Sie produziert mehr als 600 000 Tonnen Komponenten aus Eisen, Aluminium und Magnesium in neun Produktionsstätten in Deutschland, Österreich und China. Mit 4 898 Mitarbeitenden erwirtschaftete GF Automotive in 2014 einen Umsatz von CHF 1,4 Mia.

Georg Fischer AG

GF umfasst drei Divisionen: GF Piping Systems, GF Automotive und GF Machining Solutions. Das 1802 gegründete Industrieunternehmen hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und betreibt in 31 Ländern 126 Gesellschaften, davon 47 Produktionsstätten. Die rund 14 100 Mitarbeitenden haben im Jahr 2014 einen Umsatz von CHF 3,80 Mia. erwirtschaftet. GF ist der bevorzugte Partner seiner Kunden für den sicheren Transport von Flüssigkeiten und Gasen, leichte Gusskomponenten in Fahrzeugen und für die Hochpräzisions-Fertigungstechnologie. Weitere Informationen finden Sie unter www.georgfischer.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Pkw-Maut: Der Wahlkampf lässt grüßen

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Jubel über den Kompromiss zwischen der EU-Kommission und Bundesverkehrsminist­er Dobrinth in Sachen Pkw-Maut für Ausländer ist vielleicht...

Mitsubishi glänzt auch im November mit positiven Zahlen

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

. - 3.300 Verkäufe - Plus 9,3 Prozent - 74 Prozent private Käufe Für Mitsubishi verlief auch der November in Deutschland alles andere als...

Disclaimer