Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150542

FTI: "Die Reiselust der Deutschen ist zurück"

(lifePR) (München, ) .
- Reiseveranstalter FTI meldet zur ITB hohes einstelliges Buchungs- und Umsatzplus
- Geschäftsführer Boris Raoul: "Die Frühbucher sind wieder da"
- Trend zu All Inclusive und Premium-Reisen
- Top-Ziele Türkei, Ägypten, Spanien, USA

FTI, einer der größten Reiseveranstalter Deutschlands, meldet anlässlich der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin für die anstehende Sommersaison im Vergleich zum Vorjahr ein hohes einstelliges prozentuales Buchungs- und Umsatzplus. "Auch die noch bis April laufende Wintersaison werden wir mit einem sehr guten Plus abschließen", berichtet FTI-Geschäftsführer Boris Raoul. Vor allem der positive Verlauf der Frühbucher-Aktionen zeige, dass es sich die Deutschen 2010 nicht nehmen lassen in Urlaub zu fahren, so Raoul. "Nachdem das vergangene Jahr wegen der unsicheren wirtschaftlichen Lage von sehr kurzfristigen Buchungen geprägt war, planen unsere Gäste in diesem Jahr wieder langfristiger." Raoul blickt daher optimistisch in den Sommer: "Die Reiselust der Deutschen ist zurück."

Besonders beliebt seien in diesem Jahr All-Inclusive-Reisen: "Damit ist das Urlaubsbudget vor der Reise sehr gut planbar. Vor allem für Familien ist es wichtig, die Kosten im Griff zu haben", meint Raoul. Daneben sei aber durchaus festzustellen, dass auch hochwertige Reisen gefragt sind. Die Ende 2009 auf den Markt gebrachte Edelmarke Gold by FTI mit rund 250 Luxushotels in aller Welt könne in den ersten Monaten bereits sehr gute Zahlen verbuchen, berichtet Raoul. Der Indische Ozean, Dubai und Asien stehen dabei für die Premium-Kundschaft an vorderster Stelle.

Die Reise geht ans Mittelmeer und über den Atlantik

Zu den meistgebuchten Zielen für Sommer 2010 zählen die Türkei, Ägypten, Spanien und die USA. Die Vereinigten Staaten profitieren weiterhin von den vielen Sonderpreisen, die durch die zurückgegangene Binnennachfrage auf dem Markt sind. Ein besonderes Highlight zeigt der Reiseveranstalter auf der ITB mit seinem neuen Libanonkatalog: Für das Land am Mittelmeer hat FTI Anfang des Jahres einen 52-seitigen Katalog herausgebracht.

Auf der ITB in Berlin präsentiert sich FTI vom 10. bis 14. März 2010 am Stand 168 in Halle 25. Auch der Reiseshoppingsender sonnenklar.TV, der Kurzfristveranstalter 5vorFlug und der Sprachreisenanbieter LAL sind dort vertreten.

Frosch Touristik GmbH

FTI Touristik ist mit einem Angebot für über 80 Länder auf fünf Kontinenten einer der führenden Reiseveranstalter Deutschlands. Neben einem umfassenden Pauschal- und Bausteinangebot ergänzen der Mietwagenbroker DriveFTI und der größte deutsche Sprachreisenveranstalter LAL Sprachreisen das Produktportfolio. Darüber hinaus gehören zu FTI der Reiseshoppingsender sonnenklar.TV, der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, das Online-Portal fly.de, der Consolidator FTI-Ticketshop sowie die Touristik Vertriebsgesellschaft mbH (TVG), die Reisebüros im Franchisesystem sowie im Eigenvertrieb führt.

Weltweit beschäftigt der Gesamtkonzern FTI Group mit Sitz in München rund 1.500 Mitarbeiter und ist auch in Öster-reich und der Schweiz mit Niederlassungen vertreten. Der Umsatz für das touristische Geschäftsjahr vom 1. Novem-ber 2008 bis 31. Oktober 2009 betrug 1,093 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Winter auf dem Zürichsee

, Reisen & Urlaub, Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft

Der Winter hält Einzug, Weihnachten steht vor der Tür. Auch in der kalten Jahreszeit bietet die Zürichsee Schifffahrt (ZSG) ein breites Angebot...

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Disclaimer