Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64280

TV-Tipp zum Thema Radio-PR bei Zapp

(lifePR) (Hamburg, ) Das kritische ARD-Medienmagazin Zapp behandelt das brisante Thema Radio-PR in einem eigenen Beitrag. Die Erstausstrahlung erfolgt am Mittwoch, den 3. September, im NDR Fernsehen um 23 Uhr. Wiederholungen der Sendung:

- NDR Fernsehen: Donnerstag auf Freitag zwischen 00:30 Uhr und 02:00
- 3sat: Freitag, 17.15 Uhr
- EinsExtra: Mittwoch auf Donnerstag, 00.20 Uhr, 00.30 Uhr
- EinsFestival: Donnerstag auf Freitag, 17.45 Uhr, 22.15 Uhr, 04.00 Uhr; Freitag auf Samstag, 03.30 Uhr

Die Dreharbeiten zu diesem Beitrag fanden übrigens zum größten Teil in unserem Agentur-Studio bei EYECANSEE statt. Zu dem kritischen Experten-Interview habe ich mich ebenfalls gerne bereit erklärt. Als Geschäftsführer mit mehr als 17 Jahren Medien-Praxis liegt mir das Thema Radio sehr am Herzen. Zu meinen wichtigsten Stationen gehörten unter anderem auch der öffentlich-rechtliche NDR, fünf Jahre Radio Hamburg, der reichweitenstärkste Sender der Stadt, und auch Europas größte Radio-Marke, die Energy-Gruppe. Für Energy Stuttgart haben wir während meiner Zeit als Programmdirektor eine Wachstumssteigerung von 88,9 Prozent erzielt. Damit waren wir der wachstumsstärkste Sender Deutschlands.

Redaktionelle und technische Umsetzung sind wesentlicher Bestandteil des Erfolges der speziellen Form Radio-PR. Als Spezialisten für PodCasts und Radio-PR ersparen wir dem Radiosender Zeit und Geld bei journalistisch unabhängig recherchierten und aufbereiteten Themen. Die Chancen auf eine Themen-Platzierung stehen trotz redaktioneller Freiheit der Sender gut, wenn die Geschichte gut und serviceorientiert ist. Professionell ausgestattete, erfahrene Hörfunk-Redakteure und ausgebildete Sprecher sind deshalb das A und O unserer radiospezifischen PR-Strategien.

Das Radio ist für PR und Werbung von großer Relevanz und spielt neben den neuen Medien wie auch PodCast marketingstrategisch eine wichtige Rolle. Radio ist ein Massenmedium. Rund 300 Sender gibt es deutschlandweit und 54,534 Millionen tägliche Hörer sprechen eine deutliche Sprache (Quelle: ag-ma.de). Acht von zehn Menschen hören täglich mehr als drei Stunden Radio. Radio-PR kann Unternehmen also richtig eingesetzt einen hervorragenden Nutzen erweisen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Sprecher BMVI: Das BMVI widerspricht der Berichterstattung von Spiegel online, dpa und BR. Die Berichte sind falsch

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Zur Berichterstattung von spiegel online, dpa und BR zur Arbeit der Untersuchungskommiss­ion „Volkswagen“ sagt ein Sprecher BMVI: Sprecher BMVI: Das...

Disclaimer