Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65815

Mitwetten und gewinnen: attraktive Preise und Infos

Eiswette im Vorfeld der ersten Allgäuer Passivhaustage gestartet

(lifePR) (Kempten (Allgäu), ) Was nach fünf Wochen noch an Eis übrig ist, wenn man es in einem wärmegedämmten Häuschen einpackt, das bringt die Mindelheimer Eiswette ans Licht. Seit Samstag, den 13. September, heißt es "Top, die Wette gilt!" vor dem Forum Mindelheim beim Vorprogramm für die ersten Allgäuer Passivhaustage Mitte Oktober. Gefragt ist wie viel Prozent der 1100 kg Eis fünf Wochen bei hoffentlich warmen Herbstwetter in dem Häuschen überstehen.Wer mitwettet, hat die Chance auf attraktive Preise. Zu Beginn der Passivhaustage Mitte Oktober kommt auf, wie effizient das Passivhaus ist und wie viel Eis noch drin ist. Dann wird auch die Wettschuld eingelöst.

Den Kühlschrank abgetaut und dabei das gute Bourbon-Vanilleeis im hintersten Eck vergessen...? Die gute Literbox voll, die ist nach zwei Wochen Urlaub geschmolzen.Garantiert. Der gewöhnliche Kühlschrank ist ja auch nicht gut genug isoliert.

Wer keine Lust darauf hat, unnötig die Umgebung zu heizen und im Sommer zu schwitzen, der dämmt sein Haus besser als seinen Kühlschrank. Der Rat für zeitgemäßes und geldbeutelschonendes Bauen ist deshalb ein Passivhaus. Passiv ist dieses Haus deshalb, weil es wirtschaften kann, es gibt sich zufrieden, mit dem, was es hat: Körperwärme der Bewohner und Sonneneinstrahlung durch die Fenster, in Verbindung mit einem schlauen Lüftungssystem. Nach zusätzlicher Heizenergie lechzt es nicht, ist eben - passiv. Unter anderem die gute Dämmung macht die enorme Energieeinsparung aus. Was 40 cm Thermohanf und Holzweichfaserplatten können, das zeigt jetzt die Eiswette lebensecht und plakativ. Alle weiteren Informationen und geballtes Fachwissen gibt's am 18. und 19. Oktober bei den 1.Allgäuer Passivhaustagen.

Bei der Eiswette mitzuwetten lohnt sich in doppelter Hinsicht, denn unter anderem gibt es eine Ballonfahrt, einen Bausparvertrag oder Tagesskipässe zu gewinnen. Für den, der mit seiner Schätzung, wie viel von dem Eis im perfekt gedämmten Haus am Ende noch übrig ist, am nächsten kommt. Die Gewinner stehen mit des Rätsels Lösung fest, wenn das Häuschen im Rahmen der Passivhaustage geöffnet wird.

Mitwetten geht im Internet unter www.eza.eu und direkt am Eishaus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

7x7energie baut Solarpark in Wartenberg-Landenhausen

, Energie & Umwelt, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Die 7x7energie GmbH hat mit dem Bau des Solarparks in der hessischen Gemeinde Wartenberg im Ortsteil Landenhausen begonnen. Die 1 Megawatt starke...

PFERDELAND BRANDENBURG auf der HIPPOLOGICA Berlin 2016

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Das PFERDELAND BRANDENBURG des Agrarmarketingverban­des pro agro präsentiert sich an allen vier Tagen auf der HIPPOLOGICA in der Halle 23B am...

Schmidt: Neue Fördermaßnahmen zur Stärkung der Grundversorgung auf dem Land

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Anlässlich der heutigen Sitzung des Planungsausschusses (PLANAK) der „Gemeinschaftsaufgab­e Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“...

Disclaimer