Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133888

ffn-Morgenmän Franky erfüllt Weihnachtswünsche!

"Frankys Weihnachtswunsch": ffn und LOTTO Niedersachsen engagieren sich für Niedersachsen und lassen Wünsche wahr werden!

(lifePR) (Hannover, ) Weihnachten steht vor der Tür, aber manche Menschen sind aufgrund von Schicksalsschlägen wie Todesfällen, Krankheiten oder Armut nicht so glücklich wie andere.

Auch in diesem Jahr helfen ffn und LOTTO Niedersachsen, wo es bitter nötig ist: Mit der Aktion "Frankys Weihnachtswunsch" hat sich ffn-Morgenmän Franky wieder vorgenommen, die Weihnachtswünsche der vom Schicksal hart Getroffenen zu erfüllen: "Es ist schließlich das Fest der Liebe: Gerade die Herzenswünsche der Menschen, die enttäuscht oder verletzt wurden, sollten wahr werden!"

Diese Woche ist der Startschuss gefallen. Wer einen lieben Menschen für Frankys Weihnachtswunsch vorschlagen möchte, kann dies auf www.ffn.de tun. Vom 7. bis zum 24. Dezember heißt es dann einschalten: ffn-Morgenmän Franky und Rieke erfüllen jeden Morgen um 7:40 Uhr einen Wunsch!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer