Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133296

Glasturm von Helmut Jahn überstrahlt Medienhafen Düsseldorf

(lifePR) (Düsseldorf, ) .
- Rohbau des höchsten Gebäudes im Medienhafen fertiggestellt
- Richtfest mit Architekt Helmut Jahn, Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers und mehr als 200 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft

Das mit 76 Metern höchste Gebäude im Düsseldorfer Medienhafen ist im Rohbau fertiggestellt. Der auf den Namen SIGN! getaufte neue Hingucker ist ein vollverglaster, schlanker Büroturm, geplant von dem international renommierten Architekten Helmut Jahn und errichtet von einem Gemeinschaftsunternehmen der Frankonia Eurobau AG und der VersAM aus Münster. Uwe Schmitz, CEO der Frankonia Eurobau AG, sagte anlässlich des Richtfestes am 19. November: "Es macht Spaß, in Zeiten wie diesen wieder einmal ein Richtfest feiern zu können. Die ersten Ideen für das Hochhaus gehen auf das Jahr 2002 zurück. Nun sehen wir, wie das Sign zum höchsten Turm des Medienhafen gewachsen ist."

Das SIGN! hat 19 Etagen mit jeweils 25 Tonnen Glasfassade. Auf jeder Etage stehen 600 Quadratmeter zusammenhängende freie Mietfläche ohne trennende Zwischenwände und mit einem spektakulären Rundum-Panorama durch die vollständig aus Glas bestehende Außenfassade zur Verfügung.

Auch die Technik des Hochhauses ist innovativ: Jede Etage hat einen direkten Frischluftzufluss, zusätzlich wird Geothermie genutzt, mit deren Hilfe das Gebäude durch Betonkernaktivierung gekühlt werden kann. Helmut Jahn, Architekt des Gebäudes, sagt: "Mit dem Sign setzen wir ein nachhaltiges Energiekonzept um. Das Hochhaus nutzt die Sonne, frische Luft und Tageslicht. Dadurch ist es funktional, effizient und fortschrittlich."

Das SIGN! ist nicht nur das höchste Gebäude im Medienhafen, es dürfte auch das tiefste Gebäude sein. Fast die Hälfte der Geschossflächen befindet sich in fünf Geschossen unter der Erde. Allein die Errichtung des unterirdischen Rohbaus benötigte ein Jahr Bauzeit, der erste Spatenstich wurde im Dezember 2007 gesetzt. Die über 1.500 Quadratmeter große und 25 Meter tiefe Baugrube umfasste einen Verbau von 40.000 Kubikmetern - das entspricht der Füllung von ca. 2.000 Olympia-Schwimmbecken. Die unterirdischen Ebenen des SIGN! beinhalten Küche, Lager- und Technikflächen sowie eine Tiefgarage mit 223 Stellplätzen.

Im Frühjahr 2010 können die Mieter einziehen. Dann werden die Partner Frankonia Eurobau AG und VersAM rund 80 Millionen Euro investiert haben. Seit vielen Jahren verfügt die Frankonia Eurobau AG über verlässliche institutionelle Kapitalpartner, wie die VersAM Versicherungs-Assetmanagement GmbH mit Sitz in Münster. Sie verwaltet die gesamten Kapitalanlagen der Provinzial NordWest und der SV SparkassenVersicherung. Die VersAM sorgt auch bei diesem Projekt für die Finanzierungssicherheit.

Der Medienhafen Düsseldorf

"Mit seinen 19 Etagen und seiner spektakulären 25 Tonnen schweren Glasfassade ist das Sign ein echter Blickfang und passt zum Düsseldorfer Medienhafen, der mit herausragenden Projekten deutscher und internationaler Architekten zu einer weltweit beachteten Architekturmeile geworden ist", sagt Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers.

Einer der architektonisch anspruchsvollsten und gefragtesten Immobilienstandorte Deutschlands hat sich im Medienhafen Düsseldorf entwickelt. International renommierte Architekten wie Gehry, Chipperfield, Coenen, Ingenhoven und jetzt Jahn haben hier für eine deutschlandweit einmalige Dichte von Architekturdenkmälern gesorgt. Der alte Düsseldorfer Rheinhafen hat sich in kürzester Zeit zu einem pulsierenden Viertel und wichtigen Wirtschaftsstandort gemausert.

FRANKONIA Eurobau AG

FRANKONIA Eurobau ist ein erfolgreicher Stadt- und Projektentwickler mit Niederlassungen in Düsseldorf, München, Hamburg, Halle, Köln sowie Berlin, Warschau und Zürich. Das Spektrum reicht vom klassischen Wohnungs- und Gewerbebau über Büroprojekte bis zur das Stadtbild prägenden Quartiersentwicklung im absoluten Premiumsegment in besten Citylagen. FRANKONIA Eurobau identifiziert, entwickelt, baut, vermarktet und managt hochwertige Stadtquartiere mit Wohn-, Büro-, Handels- und Hotelimmobilien mit mehrwertigen Nutzungs- und Servicekonzepten.

(www.frankonia-eurobau.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Dachdeckerhandwerk Schleswig-Holstein

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Salamander-Gruppe auf der BAU in München - Nachhaltige Profillösungen rund ums Haus

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Mit zukunftsorientierten Profillösungen im Fenster-, Tür- und Outdoorbereich präsentiert sich die Salamander Industrie- Produkte Gruppe (www.sip-windows.com),...

Disclaimer