Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 346428

Energy Capital Invest erweitert 14. Beteiligung und baut erste Förderplattform im Kitchen Lights Unit, Alaska

Staatliche Förderung von 90 Prozent der geplanten Investitionsausgaben

(lifePR) (Stuttgart, ) Aufgrund des großen Platzierungserfolges hat sich das Management des Stuttgarter Emissionshauses Energy Capital Invest entschieden, ihren derzeit in der Platzierung befindlichen ersten Infrastrukturfonds (US Öl- und Gasfonds XIV KG - Infrastruktur 1) über das geplante Platzierungsvolumen von 18 Millionen Euro Eigenkapital zu erweitern. Neben der geplanten Pipeline soll nun auch noch die erste Förderplattform mit dem Kapital dieses Fonds finanziert und errichtet werden.

Damit steht die US Öl- und Gasfonds XIV KG - Infrastruktur 1 Anlegern auch weiterhin bis zum geplanten Platzierungsende, dem 31.12.2012, zur Verfügung.

Wie beim ersten ECI Infrastruktur-Projekt, der "KLU-1 Pipeline", beruht auch die Errichtung der Förderplattform "KLU-1 Förderplattform" auf einem partnerschaftlichen Ansatz zwischen Anlegern und Initiator. So teilen sich die Fondsgesellschaft und der US-Partner die Kosten für die Planung und Errichtung. Die Fondsgesellschaft erhält jedoch vorrangig und in voller Höhe die Erlöse während der Fondslaufzeit, bis der maximale Gewinnanteil für die Anleger erzielt ist.

Erneut werden die Fondsanleger im Hinblick auf die Subventionsansprüche auch bei diesem weiteren Projekt bevorzugt. So fließen ihnen aufgrund des Co-Invest Agreement zwischen der Fondsgesellschaft und dem amerikanischen Partner die zu erwartenden Subventionsbeträge in Höhe von bis zu 90 Prozent, bezogen auf die eingebrachte Investition, zu. Da sich der amerikanische Co-Investor und die Fondsgesellschaft die Gesamtinvestitionen teilen, erhalten die Anleger somit den doppelten Subventionsbetrag.

Die US Öl- und Gasfonds XIV KG - Infrastruktur 1 ist ein Kurzläuferfonds. Schon Ende 2016 soll die Beteiligung aufgelöst werden und bietet Anlegern damit die Möglichkeit, eine jährliche Ausschüttung von 14 Prozent nominal - bezogen auf das eingelegte Kommanditkapital - und eines Schlussbonus von 2 Prozent zu erhalten. Diese Ausschüttungen bleiben, bis auf den Progressionsvorbehalt, steuerfrei.

Energy Capital Invest Verwaltungsgesellschaft mbH

Das Stuttgarter Unternehmen wurde zwar erst im Jahr 2008 gegründet, zählt aber mit nunmehr 14 aufgelegten Beteiligungen zu den marktführenden Anbietern in diesem Segment. Die bislang platzierten Beteiligungen verlaufen dabei wie geplant - alle Ausschüttungen wurden wie prospektiert geleistet. www.energy-capital-invest.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer