Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545429

FTI Winterprogramm 2015/16: Weltweit noch spezielleres und breiteres Angebot

Die FTI GROUP präsentiert zum Winter 2015/16 ein deutlich erweitertes Fernstreckenportfolio mit großem Erlebnis- und Aktivcharakter / Newcomer- und Lifestyle-Destinationen im Orient und am Roten Meer sind im Pauschalbereich neue Ziele für den Badeurlaub

(lifePR) (München, ) .
· Sommer 2015: Hoch einstellig-prozentuales Umsatzplus im Veranstaltergeschäft
· Winter 2015/16: Insgesamt 23 Kataloge inklusive drei neuer Destinationsbroschüren
· Stabile Preise im Winter; mit Frühbucher bis zu 50% beim Pauschalhotelpreis sparen
· Ägypten: Sonderkataloge für den Lifestyle-Hotspot El Gouna und den Nil
· Orient: FTI stärkt Marktführerposition in Ras Al Khaimah und Salalah
· Erweitertes Asien-Programm für noch intensivere Reiseerlebnisse
· Neuer Lateinamerika-Katalog von Costa Rica bis Chile
· Urlaub im Indischen Ozean ab sofort "A la carte"

Die FTI GROUP präsentiert zur Wintersaison 2015/16 ein stark erweitertes Bausteinprogramm auf der Langstrecke sowie mehr Urlaubsvielfalt in den Trendzielen im Orient und in Ägypten auf der Mittelstrecke.

Unter den neuen Managing Directors Tour Operating Matthias Huwiler für das Bausteinsegment und Sven Schikarsky für den Pauschalbereich hat das FTI-Programm an mehr Spezialistenangeboten gewonnen. "Neue Rundreise- und Aktivangebote mit landestypischem Charakter einerseits und die Anhebung des Hotelniveaus auf der anderen Seite sorgen bei den Programmen in Asien, Nord- sowie Mittel- und Südamerika, Afrika, den Inselwelten Ozeaniens und des Indischen Ozeans für authentische und unverwechselbare Erlebnisse mit hoher Erholungsqualität", erklärt Dietmar Gunz, Group Managing Director von FTI. Auf der Fernstrecke optimiert der Veranstalter sein Programm in den Lifestyle-Destinationen Salalah am Indischen Ozean und Ras Al Khaimah im Orient sowie in El Gouna am Roten Meer.

Für die aktuelle Sommersaison verzeichnet die FTI GROUP im Veranstaltergeschäft, das die Marken FTI Touristik, 5vorFlug und BigXtra beinhaltet, ein Umsatzplus im hohen einstelligen Prozentbereich im Vergleich zum Vorjahr. Besonders die Mittelmeerziele, darunter Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate, die Türkei und Spanien, sowie Deutschland, Österreich und Städteziele gehören zu den Gewinnern.

Griechenland befindet sich bei FTI im aktuellen Sommer auf Buchungsvorjahresstand. Zum Ergebnis vom gestrigen Sonntag sagt Dietmar Gunz: "Die Wahlentscheidung der griechischen Bevölkerung beeinträchtigt die Durchführung einer Pauschalreise im Moment nicht. Die einzelnen Leistungen wie Flug, Transfer und Übernachtung im Hotel sind über uns als Veranstalter abgesichert. Es ist jedoch empfehlenswert, mehr Bargeld als gewohnt sowie die EC- und Kreditkarte mitzunehmen. Zusätzlich haben wir unsere eigenen Agenturen vor Ort mit Bargeldreserven versorgt, sodass sie unseren Kunden bei Bedarf helfen können."

Wintersaison 2015/16, Preisentwicklung und Sparpotenzial für Frühbucher

Den kommenden Winter eröffnet FTI mit 23 Printkatalogen, darunter 20 Länderkataloge und drei Destinationsbroschüren. Für Reisen in der neuen Saison verzeichnet die FTI GROUP insgesamt stabile Preise. "Der starke Dollar hat in vielen Dollarabhängigen Ländern zu Preiserhöhungen geführt, die der Markt mittlerweile verarbeitet hat. Auf Grundlage dieser Situation sind die Preise für die kommende Wintersaison jetzt  weitgehend stabil", erklärt Ralph Schiller, Group Managing Director FTI. Einen erfreulichen Ausblick gibt Ralph Schiller für Ägypten und die Türkei: "Die Preise für beide Länder sinken um fünf bis zehn Prozent."

Mit verschiedenen Ermäßigungen lassen sich im kommenden Winter bis zu 50 Prozent auf den Übernachtungspreis beim Pauschalhotel einsparen. FTI bietet die gewohnten drei Frühbucher-Stufen an: TOP-Frühbucher-Rabatt, Super-Frühbucher-Rabatt und Frühbucher-Rabatt . Zudem lassen sich mit flexiblen Frühbucher-Ermäßigungen bis zu 40 Prozent auf die Übernachtung sparen. Daneben gibt es eine Reihe weiterer Spar-Möglichkeiten: ein FTI-Bonus von bis zu 49 Euro, Frühbucherabschläge von bis zu 230 Euro für Flüge in die Karibik und in den Indischen Ozean beziehungsweise sogar bis zu 300 Euro für Verbindungen nach Thailand sowie Angebote für Bonusnächte wie 14=10 oder 7=6. Die verschiedenen Ermäßigungen lassen sich miteinander kombinieren. Kinder bis sechs Jahre wohnen in den meisten Fällen kostenfrei im Zimmer der Eltern.

Ägypten: El Gouna erstmals mit eigener Destinationsbroschüre und neue Routen auf dem Nil

FTI bietet in drei Katalogen das größte Ägyptenangebot im Markt und bestätigt erneut seine Führungsposition mit mehr als 30 Prozent Marktanteil. 189 Hotels, fünf Rundreisen, 20 Nilkreuzfahrtschiffe und zwei Mini-Cruises bilden die touristischen Highlights des gesamten Landes ab. In El Gouna profitieren FTI-Gäste von der Premium-Partnerschaft des Veranstalters mit der beliebten Urlaubsdestination: "Der Exklusivität und des großen Angebots El Gounas werden wir im kommenden Winter mit einem eigenen Katalog gerecht", erklärt Ralph Schiller. Die 118-seitige Broschüre beinhaltet 17 Hotels, 76 Pakete für Golfer, Taucher und Kitesurfer und sechs Ausflüge, die nur vor Ort buchbar sind. Das Programm auf der Lebensader Ägyptens wird auch im kommenden Winter in einer separaten 76-seitigen Broschüre vorgestellt. Neu ist die geografische Ausdehnung des bisherigen Angebotes: Mit der "Mövenpick MS Hamees" etwa sind neu Langzeitfahrten über zwölf beziehungsweise neun Nächte von Assuan oder Luxor bis nach Kairo möglich. Die "Steigenberger Omar El Khayyem" fährt als derzeit einziges Schiff wieder über den Nasser See mit der Route Assuan bis Abu Simbel. Zu den Rundreisen zählt erstmals im ägyptischen FTI-Portfolio eine Studienreise, die die Kultur und Geschichte von Luxor und Umgebung intensiv erlebbar macht.

FTI stärkt Marktführerposition in Ras Al Khaimah und Salalah und nimmt Bahrain ins Programm

Zum kommenden Winter intensiviert FTI sein Engagement in Ras Al Khaimah und Salalah: "Wir sind in beiden Destinationen Marktführer für deutschsprachige Gäste; in Ras Al Khaimah zum Beispiel aktuell mit 51 Prozent Diese Position festigen wir durch unser erweitertes Flugangebot sowie Marketing- und Vertriebsaktionen", erklärt Dietmar Gunz. Ab 30. Oktober 2015 legt FTI eine tägliche nonstop-Verbindung mit SunExpress von sieben deutschen Städten nach Ras Al Khaimah auf. Kunden erreichen das sonnige Emirat innerhalb eines rund sechsstündigen Flugs. Salalah bedient FTI als einziger Veranstalter im Winter mit einem wöchentlichen Vollcharterflug: Ab 25. September fliegt eine Maschine ab Frankfurt und München sowie ab 6. November 2015 eine Maschine ab Leipzig und Düsseldorf direkt nach Salalah. Bahrain ist bei FTI mit fünf Hotels im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich neu vertreten.

Neues Asien-Programm für noch intensivere Reiseerlebnisse

Mit neuen Erlebnisrundreisen, mehr Angebote zur aktiven Erholung und einem hochwertigeren Hotelportfolio vergrößert der Veranstalter sein Programm für Fernost in den Destinationskatalogen Asien und Thailand stark. "Die asiatischen Länder, allen voran Thailand, Indonesien und Indochina, genießen eine große Beliebtheit bei unseren Kunden. Unsere Angebote haben wir zielgruppengenau optimiert und klare Akzente gesetzt. Das Ergebnis sind Reisen, die so individuell sind wie der Kunde selbst", erklärt Ralph Schiller. Im Zuge des Ausbaus legt FTI erstmals einen Ganzjahreskatalog für Thailand auf. Neben Rundreiseklassikern wie "Höhepunkte Thailands" gehören neue Standortrundreisen um Bangkok, Chiang Mai und Chiang Rai zu den Highlights im kommenden Reisejahr. Der anhaltend großen Myanmar-Nachfrage kommt FTI mit zehn Programmen und Aktivtouren entgegen. Die Vielfalt in Indonesien ergänzen sechs neue Rundreisen, beliebte Ferienanlagen sowie neue Inseln. Erstmals im Ferienportfolio ist Westpapua, deren Geheimnisse und naturkundlich-faszinierenden Besonderheiten Reisende auf einer achttägigen Tour entdecken können. Mit Radtouren und Auto-Safaris zeigt FTI Alternativen zum reinen Badevergnügen auf Bali auf. China ist im  Reisejahr 2015/16 mit knapp 20 Rundreisen und Aktivangebote bei FTI vertreten. Wer das "Land der Mitte" unabhängig von festen Routen bereisen möchte, kann beim Veranstalter Tickets für beliebte Bahnstrecken kaufen. Auch Japan kann neu mit dem Japan Rail Pass über FTI bereist werden. Den Reichtum des Subkontinents Indien können Einsteiger wie Kenner auf zwölf Rundreisen und vielen Aktivtouren entdecken. Zum ersten Mal im FTI-Portfolio ist das Königreich Bhutan mit der Privatrundreise "Bhutan - Reise ins Glück". Zu den Höhepunkten in Südindien gehören zwei neue achttägige Zugreisen durch den Landessüden ab Bangalore.

Von Costa Rica bis Chile: Neuer Lateinamerika-Katalog

FTI präsentiert sein Mittel- und Südamerika-Programm mit Fokus auf Costa Rica, Brasilien, Peru, Chile und Argentinien in einem stark erweiterten Ganzjahreskatalog mit 30 Gruppenrundreisen, sieben Privattouren und 49 Kurztrips. Eine umfangreiche Länderkombination stellt etwa die Rundreise "Südamerika Kompakt" ab Lima bis Rio de Janeiro dar, die in Peru den Machu Picchu und den Titicacasee sowie Aufenthalte in den Ländern Bolivien, Argentinien und Brasilien umfasst. Besonders in Mittelamerika, etwa in Costa Rica oder Panama, lohnen sich Mietwagenrundreisen: Mit der Vielfalt aus Pazifikküste, Regenwald, Vulkanen und Karibik lassen sich im PKW die Länder und ihre Schätze nach persönlichen Interessen und im eigenen Tempo entdecken. Dank des FlexiVouchers - ein Mietwagenprogramm mit offenen Hotelvouchern - gestaltet FTI diese besonders individuell. In Costa Rica nehmen 140 Hotels am FlexiVoucher-Programm teil, in Panama 65. Ein besonderes Erlebnis in Chile ist die Atacama-Wüste. Um den farbintensiven Landstreifen zu erkunden ohne dabei auf Komfort zu verzichten, ist neu die Alto Atacama Desert Lodge buchbar, die ein umfangreiches Paket aus Vollpension und pro Tag bis zu zwei Ausflüge abdeckt. Genießer erkunden auf der UrlaubsPlus-Rundreise "Kulinarische Entdeckungsreise durch Argentinien" die besten Weingebiete des Landes.

Urlaub im Indischen Ozean ab sofort "A la carte"

Auch die Inseln im Indischen Ozean präsentiert der Reisespezialist ab sofort in einem Jahreskatalog 2015/16. Alle Produkte, die bisher Pauschalpakete waren, können ab sofort auch als Bausteine gebucht werden.  Im Fokus des neuen Programms steht Sri Lanka. "Urlaub "A la carte" heißt es ab November 2015. Dabei können sich Gäste exklusiv bei FTI individuelle Sri Lanka Rundreisen zusammenstellen. Im Auto mit Chauffeur und wahlweise deutschsprachigen Reiseleiter erkunden sie die Insel. Die viertägige Rundreise "Wildes Sri Lanka" führt ab Colombo durch vier Nationalparks, beispielsweise den Sinharaja Nationalpark, der seit knapp 30 Jahren zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Auf Mauritius, den Seychellen und auf den Malediven ergänzt FTI sein Angebot an Vier- und Fünf-Sterne Hotels. Während der Mietwagenrundreise "Charmantes La Réunion" übernachten die Teilnehmer in reizvollen Gästehäusern und erhalten bei einem Kochkurs Einblicke in die kreolische Küche. Für Aktive hat FTI eine Trekkingtour in die verborgenen Winkel La Réunions im Programm.

"Gold by FTI weitgereist" mit Marlon Brandos Trauminsel

Der Premiumveranstalter baut sein Langstreckenprogramm weiter aus und präsentiert in seinem neuen Katalog "Gold by FTI - weitgereist" fünf neue Privattouren und 44 Hotelneuzugänge. Insgesamt umfasst das 356 Seiten starke Luxusprogramm von FTI weltweit 203 Übernachtungsangebote, 22 Rund- und Zugreisen, Flugsafaris und Kreuzfahrten sowie sieben Privattouren und Ausflüge. Einmalig und neu im Südseeprogramm ist das ökologische Sechs-Sterne-Luxusresort The Brando auf Tetiaroa in Französisch-Polynesien. 35 reetgedeckte Villen in traditioneller polynesischer Bauweise, zwei Restaurants, zwei Bars sowie das Varua Polynesian Spa sorgen für exzellente Erholung auf höchstem Niveau. In Nordamerika lassen sich die "Höhepunkte Floridas" neu als Selbstfahrerangebot im Mietwagen bereisen. Die hawaiianische Inselwelt eröffnet sich Reisenden beim Island Hopping "Hawaii Deluxe". Der anhaltenden Nachfrage für Kuba-Reisen kommt Gold by FTI mit der neuen Rundreise "Kuba für Entdecker" entgegen. Den Spuren der Maya und Azteken in Mexiko folgen die Teilnehmer der siebentägigen Rundreise "Ursprüngliches Yucatan". In Asien können Laos und Vietnam erstmals auf der fünftägigen Rundreise "Klassisches Laos" von Vientiane bis Luang Prabang erkundet werden. Im Indischen Ozean ist das Portfolio auf insgesamt 16 Luxusresort auf den Malediven angewachsen. Mit der "Karibik des Orients" Salalah in Oman und dem Fünf-Sterne  Salalah Rotana Resort erweitert der Premiumveranstalter seine Destinationsvielfalt im Vorderen Orient.

Die Kataloge für die Wintersaison 2015/16 sind ab dem 7. Juli 2015 in den über 10.000 FTI-Partnerreisebüros sowie unter www.FTI.de erhältlich. Weitere Informationen finden sich unter www.FTI.de im Bereich "Presse". Die Katalogtitel stehen unter www.FTI.de/pressebilder.html zum Download bereit

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Winter auf dem Zürichsee

, Reisen & Urlaub, Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft

Der Winter hält Einzug, Weihnachten steht vor der Tür. Auch in der kalten Jahreszeit bietet die Zürichsee Schifffahrt (ZSG) ein breites Angebot...

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Disclaimer