Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136611

Europcar Studie "Driving home for Christmas": Auto mit Abstand beliebtestes Verkehrsmittel für Weihnachtsbesuche

(lifePR) (Hamburg, ) Eine aktuelle forsa-Studie im Auftrag des Autovermieters Europcar zeigt: 42 Prozent der Deutschen planen Weihnachtsbesuche bei Familie oder Freunden. Die deutliche Mehrheit von 87 Prozent der Reisenden nutzt dafür das Auto. Dabei nehmen sich Männer an Weihnachten viel vor: Sie planen mehr Besuche, längere Aufenthalte und weitere Strecken als Frauen.

Hohe Reiseaktivität zu Weihnachten

Weihnachten ist für einen Großteil der Deutschen Anlass, um Familie und Freunde zu besuchen. Über die Hälfte der Bürger aus den neuen Bundesländern (51 Prozent) plant Weihnachtsbesuche und zeigt sich damit reisefreudiger als die Bürger aus den alten Bundsländern (40 Prozent). Singles (47 Prozent) werden häufiger unterwegs sein als Menschen, die mit ihrem Partner zusammen leben (38 Prozent). Mobilität an Weihnachten ist auch eine Frage des Alters: Fast die Hälfte der 18-59-Jährigen (47 Prozent) plant Besuche bei Familie und Freunden. Dem stehen nur 29 reiselustige Prozent der über 60-Jährigen gegenüber. Männer erweisen sich zu Weihnachten als die stärkeren Familienmenschen: 45 Prozent der Männer planen Weihnachtsbesuche bei Familie und Freunden, hingegen nur 38 Prozent der Frauen.

Reisedauer und Anzahl der besuchten Stationen variiert zwischen den befragten Gruppen

Im Durchschnitt steuert der "Weihnachtsreisende" etwas mehr als zwei Stationen bei Familie oder Freunden an und ist dafür an circa zweieinhalb Tagen unterwegs. 35 Prozent der Befragten genügt eine Besuchsstation an Weihnachten. Etwas seltener werden zwei (28 Prozent), drei (13 Prozent) und vier Stationen (12 Prozent) angesteuert. Überraschend eifrig zeigen sich die befragten Männer, denn sie steuern tendenziell mehr Stationen an als Frauen. Für nur 27 Prozent der Männer, jedoch für 44 Prozent der Frauen gehört lediglich ein Verwandten- oder Bekanntenbesuch zum Weihnachtsfest. Häufiger stehen bei den Männern zwei Besuche auf dem Programm (30 Prozent), und immerhin peilen noch insgesamt 28 Prozent der Männer drei bis vier Stationen an. Hier stellt sich die Frage, ob die Männer tatsächlich oder nur "gefühlt" so viel unterwegs sind, um die liebe Verwandtschaft an Weihnachten zu besuchen.

Besuchen und besucht werden - Alt und Jung haben unterschiedliche Pläne für die Feiertage. Zwei Drittel der Befragten über 60 Jahren steuern eine Station bei Familie oder Freunden an. Bei den 18-29-Jährigen lässt sich schon von "Weihnachts-Hopping" sprechen: Bei rund 30 Prozent steht eine Station auf dem Besuchsplan, bei weiteren 30 Prozent zwei und bei ebenso vielen Befragten sogar drei bis vier Stationen.

Ähnliche Tendenzen zeigen sich auch bei der geplanten Reisedauer. Ein Drittel der 18-29-Jährigen wird der Studie zufolge an drei Tagen rund um das Fest unterwegs sein, knapp ein weiteres Drittel an zwei Tagen. Zum Vergleich sind 61 Prozent der über 60-Jährigen an lediglich einem Tag unterwegs.

Die meisten Weihnachtsbesuche werden übrigens in der näheren Umgebung gemacht. 57 Prozent der Befragten legen Strecken von unter 100 Kilometern zurück, für 17 Prozent sind es zwischen 100 und 200 Kilometern, gefolgt von Besuchen über sehr lange Distanzen von über 800 Kilometern.

Mietwagen bieten maximale Flexibilität und hohen Komfort

Die Europcar Studie zeigt, dass zu Weihnachten erhöhter Mobilitätsbedarf besteht, und viele Verwandte besucht werden, die beschenkt werden wollen. Das Auto erweist sich für diese Reisen als flexibelstes und beliebtestes Transportmittel. Wer besonders sicher und komfortabel reisen möchte, kann die günstigen Weihnachtsangebote von Europcar nutzen und sich das passende Fahrzeug genau für den individuellen Bedarf aussuchen. Reisende mit nicht allzu viel Gepäck können über die Weihnachtstage ein günstiges Economy Fahrzeug wie den VW Polo bereits ab 28 € pro Tag mieten, für die Fahrt mit Familie und zahlreichen Päckchen bietet sich ein Kombi wie der VW Passat ab 35 € pro Tag an. Die Europcar Fahrzeuge sind maximal sechs Monate alt und bei rechtzeitiger Reservierung mit Winterreifen und Navigationssystem ausgestattet.

Das Fact Sheet und die Infografik zur Europcar Studie "Driving home for Christmas" sind unter http://germany.europcar.de/eci_pdfs/facts_driving_home_for_christmas_09.pdf downloadbar und unter Berücksichtigung der Quellenangabe Europcar redaktionell verwertbar. Die repräsentative Studie ist im November 2009 bundesweit unter 504 Bürgern ab 18 Jahre durchgeführt worden.

EUROPCAR Autovermietung GmbH

Europcar ist die größte Autovermietung in Europa und gehört weltweit zu den Top 3 der Branche. In Deutschland bietet das Unternehmen mit mehr als 500 Standorten - viele davon rund um die Uhr geöffnet - die beste Erreichbarkeit. ISO-zertifizierte Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme gehören zur Unternehmensphilosophie. Zahlreiche Auszeichnungen wie der Business Traveller Award "Bester Autovermieter in Deutschland" oder der World Travel Award "World's Leading Green Transport Solution Company" bestätigen Kundenorientierung und Einsatz für den Umweltschutz.

Europcar Fahrzeuge sind buchbar unter www.europcar.de, telefonisch unter 0180/58000 (0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise ggf. abweichend) und an allen Europcar Stationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

VAG: Kein Fahrplanwechsel in diesem Jahr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Der Jahresfahrplan 2016 der Freiburger Verkehrs AG (VAG) hat bis einschließlich zum 5. März 2017 Gültigkeit. Der Grund, weshalb die VAG den Wechsel...

Schauinslandbahn

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Ab Sonntag, den 10.12.2016, fährt die Schauinslandbahn nach erfolgter Revision wieder. Der Schauinsland ist auch im Winter ein traumhaftes Erlebnis...

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Disclaimer