Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133082

Im Privatgarten-Markt entwickeln sich Preise weiterhin leicht positiv

Konjunkturumfrage: Rund 88 Prozent der Firmen beurteilen Zukunft der Branche positiv

(lifePR) (Bad Honnef, ) Die aktuelle Konjunkturumfrage im dritten Quartal 2009 bei insgesamt 794 Betrieben des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues weist positive Ergebnisse auf. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Herbst 2008) ist weiterhin ein erfreulicher Trend festzustellen. BGL-Präsident Hanns-Jürgen Redeker erklärte: "Unsere Branche ist immer für eine Überraschung gut und weiß sich auch in einem schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeld erfolgreich zu behaupten." Die Auswertung der von den Firmen erfolgten Angaben zeigt:

Bessere Auftragslage für 30,25 Prozent der Unternehmen

Insgesamt 30,25 Prozent der befragten Unternehmen beurteilt die derzeitige Auftragslage besser als im Verhältnis zum Vorjahreszeitraum (2008: 28,40 Prozent). Die aktuelle Auftragslage sei gleich geblieben wie im Vorjahreszeitraum, gaben insgesamt 44,68 Prozent der befragten Unternehmen an (2008: 47,07 Prozent).

Preisentwicklung bei privaten und gewerblichen Auftraggebern

Bei den privaten Auftraggebern konnten 22,11 Prozent der Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen laut Konjunkturumfrage im dritten Quartal 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum etwas bessere Preise für ihre Leistungen erzielen (2008: 30,49 Prozent). Insgesamt 64,78 Prozent der Firmen gaben an, die Entwicklung der Preise sei gleich geblieben (2008: 59,24 Prozent). Die Preisentwicklung bei den Auftraggebern aus Gewerbe und Industrie stellt sich wie folgt für den Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau dar: 68,86 Prozent der befragten GaLaBau-Betriebe gaben an, dass sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die gleichen Preise erzielen konnten (2008: 67,49 Prozent). Lediglich 4,97 Prozent der befragten Firmen konnten höhere Preise als im Vorjahreszeitraum durchsetzen (2008: 12,37 Prozent). Durch Preiserhöhungen bei vielen Materiallieferungen können allerdings die meisten Firmen keine Renditeverbesserung erzielen.

Gute Noten für die Zukunftsaussichten der Branche

Die Zukunftsaussichten der grünen Branche im aktuellen Jahr beurteilen 87,87 Prozent der befragten GaLaBau-Unternehmen als positiv (2008: 88,55 Prozent). Damit stieg in diesem Oktober die Zuversicht in die Zukunftsperspektiven der Branche gegenüber April 2009, als sie lediglich von 82,28 Prozent der Betriebe fürs aktuelle Jahr positiv bewertet worden waren.

Zwar vergaben bei der Umfrage im Oktober 2009 nur 1,47 Prozent der Betriebe die Note "Sehr Gut" für die Zukunftsaussichten des grünen Berufsstandes (2008: 1,80 Prozent). Insgesamt 51,47 Prozent beurteilen die Aussichten aber als "befriedigend" (2008: 52,54 Prozent) und mit 34,93 Prozent halten über ein Drittel der Befragten die Zukunftsperspektiven der grünen Branche für "gut" (2008: 34,21 Prozent).

Über 87 Prozent der Betriebe beurteilen Aussichten für ihre Firmen positiv

Für den eigenen Betrieb beurteilen 4,67 Prozent der Unternehmen die Zukunftsaussichten in diesem Jahr als "sehr gut" (2008: 5,57 Prozent). Insgesamt 36,19 Prozent der Teilnehmer an der Konjunkturumfrage gaben die Note "Befriedigend" (2008: 41,24 Prozent) und insgesamt 46,43 Prozent bewerteten die Perspektiven fürs eigene Unternehmen mit der Note "Gut" (2008: 43,47 Prozent). Damit stellen sich für 87,29 Prozent (2008: 90,28 Prozent) der Befragten die eigenen Firmenperspektiven in diesem Jahr positiv dar - eine Einschätzung, die übrigens 87,06 Prozent der Betriebe auch schon im Rahmen der Konjunkturumfrage im April 2009 geäußert hatten.

Positive Fünf-Jahres-Perspektiven

Schauen die GaLaBau-Unternehmen auf die Aussichten für ihre eigenen Betriebe in den kommenden fünf Jahren, so denken insgesamt 85,46 Prozent (2008: 86,13 Prozent) der Befragten positiv: 1,10 Prozent (2008: 2,37 Prozent) vergaben die Schulnote "Sehr Gut" für die Fünf-Jahres-Perspektiven. Insgesamt 49,11 Prozent (2008: 49,92 Prozent) gaben bei der Umfrage im dritten Quartal 2009 an, dass sie die Aussichten für "befriedigend" halten. Und 35,25 Prozent (2008: 33,84 Prozent) der Betriebe schätzen ihre eigenen Aussichten bis zum Jahr 2014 als "gut" ein. Gegenüber April 2009 stieg die positive Bewertung für die Zukunftsaussichten in den kommenden fünf Jahren mit Blick auf den eigenen Betrieb insgesamt von 84,15 Prozent leicht auf 85,46 Prozent.

Die Aussichten für die grüne Branche für die nächsten fünf Jahre werden gegenüber April 2009 (74,78 Prozent) sogar von nunmehr 77,35 Prozent der befragten Betriebe als positiv beurteilt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer