Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157026

Der Klassik-Superstar KATHERINE JENKINS kommt am 18.10.2010 nach Hamburg in die neue Flora

Der Vorverkauf ihrer Deutschlandtournee startet heute!

(lifePR) (Hamburg, ) In England ist sie ein Superstar. Eine, die alle hören wollen; eine, die alle sehen wollen. Als sie 23 Jahre alt ist, unterzeichnet sie den höchst dotierten Plattenvertrag, den es in der Branche der klassischen Musik in Großbritannien je gegeben hat. Nun kommt der Klassik-Superstar KATHERINE JENKINS am 18. Oktober 2010 um 20.00 Uhr in die Neue Flora nach Hamburg.

KATHERINE JENKINS, die aus einer kleinen Stadt in Wales stammt, hat sich mit der Kraft ihrer Stimme und ihrer einzigartigen Ausstrahlung in die Herzen der englischen Nation gesungen: Fünf Nummer-Eins-Alben, drei Classical Brit-Awards und insgesamt über 3 Millionen verkaufte Alben weltweit belegen diesen Erfolg eindrucksvoll! Doch die außergewöhnlich attraktive 29-Jährige bleibt bodenständig und konzentriert sich voll und ganz auf die Musik. Zuletzt reiste sie nach Los Angeles, um dort mit dem Starproduzenten David Foster ihr neues Album "Believe" (Warner) aufzunehmen, auf dem sie Welthits wie Queens "Who Wants To Live Forever", Edith Piafs "La Vie En Rose" oder Bob Marley "No Woman No Cry" neu interpretiert. So verbindet KATHERINE JENKINS populäre Musik ihrer Generation mit einer klassischen Opernstimme. Nachdem sie in Deutschland bereits beim Boxkampf von Steffen Kretschmann über 2,75 Mio. Zuschauer begeisterte, kommt KATHERINE JENKINS - der außergewöhnlichste Export Großbritanniens - nun auf Deutschlandtournee.

Nach ihrer Ausbildung an der Royal Academy of Music in Großbritannien wurde KATHERINE JENKINS durch zahlreiche Auftritte bei den größten & renommiertesten Veranstaltungen des Königreichs landesweit bekannt. Mit ihrer großen Stimme & ihrem natürlichen Charme erschloss sie sich schnell eine breite Zielgruppe über den reinen Klassikmarkt hinaus; die Veröffentlichungen ihrer Alben veranlasst die britische Presse regelmäßig zu einer Schlacht der Superlative. Fünf ihrer Alben gingen direkt auf Platz Eins der Klassikcharts, ihr 5. Album "Rejoice" schaffte den direkten Einstieg auf Platz 3 der englischen Popcharts, ihr aktuelles Album "Believe" ist auf Platz 6 der Popcharts eingestiegen.

Bei der Arbeit an ihrem neuesten Album "Believe" wollte KATHERINE JENKINS den Schritt in den Crossover noch weiter vollziehen. Sie wählte David Foster als Produzent und zog für mehrere Wochen nach Los Angeles, um gemeinsam mit ihm an den Stücken zu arbeiten.

Anders als bei den bisherigen Alben überwiegen die neuinterpretierten Popsongs im Vergleich mit den Klassik-Perlen. Zudem genießt das Album durch das Unerwartete ein besonderes Prickeln. Fast schon spielerisch vereint sie auf ganz eigene, außergewöhnliche Weise Gothic-Rock Stücke (Bring me to life) mit klassischen Highlights (La Califfa) und einem der bekanntesten Reggaehits (No Woman No Cry). Das Bindeglied - ihre Stimme. Doch nicht nur große Songs, auch große Künstler versammeln sich auf Katherines siebten Studioalbum: Bei Ancora Non Sai griff André Rieu zur Violine und gemeinsam mit Andrea Bocelli singt Katherine das von David Foster geschriebene Duett I Believe. KATHERINE JENKINS interpretiert den Begriff Klassik-Crossover völlig neu!

DEAG Classics AG, Klassik Radio und BILD präsentieren: KATHERINE JENKINS am 18.10.2010 um 20.00 Uhr in Hamburg in der Neuen Flora

Karten gibt es ab, Dienstag, den 13. April 2010 an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Tickethotline: 01805-969 000 555 (14ct/min, z.B. Dt. Telekom, Mobilfunkpreise max. 0,42ct/min) sowie unter www.deag.de und www.eventim.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Qualität zahlt sich aus

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt...

Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

, Musik, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, sagte der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin und trat dafür ein, diese wohltuende Wirkung...

Countertenor und Frauenchor - Artist in Residence Bejun Mehta mit Damen des MDR Rundfunkchores im Konzert

, Musik, Dresdner Philharmonie

Klanglich farbenprächtig und mit dem Kontrast der Stimmfarben äußerst reizvoll – mit „Dream of the Song“ des Briten George Benjamin (*1960) ist...

Disclaimer