Donnerstag, 29. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 537002

Mainzer Mediendesigner gewinnen beim LICHTER Filmfest

(lifePR) (Mainz, ) "Ein bisschen Normalität", die Bachelorabeit der Mediendesigner Michael Schaff und Thomas Toth von der Hochschule Mainz, ist beim 8. LICHTER Filmfest in Frankfurt mit dem Preis für den "Besten Regionalen Kurzfilm" ausgezeichnet worden.

Der Film erzählt die Geschichte der 33-jährigen Julia, die den Großteil ihres Lebens in der Frankfurter Drogenszene verbracht hat. Die Geburt ihres Sohnes Samuel vor drei Jahren hat ihr Leben verändert und ihr neue Hoffnung gegeben. Der Film beschreibt authentisch das Leben einer jungen Frau zwischen Drogensucht und Mutterrolle. Die Zukunft ist unsicher, aber Julia und Samuel bewahren sich ein bisschen Normalität.

"Eine gute Schauspielerin?", fragt man sich in den ersten Sekunden und erhofft es in den nächsten. Dann erkennt man das Genre und wehrt sich, doch es ist überwältigend intensiv, das bisschen Normalität von Julia und Samuel.

Das LICHTER Filmfest findet jährlich in Frankfurt am Main statt und hat sich zur Aufgabe gemacht, Filme aus der Region zu fördern und zu präsentieren. Es will vor allem die Facetten des Lebens in den Mittelpunkt rücken, die im Kino- und Fernsehalltag zu kurz kommen.

Weite Informationen unter:
http://www.lichter-filmfest.de/de/festival/lichter-preistraeger/lichter-filmpreise/lichter-filmpreise-2015.html

Ein bisschen Normalität
Regie: Thomas Toth / Michael Schaff,
D 2014, Dauer: 15:30 Min.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Werke des Malers Sven Ochsenreither nun in Landesbesitz

, Kunst & Kultur, GALERIE KRISTINE HAMANN

Sven Ochsenreither ist im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern kein unbekannter Maler. 1994 zog er von Landau, seiner Geburtsstadt, nach Greifswald,...

Senioren-Wohnpark Kreuztal-Krombach lädt zum Oktoberfest

, Kunst & Kultur, Senioren-Wohnpark Kreuztal-Krombach GmbH

Zünftige Gaudi im Senioren-Wohnpark Kreuztal-Krombach: Die Senioren-Einrichtung feiert am 8. Oktober ihr Oktoberfest. Ab 15 Uhr erwartet Bewohner,...

Wie panisch ist diese Republik?

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Für die Neigung von uns Deutschen, sich zu ängstigen, sind wir im Ausland bekannt: Gerne ist sogar von „German Angst“ die Rede. Doch was ist...

Disclaimer