Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548247

Historisches Burgenfest Manderscheid 2015

Mittelalterliches Spektakulum auf der Niederburg und der Turnierwiese

(lifePR) (Daun/Vulkaneifel, ) Am Wochenende 29. und 30.08.2015 regiert in Manderscheid wieder das Mittelalter. Ritter, Räuber, Gaukler und allerlei andere dubiose Gesellen bevölkern dann beim Manderscheider Burgenfest die einzigartige Kulisse von Niederburg und Turnierwiese.

Geschichte erleben um Geschichte zu verstehen, dies kann man im herrlichen Umfeld der Turnierwiese, die die Besucher gleichsam als Naturarena empfängt. Wie schwer ist ein Schwert, wie fühlt man sich in einem Kettenhemd, was hat eine Dame getragen, was ein Herr? Was hat man damals gegessen? Womit hat man sich die Zeit vertrieben? All diese Fragen beantworten die Tomburg-Ritter, in dem sie die Gäste in ihr Lagerleben auf der Turnierwiese einbinden. Holz- und Handarbeiten und Bogenbau stehen dabei im Mittelpunkt der Demonstrationen.

Märchen und Geschichten werden für Jung und Alt im atmosphärisch eingerichteten Burgkeller von der Märchenelfe und den Puppenspielern der Tockenspiler vorgetragen. Hier gibt es bezaubernde Geschichten über Drachen, Prinzessinnen und glorreiche Helden - und dies immer mit einem Augenzwinkern.

Die Spielleut von "Spectaculatius"und "Ars Floreo" fordern auf, "die Lauschöffnungen zu spitzen", denn Schalmey, Drehleier, Krummhorn und Flöte betören die Besucher. Schwerter und Bälle fliegen durch die Lüfte, allerlei Unsichtbares und Magisches taucht auf, so dass dem braven Bürger fast die Augen aus dem Kopfe fallen.

Der kurzweilige Familienwettstreit "Reitet heran" auf dem großen Turnierplatz wird nicht nur die kleinen Festbesucher begeistern. Hier gibt wirklich was zum Mitmachen und zum Lachen.

Rittergeschichten und andere Lieder mit Robert Klein sind in der Weintaverne und auf dem Pallas der Niederburg zu hören. Max Gaudio präsentieren mit ihrem frechen Gassentheater allerlei Spaßvergnügen und Amüsemang. Andra der weitgereiste Barde, Mark von Hannover, Magier und Scharlatan und der Spielmann Thelodius Dildapp werden die Gäste auf Niederburg und Turnierwiese immer wieder zum Mitmachen auffordern und mittelalterliche Künste präsentieren.

Sie stehen in der Tradition des fahrenden Volkes - der Commedia dell Arte und des Stegreif/Volkstheaters und sind außergewöhnlich, da sie gleichzeitig für Kinder und Erwachsene spielen können. Pill und Pankratz, das beliebte Gauklerduo wird die Festbesucher gerne wieder "auf den Arm" nehmen und mit ihren frechen und lustigen Liedern begeistern.

Natürlich wird beim diesjährigen Burgenfest auch der Graf von Manderscheid, Dietrich III. von Manderscheid, mit seiner Gemahlin Gräfin Elisabeth von Schleiden sein Historisches Burgenfest auf der Niederburg eröffnen und die Schwertleite, also den zeremoniellen Ritterschlag, einführen.

Für spannende Momente und immer wieder für strahlende Kinderaugen sorgen die "Löwenritter" mit den großen Ritterturnieren und ihren verwegenen Kämpfen. Die Löwenritter sind seit vielen Jahren ein Publikumsmagnet und Erfolgsgarant, wenn sie ihre Reit- und Turnierkünste auf dem Manderscheider Turnierplatz zu Füßen der Niederburg vorführen. Das Historische Burgenfest 2015 steht unter dem besonderen Motto "Die Spur des Falken". Jeweils zwei Turniere am Tag werden die hohen Herren hoch zu Ross am 29. und 30.08.2015 reiten und dem geneigten Publikum die Geschichte "Die Spur des Falken" darbringen. Die hervorragend ausgebildeten Pferde und die Eleganz der Reiter garantieren ein besonderes Erlebnis für die Festbesucher. Die Löwenritter demonstrieren dabei ihre Geschicklichkeit mit Bogen und Lanze und vor allem, sie reiten Ritter gegen Ritter. Besonders imposant ist dabei das Nachtturnier am Samstagabend, an das sich das Tavernenspiel der Gaukler und Spielleut sowie das große Feuerspektakel anschließen. Hohe Fechtkünste demonstrieren die Akteure der Fechtgruppe "Böhmische Brüder" mit ihren Schwertkämpfen in voller Rüstung. Die Veranstalter werden auch in diesem Jahr eine Kinderzone einrichten, von der aus die kleinen Festbesucher eine bessere Sicht auf die Turnierwiese haben werden.

Das Feuerspektakel und das große Feuerwerk am Samstagabend sind weitere tolle Attraktionen im Festprogramm zum Manderscheider Spektakulum 2015.

Nach guter Tradition sind auch die Eintrittspreise für das Manderscheider Burgenfest in diesem Jahr wieder besonders familienfreundlich. Kinder bis 11 Jahre haben freien Eintritt und Kinder und Jugendliche von 12 bis 17 Jahren zahlen einen ermäßigten Preis von 4 Euro. Erwachsene zahlen 10 Euro und gewandete Besucher kommen zum reduzierten Eintrittspreis von 7 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Jugendliche auf das Festgelände.

Informationen und das Programmheft sind kostenlos erhältlich bei der GesundLand Tourist-Information Manderscheid, Grafenstr. 23, 54531 Manderscheid, Tel.: 06572-932665, Fax: 06572-933521, Email: manderscheid@eifel.info.

Internet: www.burgenfest.info

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten bei uns - TV-Aufzeichnung aus der Stadthalle Chemnitz

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

"Weihnachten bei uns" - das ist die große Show vor der Bescherung aus der Stadthalle in Chemnitz. Nationale und internationale Stars werden dabei...

Weihnachtskonzert 18.12.

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Konzert am vierten Advent im Staatstheater Darmstadt Es ist bereits eine Tradition: Am Sonntag, 18. Dezember, dem vierten Advent, stimmt das...

Mitten in Niederbayern: Hundertwassers Märchenweihnacht

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Mehr als 300.000 LED-Lichter verwandeln derzeit wieder den Hundertwasser-Turm im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kelheim) in ein märchenhaftes...

Disclaimer