Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61184

EK macht den Garten zum „Lieblingsplatz“

Neue Systemlösung auf der EK LIVE vorgestellt

(lifePR) (Bielefeld, ) 89 Prozent der Deutschen betrachten ihren Garten als einen Ort zum Wohlfühlen und Entspannen, so ein Ergebnis der GfK-Studie "Gartenmarkt in Deutschland". Und sie sind bereit, dafür Geld auszugeben. Für Pflanzen und Werkzeuge genauso wie für Gartenmöbel, denn der Garten ist nicht nur ein Ort für aktive Freizeitgestaltung, sondern gleichzeitig auch das erweiterte Wohnzimmer. Neben einer zunehmenden Qualitätsorientierung geht hierbei der Trend immer mehr in Richtung Convenience: Bequemlichkeit, Schnelligkeit und leichte Zugänglichkeit sind wichtige Faktoren für den einfacher organisierten Alltag.

Für EK-Vorstand Frank Segerath sind das gute Nachrichten: "Wir reden im Gartenmöbelbereich nicht mehr nur über den Preis, sondern verstärkt über Komfort, Design und Umweltaspekte in Sachen Holz und Herstellung. Der Garten wird gerade in Zeiten knapper werdender Haushaltsbudgets immer mehr zum persönlichen Refugium mit hohem Stellenwert."

Auf der EK LIVE vom 15. bis 17. August 2008 reden die Bielefelder Gartenexperten aber nicht nur über Entwicklungen, sondern vor allem über gewinnbringende Lösungen für ihre Handelspartner. Eine davon: die neu entwickelte Systemlösung "Lieblingsplatz Garten" im EK-Geschäftsfeld hobby, die auf der Messe Premiere feiert.

"Mein Garten ist mein Lieblingsplatz, weil..."

Die offene Kommunikationslinie mit sympathischen Testimonials und flotten, zielgruppengerechten Sprüchen macht sofort deutlich, worum es der EK geht:

"Beim Thema Garten dreht sich alles um die positiven Emotionen der Endverbraucher", so Segerath. Entsprechend wertig sind Sortimente und Präsentation. Zielgruppen sind hier Männer und Frauen ab 40 mit höherem Einkommen, die zu den Gruppen der Harmoniser, Traditionalisten und Disziplinierten gezählt werden. Menschen also, die Wert auf ein harmonisches, strukturiertes Zuhause legen.

Auf einer Fachhandelsfläche von 250 bis 700 qm finden diese Kunden all das, was ihre Gärten wohnlicher macht. Von Gartenmöbeln (Sitzgruppen, Liegen, Bänke, Stapelstühle, Strandkörbe, Schirme, Auflagen) über Grill und Grillbedarf bis hin zu geschmackvollen Accessoires. Nicht einfach nur aufgestellt, sondern in drei Stilrichtungen - "Traditionell", "Modern" und "Landhaus" - strukturiert in Szene gesetzt. Für das "gewisse Stimmungsextra" bei der Präsentation der Sortimente sorgen unterschiedlich hohe Rück-/Trennwände mit entsprechenden Fotomotiven und Deko-Pakete, die genau zu den Stilgruppen passen und gleichzeitig zum Abverkauf geeignet sind.

Raum für unternehmerische Individualität

Wie alle anderen EK-Systemgeschäfte bietet das Konzept genügend Raum für regionale Besonderheiten und die individuelle Gestaltung. Neben einem Basissortiment mit Artikeln wie Sitzgruppen, Stapelstühlen, Auflagen, Liegen und Heimtex bietet die EK auch ein Wahlsortiment an. Hier entscheidet jeder Handelspartner selbst, welche Sonderpräsentation am besten zu seinem Geschäft passt.

Profilierungsthemen sind zum Beispiel "Balkonien", "Grills" oder "Marktplatz". Während es gerade in größeren Städten einen deutlichen Trend zu Balkon-Paradiesen auf kleinstem Raum gibt, werden Gärten immer mehr zum kreativen Grillplatz. Die Themen Geselligkeit und Gastlichkeit haben hier einen hohen Stellenwert.

Auf dem "Marktplatz" kann der Fachhändler monatlich wechselnde Themen wie z. B. "Licht im Garten" im Mai oder die "Gartenparty" im Juli präsentieren. Events wie "After-Work-Shopping" oder die "Beachparty" machen den Auftritt rund. Passende Werbepakete sind ebenfalls Bestandteil des Konzeptes.

Ganz auf die Zielgruppen abgestimmt sind auch die vielen, fachhandelsspezifischen Serviceleistungen. Das "Service-Versprechen" wird im Kassenbereich kommuniziert und umfasst
- die kompetente Fachberatung
- ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis
- hochwertige Qualitätsprodukte
- Profi-Pflegetipps
- eine große Auswahl
- den Lieferservice

Pilotgeschäft soll Anfang 2009 starten

Wie gut das Konzept in der Praxis funktioniert, wird sich schon bald zeigen: Der Start des Pilotgeschäftes ist noch im 1. Quartal 2009 geplant. Sicher ist schon heute, dass sich eine ganze Reihe der GARTEN & FREIZEIT-Mitglieder für die neue Lösung entscheiden wird. "Die vielen begeisterten Fachbesucher auf der EK LIVE sprechen eine deutliche Sprache", so Frank Segerath.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Misswahl beim FANCLUB-Fest am 22. April 2017: Wer wird Miss Meckatzer 2017?

, Freizeit & Hobby, Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG

Meckatzer sucht Frauen, die sich trauen – nicht zu heiraten, sondern eine langjährige Verbindung mit Meckatzer einzugehen, denn am 22. April...

Fendt-Caravan in Mertingen

, Freizeit & Hobby, Fendt-Caravan GmbH

Fendt-Caravan wurde mit dem Label "TOP-Arbeitgeber DONAURIES" ausgezeichnet Arbei­tgeber im Landkreis sind partnerschaftliche Unternehmenskultur...

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Disclaimer