Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153340

Neues aus Chicago

Ja! - Chicago und der Bund fürs Leben

(lifePR) (Frankfurt, ) Im Wonnemonat Mai eröffnet das Chicago History Museum eine Ausstellung zum Thema Hochzeitsmode und Traditionen, angefangen vom Ehering bis zum Schleier und Brautkleid. Ausgestellt werden 45 Ensembles, die auf Hochzeitsfeiern getragen wurden, die zurückreichen bis zur Gründung Chicagos Ende des 18. Jahrhunderts. "I Do! Chicago Ties the Knot" ist vom 22. Mai 2010 bis 3. Januar 2011 geöffnet.

Goldrausch und kein Ende

Eine Ausstellung, die am 22. Oktober 2010 in Chicagos Field Museum beginnt, macht heute schon von sich reden. Es geht um Gold. Erzählt wird die faszinierende Geschichte rund um das begehrte Edelmetall, um seine Vorkommen, wissenschaftlichen Wert und seine Macht im Verlauf der Geschichte. Ein tiefgreifendes Aufgebot an geologischen Funden und kulturellen Objekten, die die Spur des Goldes aus den Tiefen der Erde bis zum Kulturobjekt und Schmuckstück der Antike aufzeigt und zum Goldrausch, der die Welt heute noch in Atem hält. "Gold: Natural Treasure, Cultural Obsession" ist vom 22. Oktober 2010 bis 6. März 2011 geöffnet.

Begegnung mit Körper, Geist und Seele

Chicagos Museum of Science & Industry will sich dauerhaft mit dem menschlichen Körper, mit Geist und Seele befassen und hat die Dauerausstellung "YOU! The Experience" ins Leben gerufen. Interaktive Experimente simulieren echte medizinische Szenarien und ermöglichen dem Besucher, zu diagnostizieren und zu behandeln. Wer will, kann seinen Pulsschlag auf ein gigantisches "Herz" übertragen, seine Kräfte mit einem virtuellen Boxer-Coach messen, Mind Ball spielen, indem der Spieler mittels kontrollierter Gehirnströme gewinnt und die Gesundheit auf neue, faszinierende Art überwacht. Das Museum stellt knapp 1.400 Quadratmeter für die neue Ausstellung bereit.

Im Auge des Tornado

Stürme sind auch für das Museum of Science & Industry in Chicago ein Dauerthema, zumindest seit März 2010. Die neue Dauer-Ausstellung "Science Storms" entführt Besucher ins Herz von Naturgewalten wie ein Tornado, lässt Blitze über den Köpfen aufflammen und kreiert Tsunamis. Durch die Nachstellung physikalischer und chemischer Mysterien wird deutlich, wie die gewaltigen Phänomene der Natur entstehen.

Die fantasische Welt des Jim Henson

Jim Henson ist der Schöpfer von Figuren wie Frosch Kermit aus der Sesamstraße und anderen bekannten Charakteren. Das Museum of Science & Industry in Chicago widmet dem kreativen Kopf vom 30. Oktober 2010 bis 23. Januar 2011 die Ausstellung "Jim Henson's Fantastic World" mit Einblicken in die Vorstellungskräfte des Künstlers. Dokumentiert wird dessen "visuelles Denken" an Hand von Kunstwerken, Fotografien, Dokumenten, Figuren und 3-D Objeken, Filmen und Video-Clips. Besucher sind eingeladen, ihre eigene Erfindungsgabe anhand von Zeichentrick-Serien unter Beweis zu stellen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer