Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 545720

Energy Capital Invest schüttet rund zwei Millionen Euro an Anleger der US Öl- und Gasfonds XIV KG aus

Pipeline in der Kitchen Lights Unit in Südalaska fertiggestellt

(lifePR) (Stuttgart, ) Die Energy Capital Invest (ECI), ein Stuttgarter Emissionshaus und Energieunternehmen, hat rund zwei Millionen Euro an die Anleger der US Öl- und Gasfonds XIV KG ausgeschüttet. Mit der erfolgten fünften Auszahlung haben die Anleger somit Ausschüttungen von insgesamt 30 Prozent erhalten.

Die US Öl- und Gasfonds XIV KG investiert in die Errichtung der Verbindungspipeline zwischen Förderplattplattform und Verarbeitungsanlage an Land in dem Erdgas- und Erdölfördergebiet "Kitchen Lights Unit" in Südalaska.

Die Deutsche Oel & Gas S.A., Partner der ECI, konnte mit der Hilfe des Rohrlegers "Ninilchik" die rund 22,5 Kilometer lange Pipeline im Juni 2015 fertigstellen - und so einen weiteren großen Meilenstein bei der Errichtung der eigenen Produktionsinfrastruktur erreichen.

Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft mbH

Das Stuttgarter Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet und zählt mit nunmehr 24 aufgelegten Beteiligungen zu den marktführenden Anbietern in diesem Segment.

www.energy-capital-invest.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer