Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153682

B.A. International Business Administration an der FHM

(lifePR) (Bielefeld, ) Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) erweitert ihr Angebot im Fachbereich Wirtschaft: Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) International Business Administration setzt auf die Vermittlung fundierter betriebswirtschaftlicher Kompetenzen sowie interkulturellen Management-Know-hows. Studierende werden für eine fachliche, leitende oder beratende Tätigkeit in international agierenden Unternehmen qualifiziert. In Form von Fallstudien werden Internationalisierungsstrategien zur Erschließung und Stärkung von Beziehungen in ausländische Märkte beleuchtet und das Zusammenspiel von interkulturellem Management und unternehmerischem Handeln aufgezeigt. Das Vollzeit-Studium findet in Präsenzphasen auf dem Campus der FHM in Bielefeld statt und ist auf eine Studiendauer von drei Jahren (neun Trimester) angelegt. Geplanter Start ist Oktober 2010, derzeit befindet sich der Studiengang im Akkreditierungsverfahren.

Für die deutsche Wirtschaft hat der Export traditionell eine besondere Bedeutung. Mit wachsender Globalisierung haben auch mittelständische Unternehmen kontinuierlich ihren internationalen Wirkungskreis durch Beteiligungen, Produktionsstätten und andere Kooperationen im Ausland stark erweitert. Zahlreiche deutsche Firmen vermarkten ihre Leistungen international sehr erfolgreich und sind auf ihrem Gebiet oftmals sogar Weltmarktführer. Für diese Unternehmen sind qualifizierte Fach- und Führungskräfte mit interkulturellen Kompetenzen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Mit dem Bachelor of Arts (B.A.) International Business Adminstration bietet die FHM Interessierten ein fundiertes betriebswirtschaftliches Studium, welches einen Fokus auf die Vermittlung interkulturellen Management-Knowhows setzt. Der Studiengang qualifiziert unter Berücksichtigung der geschilderten Bedarfslage für eine fachliche, leitende oder beratende Tätigkeit. In Form von Fallstudien werden Internationalisierungsstrategien zur Erschließung und Stärkung von Beziehungen in ausländische Märkte beleuchtet und das Zusammenspiel von interkulturellem Management und unternehmerischem Handeln aufgezeigt. Einen zentralen Bestandteil bildet neben den deutsch- und englischsprachigen Vorlesungen ein Angebot in den Wirtschaftssprachen Französisch, Spanisch, Russisch oder Chinesisch. Während des sechsmonatigen Auslandspraktikums können die Studierenden neben ihren internationalen Managementkompetenzen auch ihre Sprachfertigkeiten festigen und ausbauen.

Das Vollzeit-Studium findet in Präsenzphasen auf dem Campus der FHM in Bielefeld statt und ist auf eine Studiendauer von drei Jahren (neun Trimester) angelegt. Geplanter Studienstart ist Oktober 2010, derzeit befindet sich der Studiengang im Akkreditierungsverfahren.

Studieninteressierten bietet der Fachbereich Wirtschaft in den Osterferien mit dem Schnupperstudium DISCOVER.MANAGEMENT Einblicke in verschiedene Themen aus den Bereichen BWL, Management, Marketing sowie Unternehmensgründung. Vom 29. - 31. März 2010 erfahren die Teilnehmer mehr über die verschiedenen Studienmöglichkeiten und Berufsperspektiven. Die Teilnahme am Schnupperstudium ist kostenfrei und unverbindlich. Weitere Informationen zum Studiengang sowie zum Schnupperstudium unter www.fhm-mittelstand.de.

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) wurde im Jahr 2000 vom Mittelstand für den Mittelstand gegründet. Ziel ist die praxisnahe Qualifizierung von Fach- und Führungskräften mit betriebswirtschaftlichem Know-how für die mittelständische Wirtschaft. In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen entwickelt und realisiert die FHM in diesem Sinne wissenschaftlich fundierte Studien- und Weiterbildungsangebote sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Das Studienangebot umfasst staatlich und international anerkannte Bachelor- und Master- Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Medien und Personal/Gesundheit/Soziales. Das Studienkonzept der FHM beinhaltet eine hohe Berufsorientierung, eine individuelle Betreuung und kleine Studiengruppen. Weitere Schwerpunkte setzt die FHM mit ihren Instituten in der wissenschaftlichen Weiterbildung sowie in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge im In- und Ausland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer