Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63936

Völlig neu – KABE 2009

(lifePR) (Wuppertal, ) Wohnwagen mit neuem äußeren Erscheinungsbild, neuer Holzeinrichtung und viele neue Modelle im Wohnwagen-Sortiment. Das sind einige der zahlreichen Neuheiten, die KABE mit den Modellen für 2009 präsentiert.

KABE-Wohnwagen 2009

Auf den ersten Blick fällt auf, dass die roten Felder auf dem weißen Wagen etwas kleiner geworden sind. Dadurch gestaltete man eine stilreinere Karosserie, ohne die traditionelle KABE-Identität einzubüßen. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man, dass auch das Dekor über Front- und Heckfenster überarbeitet wurde. Die Wahrzeichen der beiden Modellserien - die Edelsteine bzw. die Krone - erhielten außerdem einen exklusiveren Touch. Darüber hinaus haben sowohl Fensterrahmen als auch Lüftungsöffnungen eine neue Farbe bekommen.

Die größten Veränderungen entdeckt man jedoch, wenn man die Tür öffnet und den Wohnwagen betritt. Die Einrichtung hat einen etwas dunkleren Ton - amerikanische Walnuss
- und der Küchenteil ist gänzlich neu gestaltet. Sanft geschwungene Oberschränke und elegante Kurven kennzeichnen das neue Design. Aber es gibt auch weniger augenfällige Neuheiten, wie z.B. die "Soft-close"-Funktion sämtlicher Schubladen, die sich die letzten Zentimeter sanft und lautlos von selbst schließen. Eine sinnvolle Zentralverriegelung verhindert außerdem, dass sich die Schubladen während der Fahrt öffnen.Auch die Griffe der Schranktüren wurden dem neuen Design der Möbel angepasst.

Neue Edelsteine

Das KABE-Programm 2009 umfasst nicht weniger als acht neue Modelle. Der vor einem Jahr eingeführte Familien-Wohnwagen Onyx GDL mit Kinderzimmer wurde mit einer größeren und einer kleineren Ausführung ersetzt - Ametist GDL bzw. Diamant GDL. Zusammen mit allen Flexline-Versionen steht damit allen Familien mit Kindern eine sehr große KABEAuswahl zur Verfügung.

Das GDL-Modell ist aber nicht die einzige Neuheit der Diamant-Serie, die mit den neuen Ausführungen Diamant GXL oder Diamant TDL jetzt vier verschiedene Modelle umfasst. Mit allen Flexline-Versionen des Diamant GLE stehen damit 15 unterschiedliche Grundriss- Lösungen zur Auswahl.

Ein neues Mitglied der Edelstein-Familie ist der Amber, ein Abkömmling der Ausführungen BGXL und GLE - letztgenannte mit zehn verschiedenen Flexline-Lösungen. Der Amber lässt sich mit einem Royal 780 vergleichen, jedoch mit dem Ausrüstungsstandard der Edelstein- Serie.

Hinsichtlich der Royal-Serie kann erwähnt werden, dass der 780 TDL ab Baujahr 2009 auch mit zwei Einzelbetten statt des Doppelbettes erhältlich ist, und dass der Royal Hacienda 880 in einer GLE-Ausführung mit 11 Flexline-Alternativen angeboten wird.

Technische Neuheiten

Zu den technischen KABE-Neuheiten für 2009 gehört eine neue elektronische Bedientafel.Das Display zeigt jetzt auch den Frisch- und Abwasserpegel in der Toilette an. Die Tafel ist bedienerfreundlich nahe der Eingangstür angebracht.

Eine interessante Option ist das neue KABE-AirVent-System, das an warmen Tagen für ein behagliches Innenklima sorgt. KABE AirVent besteht aus einer Dachluke und einem thermostatgesteuerten Gebläse. Das Gebläse erzeugt einen Unterdruck im Wagen, sodass kalte Luft unter dem Wagen angesaugt wird. Das bewirkt eine Temperatursenkung im Wagen.Das Stabilisierungssystem IDC - das "ESP des Wohnwagens" - ist als Zubehör für sämtliche KABE-Modelle erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer