Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68670

Konzert, Film, Milonga: GROSSER TANGOBALL am 21.11.2008

(lifePR) (Potsdam, ) NOVEMBER | Fr 21. | 20:00 Konzert, Film, Milonga GROSSER TANGOBALL MIT TANGO CRASH [BUENOS AIRES/BERLIN], SUSANA TANGO PIAL [BUENOS AIRES], BOHEMIOS [BUENOS AIRES/GLASGOW] UND DEN DJ*S HEIKO UND MARCUS [POTSDAM]

Tango Crash steht für Elektro-Tango. Daniel Almada (Klavier, Elektronik) und Martín Iannaccone (Cello, Perkussion, Gesang) vereinen meisterlich die vibrierende Energie des Jazz mit den dunklen Farben des Tango. Ihre neue CD landete sensationell auf der Vierteljahres-Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik. Die FAZ schrieb: "Manchmal staunt man über die fast unbegrenzte Klangfantasie, ein andermal über die schiere Virtuosität der Akteure... furioser Tangomix vom Feinsten."

In ihrem Dok-Film entführen uns Carlos Pico & Sandro Nunziata in einen außergewöhnlichen Tangosalon im Stadtteil Flores. Dort treffen sich jede Nacht die ältesten TangotänzerInnen der Stadt. Der Film ist eine behutsame Annäherung an bezaubernde Menschen und die "wahre" Seele des Tangos. In "Bohemios" verfolgen Clea Wallis und Paul Rous einen Tangomeister auf seinem Weg durch die Bars und Cafés von La Boca. Ein bizarrer Kurzfilm über Melancholie und Vergänglichkeit, inspiriert von den Tanzmarathons der 20er Jahre. Nach Film und Konzert laden Heiko Harder und Marcus Mallebré von "taguitoPotsdam" zum Tanzen ein.

Veranstaltet in Zusammenarbeit mit tanguito Potsdam
EINTRITT: 12 ? / erm. 8 ? / bis 19 Jahre 5 ?
Weitere Informationen:http://www.tangocrash.com

Workshop CONTACT, TANGO UND IMPROVISATION:
mit JAVIER CURA [ARG]
NOV Sa 22., 14:00-19:00 &
NOV So 23., 11:00-16:00 GEBÜHR: 80 ? / erm. 60 ?
Javier Cura, argentinischer Tänzer und Choreograph, begeisterte mit seinem Workshop bei den Tanztagen 2008 die Contact- und Tangotänzer.

Diesmal werden die Teilnehmer mit Elementen aus Contact-Improvisation, Tango, Tai Chi und Aikido die Vielfalt der Beziehungen im Tanz ausloten.Der Fokuss liegt auf der Qualität der physischen und emotionalen Energie, die zwischen ihnen zirkuliert. Es entstehen Momente formaler Klarheit und poetischer Sensibilität, immer neu erlebbar in ihrem spontanen Wachsen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vortrag: Julian Nida-Rümelin "Kunst und Kommunikation"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Julian Nida-Rümelin, ehemaliger Kulturstaatsminister­, ist am Donnerstag, den 19.01., prominenter Gast der Muthesius Kunsthochschule. Er wird...

Uraufführung: Alice!

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Donnerstag, 26. Januar verirrt sich eine Jugendliche in eine Traumwelt und kann die Frage der Raupe „Wer bist du?“ nicht beantworten. Sigrun...

Deutsche Erstaufführung in der musikalischen Komödie

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Am Samstag, 21. Januar, 19 Uhr wartet die Musikalische Komödie mit der deutschen Erstaufführung eines ungewöhnlichen Werkes auf. Das Musical...

Disclaimer