Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68179

Hannover Airport: Willkommen in der „Welt der Luftfahrt“

Einzigartige Erlebnisausstellung zum Thema „Rund ums Fliegen“ ist eröffnet. Experimente, Exponate, Erstaunliches auf 2.000 qm Berühre deinen Traum vom Fliegen

(lifePR) (Langenhagen, ) Am heutigen 2. Oktober 2008 war es soweit: Die interaktive Erlebnissausstellung "Welt der Luftfahrt" ging an den Start. Um 15.00 Uhr eröffneten Hannover Airport-Geschäftsführer Dr. Raoul Hille, Langenhagens Bürgermeister Friedhelm Fischer sowie der Geschäftsführer des Architekturbüros Petri & Tiemann, Herr Müller Wagner, die neue Ausstellung "Welt der Luftfahrt".

Zahlreiche Medienvertreter sowie einhundertdreißig geladene Gäste konnten schon einen Tag vor der Eröffnung für das Publikum am 03.10.2008 einen Blick in die Erlebnisausstellung werfen. Dr. Uwe Blöcker, MTU-Geschäftsführung, übergab ein Original-Triebwerk als Exponat für die Ausstellung, mit Geschäftsführer Roland Keppler wurde der TUIfly Kids-Airport offiziell fester Bestandteil der Ausstellung. Weitere Gäste waren unter anderem MdB Caren Marks und MdB Rita Pawelski, der Abgeordnete im Niedersächsischen Landtag Marco Brunotte, Vertreter der Landeshauptstadt Hannover, der Region sowie die Mitglieder der Gesellschafter des Hannover Airport.

Auf der Aussichtsterrasse und der darunter liegenden Ebene 5 im Verbindungsgebäude zwischen Terminal A und B erwartet den Besucher auf rund 2.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche ein Mix aus 30 verschiedenen Exponaten, originalen Flugzeugteilen, Infotafeln, Fotos, multimedialen Installationen sowie eine ausgezeichnete Gastronomie.

"Wenngleich das Flugzeug heute ein beliebtes und alltägliches Verkehrsmittel für jedermann geworden ist, haftet ihm doch noch etwas Spannendes und Abenteuerliches an. Der Hannover Airport hat dieses Thema nun aufgegriffen und will es einem breiten Publikum auf unterhaltsame Art und Weise näher bringen," ist Dr. Hille vom Erfolg dieses "Leuchtturmes für die Region" überzeugt, "Die 'Welt der Luftfahrt' ist für unsere Besucher das spannendste aller Bauprojekte und wir freuen uns, dem Publikum nun endlich dieses Highlight präsentieren zu können, das in einer Rekordzeit von nur fünf Monaten realisiert wurde."

"Rundflüge" führen durch die "Welt der Luftfahrt"

Bei dem Besuch in der "Welt der Luftfahrt" kann man zwischen zwei Varianten wählen:

"Großer Rundflug":

Hier erfährt man alles über die Physik des Fliegens und erhält genauere Informationen über die großen Visionen der Fliegerei. Neben der Aussichtsterrasse, die mit in die Ausstellung integriert ist, widmet sich dieser Rundflug allen Facetten rund ums Fliegen. Hier hat man die Möglichkeit, Dinge und Zusammenhänge auf interaktive Weise mittels interessanter Exponate zu verstehen, wird zum Entdecker und Forscher!

Auch die kleinsten Besucher kommen im TUIfly Kid's Airport ganz auf ihre Kosten - in einem begehbaren Flugzeug können sie ihren eigenen Flug nachspielen.

Das Top-Exponat und Herzstück der "Welt der Luftfahrt" wird Kinder, Eltern, Hobby- und Berufspiloten gleichermaßen begeistern: Der Flugsimulator eines A 320, aufgespielt auf eine zwei Meter hohe und 6,5 Meter lange 135° Projektionswand, mit Cockpit und allen Instrumente kann nach Voranmeldung unter Tel. 977-1588 oder unter www.weltderluftfahrt.de mitgebucht werden.

"Kleiner Rundflug"

Der "Kleine Rundflug" beinhaltet den Besuch der Aussichtsterrasse und vermittelt spannende Eindrücke vom Flughafengeschehen. Dort kann man den spektakulären Blick über das gesamte Vorfeld genießen. Ebenfalls enthalten: der TUIfly Kid's Airport.

Das "Gate 66"

Die Ausstellung "Welt der Luftfahrt" wird kulinarisch durch eine Welt der Frische bereichert. Im neuen Gastronomiekonzept "Gate 66", geführt von Marché International, auf der Ebene 6 des Flughafens warten auf alle Luftfahrtbegeisterten und Hobby-Piloten frisch gepresste Säfte der Saison, verschiedene, frisch belegte Sandwiches, leckere Schweizer Wähen, backfrische Kuchen und neben den beliebten Mövenpick-Eisspezialitäten auch hochwertige Tee- und Kaffee-Variationen. Ein umfangreicher und individueller Service für Besuchergruppen, z.B. Klassenfahrten, Gruppenausflüge oder Kindergeburtstage runden das Angebot im "Gate 66" ab. Das Team des neuen "Gate 66", unter der Leitung von Frau Gabriela Schmidt, freut sich darauf; Fluggäste und Ausstellungsbesucher mit dem neuen Konzept zu verwöhnen.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung wird wochentags von 09:00 bis 18:00h, sowie Samstags, Sonntags und an Feiertagen von 10:00 bis 19:00 h geöffnet sein. Nur an bestimmten Feiertagen bleibt die Ausstellung geschlossen.

Eintrittpreise

Kinder, Schüler, Studenten zahlen € 3,50 für den Großen Rundflug bzw. € 1,50 für den Kleinen Rundflug.Erwachsene zahlen € 4,80 (Großer Rundflug) bzw. € 2,50 (Kleiner Rundflug).

Der Preis für eine Familienkarte liegt bei € 13,50 und schließt zwei Erwachsene und zwei Kinder mit ein. Sie ist gültig für den Großen Rundflug.Für Kinder unter 5 Jahren ist der Eintritt frei!Für den Flugsimulator zahlen Erwachsene € 10,50 und Kinder, Schüler und Studenten ermäßigt € 9,50 Anmeldungen für Besichtigungen des Hannover Airport mit Besuch der "Welt der Luftfahrt" können wie gewohnt unter Tel.+49(511)9771353 (Besucherdienst) gebucht werden, Anmeldungen für den Flugsimulator unter Tel.+49(511)9771588.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Benefizkonzert für Brot für die Welt am 3. Advent

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg, Landesstelle Brot für die Welt, lädt zum festlichen Benefizkonzert des Stuttgarter Kammerorchesters für Brot...

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

(Auch) morgen Kinder wird’s nix geben – Unterhaltsreform 2017

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Ab 1. Januar 2017 soll der Unterhalt für Trennungskinder unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zum 18. Lebensjahr gezahlt werden. Ob dieser...

Disclaimer