Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63425

Augen auf beim Kauf

(lifePR) (Frankfurt a.M., ) Immer mehr Bürger vertrauen auf die zahlreichen Vorteile der GeldKarte.Insbesondere Anonymität, hohe Schutzstandards und unkomplizierte Handhabung bei Zahlvorgängen zeichnen die GeldKarte als sichere Alternative zu anderen Bezahlverfahren aus.

Ob beim Kauf im Einzelhandel oder im Internet - wer bei der Zahlung von Geldbeträgen auf elektronische Bezahlsysteme setzt, möchte seine persönlichen Daten immer gut geschützt und seine Geldtransaktionen gesichert wissen. Bei Käufen bis zu 200 Euro hat fast jeder eine sichere elektronische Alternative im Portemonnaie: Die GeldKarte. Die Funktion auf dem Chip der Bankkarte ist anonym und sicher und schützt so vor Kartenmissbrauch und Datenklau.

Garantiert anonym und sicher zahlen

Bargeldlose Zahlungen mit der GeldKarte an über 600.000 Akzeptanzstellen oder im Internet sind stets anonym. "Jeder elektronische Zahlvorgang via Chip ist nicht rückverfolgbar. Die einzelnen GeldKarte-Zahlungen erscheinen nicht auf dem Kontoauszug des Einzelnen und sind absolut sicher. Das Einzige, woran der Verbraucher denken muss, ist seine GeldKarte vorab am Geldautomaten oder im Internet zu laden." erklärt Ingo Limburg, Leiter Marketing GeldKarte. Hohe Sicherheit bietet GeldKarte nicht nur im realen Alltag, sondern auch bei Online-Zahlungen. So schützt das Trio aus PC, geladener GeldKarte und Secoder, ein Chipkartenlesegerät, das an den Computer angeschlossen und in das die geladene GeldKarte zum Bezahlen eingeschoben wird, sicher vor Hackern und Phishing-Attacken. Durch die "Zwischenschaltung" des vom zentralen Kreditausschuss zertifizierten Secoders wird ein Ausspähen der Daten unmöglich gemacht. Einfach Karte einstecken, Betrag bestätigen - fertig. Weitere Vorteile für den Nutzer: Das Guthaben ist jederzeit verfügbar. Der Zahlvorgang ist schnell und unkompliziert.

Steigende Beliebtheit und Akzeptanz

In der Bevölkerung wächst die Akzeptanz der GeldKarte als elektronischer Münzgeldersatz weiter. Dies bestätigen auch die aktuellen Ergebnisse einer Allensbach-Umfrage, die im Auftrag der Initiative GeldKarte e.V., Berlin, im Juli durchgeführt wurde. Sahen 2007 noch 47 Prozent der Nutzer einen großen Vorteil gegenüber einer Zahlung mit Münzen, beträgt dieser Anteil 2008 sogar 55 Prozent. Am beliebtesten ist die GeldKarte bei Autofahrern. Im Parkhaus zahlen 38 Prozent der GeldKarte-Nutzer mit dem Chip, am Parkscheinautomaten mehr als ein Drittel. Das ist eine Steigerung von 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Fahrtickets am Automaten kaufen mit der elektronischen Geldbörse rund ein Viertel der Befragten.

Hintergrundinformation zum Secoder®:

Der Secoder® ist ein neuer Typ von Chipkartenleser, der vom zentralen Kreditausschuss zertifiziert ist. Mit dem Secoder® bietet die Kreditwirtschaft eine einheitliche Lösung für die sichere Abwicklung von Zahlungen im Internet. Er eignet sich besonders zur Absicherung im Online-Banking, zur Nutzung der elektronischen Signatur und für den Altersnachweis. Beispielsweise kann die GeldKarte bequem mittels Secoder® über das Internet aufgeladen und Beträge online gezahlt werden.

EURO Kartensysteme GmbH

Die GeldKarte ist eine "Geldbörse" in Chipform, die von der deutschen Kreditwirtschaft gemeinschaftlich getragen wird. Der Chip kann am Geldautomaten, an speziellen Ladeterminals oder bequem über das Internet mit bis zu 200 EUR aufgeladen werden. Die GeldKarte dient damit vorrangig als Kleingeldersatz. Bezahlt werden kann unter anderem beim Parken, im Öffentlichen Personennahverkehr, an Zigarettenautomaten und im Internet. Die GeldKarte-Funktion erhält der Kunde i. d. R. mit der ec- oder Kundenkarte seiner Bank bzw. Sparkasse. Derzeit sind in Deutschland rund 68 Millionen GeldKarten (über 75 Prozent aller ec- und Bankkundenkarten) im Umlauf, die an über 600.000 Akzeptanzstellen an Automaten und im Internet zum Einsatz kommen. Mit der neuen Möglichkeit des Online-Ladens macht GeldKarte Online-Payments noch einfacher und angenehmer. Der Karteninhaber bleibt bei sämtlichen Bezahlvorgängen anonym. Für den Akzeptanzpartner ist die Zahlung per GeldKarte garantiert und damit gleichbedeutend mit einer Barzahlung.

Über Zusatzfunktionen des Chips wie den Jugendschutz am Zigarettenautomaten und im Internet, den Elektronischen Fahrschein, die Verwaltung von Bonuspunkten oder die Digitale Signatur wird die GeldKarte ihre führende Position als Bezahlsystem für Kleinbeträge in der physischen Welt sowie im Internet in den kommenden Jahren weiter ausbauen.

Über EURO Kartensysteme:

Als Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft übernimmt die EURO Kartensysteme GmbH Aufgaben im gemeinsamen Interesse der deutschen Banken und Sparkassen im Bereich des kartengestützten Zahlungsverkehrs. Die EURO Kartensysteme GmbH konzentriert sich dabei insbesondere auf zentrale Aufgaben und Serviceleistungen, wie z.B. die MasterCard-Lizenzverwaltung, die Entwicklung von operationalen Sicherheitsstandards, Methoden der Missbrauchsbekämpfung sowie das Marketing für die GeldKarte und den Chip.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer