Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138871

Navigation am Handgelenk

GPS-Armbandcomputer Garmin Foretrex 301 und 401

(lifePR) (Gräfelfing (bei München), ) Garmin, der weltweit führende Hersteller mobiler Navigationsgeräte, stellt mit den Modellen Foretrex 301 und 401 zwei - im wahrsten Sinne des Wortes - handliche GPS-Geräte vor: man kann sie am Handgelenk tragen! Dennoch bieten die zwei leichtgewichtigen und kompakten Newcomer die wichtigsten Features vollwertiger GPS-Geräte: hochempfindlicher Empfänger-Chip, diverse Positionsangaben, Kompassfunktion, Streckenaufzeichnung. Und: sie sind die kleinsten Geräte auf dem Markt, die echte, wenn auch einfache Navigation ermöglichen! Der Foretrex 401 verfügt zusätzlich über einen barometrischen Höhenmesser, einen elektronischen Kompass und kann sogar drahtlos die Daten von Garmin-Sensoren für Herzund Trittfrequenz empfangen. Damit eignen sie die beiden neuen Foretrex-Modelle super für alle Outdoorer und Wanderer, die ihre Hände gerne frei haben, nur einfache Navigation brauchen und auf unnötigen Ballast verzichten.

Keine Frage, den etwas größeren GPS-Handgeräten gehört der große Markt. Es gibt aber auch Anwender, denen ein großes Display weniger wichtig ist, als die Möglichkeit, schnell - und ohne einen suchenden Griff in die Jackentasche - auf ihr GPS schauen zu können. Für diese Zielgruppe bringt Garmin die Modelle Foretrex 301 und 401 auf den Markt.

Im Gegensatz zu GPS-Pulsuhren, die zwar eine umfangreiche umfassende Aufzeichnung der Herzfrequenz- und Streckendaten ermöglichen, eignen sich die neuen Armbandcomputer auch für die aktive Navigation. Dazu gehören eine Track- und Routendarstellung, eine duale, nutzerdefinierte Positionsangabe (z.B. Länge und Breite plus Gauß-Krüger Gitter/German Grid oder UTM Koordinaten) und eine Richtungsanzeige in Form einer Kompassrose. Die Anzeige von zurückgelegten Tourdaten und die Aufzeichnung von Wegpunkten, Strecken usw. sind auch bei diesen beiden Geräten eine Selbstverständlichkeit. Diese Daten können daheim bequem über einen USB-Anschluss ausgelesen und auf dem PC dargestellt und ausgewertet werden.

Den Foretrex 401 stattet Gamrin noch etwa üppiger aus: mit einem barometrischen Höhenmesser und einem elektronischen Kompass. Er eignet sich damit auch für den Einsatz im Gebrige oder auf anspruchsvollen Treks. Darüber hinaus verfügt er über die ANT+ Technologie zur drahtlosen Übertragung von Daten. Der Foretrex 401 kann auch die Informationen eines Garmin Herzfrequenz- oder Trittfrequenzsensors darstellen.

Beide Geräte sind wasserdicht nach dem IPX7 Standard und mit einem bequemen Klettarmband angenehm zu tragen. Die Batteriestandzeit beträgt beim Foretrex 401 ca. 17 Stunden und beim Foretrex 301 sogar bis zu 18 Stunden. Beide Modelle sind ab August 2009 erhältlich und kosten 199,- bzw. 249,- Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.garmin.de/outdoor.

Weitere Fakten
- Gut ablesbares LCD Display
- Gewicht: 86 Gramm inklusive 2 AAA Batterien (keine Akku- Version)
- Geräteabmessungen 7,5 x 4,3 x 2,3 cm
- Wasserdicht nach IPX 7
- Speichern von 500 Wegpunkten, 20 Routen und 10 Tracks á 10.000 Punkten
- HotFix(TM) für schnellen und beständigen Satellitenempfang
- WAAS- und Egnos-fähig
- Sonnenaufgangs, Jagd- und Angelinformationen
- Hochempfindlicher Empfänger-Chip
- Batteriestandzeit: 17 (Foretrex 401) bzw. 18 Stunden (Foretrex 301)
- USB-Anschluss für PC-Verbindung
- Foretrex 401 zusätzlich: Drahtloser Datentransfer von Gerät zu Gerät und Empfang von Sensoren für Herz- und Trittfrequenzdaten, barometrischer Höhenmesser und elektronischer Kompass

Am 19. und 20. September 2009 findet auf dem Gelände des Welterbes Zollverein in Essen das "Garmin GPSFestival Zollverein" statt. Auf dem riesigen, ehemaligen Zechengelände treffen sich mehrere Tausend aktive Geocacher, GPS-Interessierte und GPS-Gamer zur ersten Veranstaltung dieser Art in Deutschland und können sich auf ein ebenso vielseitiges wie spannendes Programm freuen.
www.gps-festival.de

Garmin Deutschland GmbH

Garmin ist globaler Marktführer im Bereich mobiler Navigationslösungen für die Bereiche Automotive, Outdoor & Fitness, Marine und Aviation. 1989 von Gary Burrell und Dr. Min Kao
(Garmin) gegründet, zählt das Unternehmen mit aktuell nahezu 9.000 Mitarbeitern und Standorten in den USA, Taiwan und Europa zu den erfahrensten Herstellern im Bereich GPSTechnologie. Charakteristisch für Garmin ist, dass sowohl Entwicklung als auch Produktion im eigenen Haus erfolgen. Dies trägt entscheidend zur Sicherung des hohen Qualitätsstandards bei. Produkte für die Luftfahrt fertigt Garmin in der weltweiten Firmenzentrale in Olathe, Kansas, USA. Alle Consumer-Electronic-Produkte für die Bereiche Straßennavigation, Outdoor, Sport und Marine werden in den drei Garmin Produktionsstätten Shijr, Jhongli und LinKou in Taiwan hergestellt.

Weltweit beschäftigt Garmin über 1.400 Ingenieure und sichert so die hohe technische Kompetenz innerhalb des Unternehmens. Von 1989 bis heute wurden weltweit bereits über 43 Millionen Garmin Navigationsgeräte verkauft. Garmin ist seit Gründung des Unternehmens profitabel und verzeichnet seit 2000 einen durchschnittlichen jährlichen Umsatzzuwachs von 36 Prozent.

In Europa ist Garmin mit eigenen Büros in Southampton, München, Paris, Barcelona, Mailand, Lissabon, Graz, Brüssel, Lohja und Kopenhagen vertreten. In den anderen europäischen Ländern vertreibt Garmin seine Produkte über Exklusivimporteure, die auch für den Service und Support im jeweiligen Land verantwortlich sind. Für den deutschen Markt zuständig ist die Garmin Deutschland GmbH mit Sitz in Gräfelfing bei München. Dort sind aktuell fast 100 Mitarbeiter in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Produktmanagement, Kartografie sowie Händler- und Endkundensupport beschäftigt. Die Belieferung der deutschen Händler erfolgt über das Garmineigene Logistik Center bei München.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

360° Protection-Collection von ASICS

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Das ist die neue  ASICS Running-Kampagne im Herbst/Winter 2016 zum neuen GT-2000 4 LITE-SHOW PLASMAGUARD und zur ASICS 360°-Protection Textil-Kollektion....

Jonas Folger wird Sachsenring Botschafter

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Deutschen Motorrad-WM-Laufes auf dem Sachsenring, freut sich heute...

Wittmann nimmt neuen Dienstwagen in Empfang

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer