Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138234

Munich City Tower heisst ab jetzt Central Tower

(lifePR) (München, ) Mit der Namensänderung des Büroturms Munich City Tower in »Central Tower« startet die Re-Positionierung des ersten Investments der FREO Gruppe in München. Der neue Name Central Tower unterstreicht die zentrale Lage als einziges Hochhaus innerhalb des Mittleren Rings sowie die unvergleichliche 360° Perspektive, die der Ausblick aus dem Hochhaus über München bietet. »Die Neubenennung bildet für uns den Auftakt, die Attraktivität des Gebäudes weiter zu steigern. Dazu gehören neue Service-Leistungen für unsere bestehenden und künftigen Mieter und ein erweitertes, öffentlich zugängliches Angebot im Erdgeschoss des Central Plaza«, so Peter Heinig, Head of Asset Management der FREO Gruppe. Entlang der Donnersbergerbrücke gelegen, bietet der Central Tower eine ideale Repräsentanz für Unternehmen, die einen strategisch gelegenen und hervorragend angeschlossenen Standort suchen. Der weithin sichtbare 22-geschossige Büroturm bildet gemeinsam mit dem 5-geschossigen »Central Plaza« ein markantes Gebäude-Ensemble mit einer Gesamtfläche von ca. 23.000 qm.

Central Tower
www.central-tower.com

Der Central Tower liegt als einziges Hochhaus Münchens innerhalb des Mittleren Rings. Das architektonisch markante Gebäude-Ensemble mit 22 Stockwerken und eigenen Tiefgaragen-Stellplätzen liegt einzigartig zentral an der Donnersbergerbrücke und ist sehr gut erreichbar. Unvergleichlich ist der 360° Blick auf die Stadt, der sich vom Central Tower aus bietet. Im öffentlich zugänglichen Erdgeschoss des Central Plaza befinden sich Gastronomie- und Ladenflächen. Co-Eigentümer und Asset Manager des weithin sichtbaren Landmark ist die FREO Gruppe.

FREO Financial & Real Estate

Die FREO Gruppe (FREO) ist ein Private Equity Unternehmen, das sich auf den Erwerb und die Entwicklung von gewerblichen Immobilien in Deutschland spezialisiert hat. Der Hauptsitz der FREO befindet sich in Luxemburg, dazu kommen Standorte in Berlin, Frankfurt, München und Paris sowie flexibel aufgestellte Geschäftseinheiten in selektierten Märkten. Seit der Gründung hat die FREO mehr als € 1,2 Mrd. Investitionsvolumen in Transaktionen umgesetzt, wovon ca. € 400 Mio. auf Entwicklungsprojekte entfallen. Der aktuelle gewerbliche Bestand der FREO beläuft sich auf 900.000 m². Zu den Investmentvehikeln von FREO gehören Private Equity Fonds (Fokus Deutschland, aufgesetzt 2006), direkte Investments und Co-Investments mit Joint-Venture Partner. Unter Führung von Matthias Luecker setzt sich das interdisziplinäre Team aus 50 Immobilien Professionals aus den Bereichen Projektentwicklung, Architektur, Recht, Investment Banking, Transaktionsstrukturierung, Asset Management, Leasing, Corporate Finance und Fondsmanagement zusammen.

www.freogroup.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer