Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68170

Festo Bildungsfonds: Keine Angst vor Studiengebühren

(lifePR) (Wiesbaden/Oestrich-Winke, ) Im Rahmen der Vortragsreihe "Innovation & Zukunft - Im Gespräch mit Experten" an der European Business School (ESB) griff die Festo AG mit der These, dass die Angst vor Studiengebühren weitgehend unbegründet sei, ein ebenso aktuelles wie kontrovers diskutiertes Thema auf. Gerade die Angst vor Studiengebühren oder Lebenshaltungskosten während des Studiums stellt für viele hoffnungsvolle Talente eine echte Hemmschwelle dar. Nicht selten fällt die Entscheidung gegen ein Erst- oder Zweitstudium aus finanziellen Gründen. Der Festo Bildungsfonds ist die erste Initiative eines deutschen Unternehmens, die Menschen bei ihrem Studium oder ihrer Weiterbildung finanziell unterstützt.

Corporate Educational Responsibility (CER®) heißt die Initiative der Festo AG & Co. KG, die es Menschen ermöglicht, ihr Studium oder ihre Weiterbildung ohne hohe Kredithürden zu finanzieren. Der einzige Wehmutstropfen: zurzeit werden nur Interessierte mit Ingenieur-/technischem Hintergrund unterstützt. "Wir haben mit dem Festo Bildungsfonds eine Entwicklung angestoßen, die es Menschen ermöglicht, lebenslanges Lernen zu realisieren, mit den Marktentwicklungen zu gehen und die eigenen Ziele zu erreichen. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der deutschen Bildungslandschaft", so Dr. Peter Speck, Verantwortlicher des Festo Bildungsfonds und langjähriger Personalleiter der Festo Gruppe.

Die Festo AG & Co. KG, Vorreiter in der Automatisierungstechnik, reagierte auf den seit Jahren am Markt herrschenden Fachkräftemangel, um einerseits eigene Lücken zu schließen, aber auch, um den Nachwuchs zu fördern. Bewerben können sich alle Interessenten, unabhängig vom Alter, die eine berufliche Weiterbildung planen. Speck: "Mit der neuen Rentenregelung sind für uns alle Interessenten, auch solche im Alter von 50+, sehr interessant". Dass die Initiative seit ihrem Start im Sommer 2007 auf viel Interesse gestoßen ist, verdeutlicht die hohe Anzahl der Partner, die diesem Netzwerk beigetreten sind. Dazu gehören Experten, Unternehmen sowie Universitäten.

Aktive Unterstützung statt Lippenbekenntnis

Auch die Studierenden der EBS profitieren vom Festo Bildungsfonds - wie beispielsweise einige Teilnehmer des "Executive Master in Business Innovation (EMBI)", einem berufsbegleitdenden Zweitstudium. Prof. Dr. Ronald Gleich, Vorsitzender der Institutsleitung des Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship (SIIE) der EBS: "Mit dem Festo Bildungsfonds haben wir einen zuverlässigen Partner gewinnen können, der gegen die Bildungslücke in der Bundesrepublik aktiv etwas unternimmt, statt nur darüber zu diskutieren". Auch der SIIE Partner MikroFORUM sieht gemeinsame Kooperationsmöglichkeiten: "Wir könnten unseren Mietern, sehr innovativen jungen Unternehmen, mit dem Festo Bildungsfonds einen Mehrwert bieten und somit unsere eigene Attraktivität steigern", erläutert Thomas Hasselbach, Geschäftsführer des Hochtechnologieparks MikroFORUM in Wendelsheim bei Alzey.

Die Vortragsreihe "Innovation & Zukunft - im Gespräch mit Experten" wird seit 2006 in Zusammenarbeit mit dem Hochtechnologiepark MikroFORUM realisiert und dient dem Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu allen Facetten rund um das Thema Innovation und Entrepreneurship.

