Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150389

Erfahrung trifft Jugend in Bremen

Hugo Simon und Tobias Meyer

(lifePR) (Bremen, ) Der Eine ist gerade mal 21 Jahre jung und muss noch eine Menge Erfahrung sammeln, der Andere kennt sämtliche Parcours und Hallen der Welt und zählt mit 67 Lenzen zu den Grandseigneurs der Springreiterzunft - Hugo Simon (Österreich). Der Eine wie der Andere bestimmten die Schlagzeilen am zweiten Tag des euroclassics Pferde-Festivals in Bremen. Hugo Simon holte sich mit dem Holsteiner Wallach Caldato den Sieg im klassischen internationalen Springen, das Springen mit Siegerrunde dagegen wurde eine Beute von Tobias Meyer (Bonstetten) mit Annabell.

Beide Springreiter haben durchaus eines gemeinsam - den guten Jahresauftakt. Hugo Simon gewann gerade erst zum zweiten Mal in Folge den Großen Preis von Offenburg. Tobias Meyer, im vergangenen Jahr u.a. durch einen Beinbruch für etliche Wochen "lahm gelegt", machte beim K&K Cup in Münster bereits mit Annabell auf sich aufmerksam und gewann in Neustadt-Dosse das Hauptspringen am Samstag. Konsequenterweise nominierten die Bundestrainer den 21-jährigen, der in Friesoythe geboren ist und in der Nähe von Augsburg lebt und arbeitet, nun für das Team Deutschland II in der euroclassics Team Trophy. Da kommt so eine tadellose Runde wie gerufen für die Motivation....

Grand Prix de Dressage entschieden

Bremens euroclassics sind die neunte und letzte Qualifikationsstation der Dressurserie Meggle Champions und einen Vorgeschmack gab es bereits heute in der Bremen-Arena im Grand Prix de Dressage. Den gewann die Polin Katarzyna Milczarek mit dem imposanten Schimmelhengst Ekwador vor Belgiens Vicky Smits-Vanderhasselt auf Daianira van de Helle und Jonny Hilberath (Ganderkesee). Hilberath - der Co von Bundestrainer Holger Schmezer (Verden) - saß im Sattel von Amusant. Der GP war sowohl für den Grand Prix Special, als auch die Grand Prix Kür eine Qualifikation. Bremens Dressurfans dürfen sich nun auf diese beiden Prüfungen freuen, denn da werden die Dressurasse neu angreifen.

Ergebnisübersicht, Freitag 5. März, euroclassics Pferde-Festival:

Springen Kl. S (Fehler/ Zeit): 1. Hugo Simon (Österreich) mit Caldato 0 Strafpunkte/ 51,71 Sekunden, 2. Mike Patrick Leichle (Schnarup-Thumby) mit Claim Collin 0/ 55,30, 3. Jörg Peper (Harsefeld) mit Flashlight 0/ 55,95, 4. Joachim Heyer (Cloppenburg) mit Corrado 0/ 56,10, 5. Hergen Forkert (Bremen-Oberneuland) mit Zorro 0/ 57,06, 6. Janne Friederike Meyer (Schenefeld) mit Holiday by Solitur 0/ 57,79.

Springen Kl. S mit Siegerrunde: 1. Tobias Meyer (Bonstetten) mit Annabell 0/ 29,42, 2. Malin Parmler (Schweden) mit Simone 0/ 30,83, 3. Yuri Mansur Guerios (Brasilien) mit Ideal de Balia 0/ 31,55, 4. Dirk Demeersman (Belgien) mit Baron Centro Heledenlaan 0/ 31,77, 5. Toni Haßmann (Lienen) mit Laceful 0/ 31,86, 6. Karl Brocks (Rulle) mit Codex One 0/ 32,53.

Grand Prix de Dressage, Einlaufprüfung Meggle Champions: 1. Katarzyna Milczarek (Polen) mit Ekwador , 69,61 Prozent, 2. Vicky Smits-Vanderhasselt (Belgien) mit Daianira van de Helle, 69,36, 3. Jonny Hilberath (Ganderkesee) mit Amusant, 69,27, 4. Patrik Kittel (Schweden) mit Florett As, 67,70, 5. Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen) mit Herzruf's Erbe, 66.68, 6. Nadine Capellmann (Würselen) mit Raffaldo, 66,38.

Escon Spring Club, Small Tour (1,15m): 1. Tobias Bremermann (Bremen) mit Curtis B 0/ 43,48, 2. Laureen Budde (Herford) mit Crazy L.A.'s Baby 0/ 44,49, 3. Christian Weyen (Uedesheim-Stüttgen) mit Curly Sue 0/ 45,12, 4. Christina Thomas (Cloppenburg) mit Pionier 0/ 46,33, 5. Ann-Kristin Klaas (Gronau) mit Belle 0/ 46,80, 6. Rebecca Ravilious (Großbritannien) mit Verity 0/ 47,41.

Escon Spring Club, Big Tour (1,40m): 1. Flaminia Straumann (Schweiz) mit Twister S 0/ 57,73, 2. Marie Lütgenau (Herdecke) mit Lazlo 0/ 59,12, 3. Mathilda Karlsson (Schweden) mit Kassinus Z 0/ 60,08, 4. Valeriya Sokoleva (Russland) mit Goliath 0/ 63,58, 5. Christian Weyen (Uedesheim-Stüttgen) mit Anpilot 4/ 57,38, 6. Marie Lütgenau (Herdecke) mit Sammy Mad Jo 4/ 60,05.

Dressurprüfung Kl. M**: 1. Charlotte Dassler (RC Friesische Wehde) mit William 68,85 Prozent, 2. Nadine Husenbeth (Sottrum) mit Riverdance 65,90, 3. Nicola Osmers (RV St. Jürgen) mit Wailando 63,71, 4. Julia Jupe (RV Höven) mit Notre Dame 62,38, 5. Charlene Ortmann ( RFV Diek-Bassum) mit Donny Dancer 62,00, 6. Nele Witte (Ovelgönne) mit Donnerhall's Junior 61,71.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

(Auch) morgen Kinder wird’s nix geben – Unterhaltsreform 2017

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Ab 1. Januar 2017 soll der Unterhalt für Trennungskinder unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zum 18. Lebensjahr gezahlt werden. Ob dieser...

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Disclaimer