Festo AG & Co. KG

Festo ist ein weltweit führender Anbieter von Automatisierungstechnik. Das global ausgerichtete, unabhängige Familienunternehmen mit Hauptsitz in Esslingen a. N. wurde 1925 gegründet. Festo hat sich durch Innovationen und Problemlösungskom-petenz rund um die Pneumatik sowie mit einem einzigartigen Angebot an industriel-len Aus- und Weiterbildungsprogrammen zum Leistungsführer seiner Branche entwickelt. Die Festo Gruppe ist mit rund 12.000 Mitarbeitern an 250 Standorten weltweit präsent. Mehr als 300.000 Industriekunden vertrauen auf die Problemlösungskompetenz von Festo. Das Produktprogramm umfasst für die pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik rund 25.000 Produkte und Systeme für die Fabrik- und Prozessautomation.

Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship (SIIE)

Das 2007 aus dem Lehrstuhl für Industrielles Management der European Business School (EBS) International University Schloss Reichartshausen hervorgegangene Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship (SIIE) betreibt unter der Leitung von Professor Dr. Ronald Gleich und Professor Dr. Peter Russo mit mehr als 40 Mitarbeitern praxisorientierte Forschung, Lehre und Weiterbildung in den Kernthemenfeldern Innovationsmanagement, Entrepreneurship, Aviation Management sowie im Projektmanagement und Controlling. Das Institut wird neben der Renate und Falk Strascheg Stiftung derzeit u. a. auch von den Unternehmen AUDI AG, DEKRA AG, DPD Deutschland GmbH, Horváth&Partners AG, Lufthansa AG, MikroFORUM GmbH, MüllerWeingarten GmbH, Technologie Management Gruppe GmbH, der Wittenstein AG sowie der Stiftung Industrieforschung unterstützt. Die vielfältigen Forschungsaktivitäten des SIIE bilden die Basis für eine interdisziplinäre Lehre und ganzheitliche Weiterbildungsangebote (Executive Education).

MikroFORUM Hochtechnologiepark Wendelsheim GmbH

Der MikroFORUM Hochtechnologiepark Wendelsheim bietet als einziger in privater Hand befindlicher Gründer- und Technologiepark Deutschlands beste Voraussetzun-gen für junge Unternehmer. Es werden nämlich nicht nur State-of-the-art-Büro- und Laborflächen bereit gestellt sondern die Gründer und jungen Unternehmer erfahren einen Support, wie ihn eben nur ein Technologiepark bereit stellen kann, der selbst privat organisiert ist. Seit 1. Januar 2005 ist das Mikroforum Standort des Competence Center Innovation Management der EBS. Ziel der Kooperation ist es, mit gemeinsamen Forschungsprojekten, Veröffentlichungen, Fach- und Weiterbildungsveranstaltungen Synergien zwischen Wissenschaft und Wirtschaft rund um das Themengebiet "Innovationsmanagement" auszunutzen und einen optimalen Wissenstransfer zu gewährleisten. Seit 1. Juli 2003 führt Thomas Hasselbach die Geschäfte der MikroFORUM GmbH.

Weitere Termine zur Veranstaltungsreihe "Innovation & Zukunft" finden Sie unter www.ebs-siie.de / Veranstaltungen .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreativ als Kulturmanager – welche Fähigkeiten sind gefragt?

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Kulturmanager müssen Sponsoren finden, den Spagat zwischen Kunstförderung, Verwaltung und Etatvorgaben beherrschen. Denn Kunst muss keineswegs...

Qualifizierte Eventmanager für einen spannenden Arbeitsmarkt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Jede Veranstaltung bedarf einer sorgfältigen Planung, benötigt einen organisatorischen Vorlauf und muss nicht nur vor-, sondern auch nachbereitet...

Campusweiter Gesundheitstag am 6. Dezember 2016 zeigt, wie man Muskelverspannungen vorbeugen kann

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Jahresabschluss 2016 des gemeinsamen Pilotprojektes „Hochschule in Hochform“ der Technische Hochschule und der Techniker Krankenkasse (TK)...

Disclaimer